Unterwegs zur Festung Rosenberg | Folge 1 (2)

Unterwegs zur Festung Rosenberg.

Diesmal führt unser Ausflug nach Oberfranken, genauer nach Kronach.

Was es hier zu sehen gibt erfährst Du, wenn Du weiterliest....kommst Du?





"Wir besuchen eine der besten erhaltenen Festungen in ganz Bayern...."


...genauer gesagt in Franken, da muss man schon unterscheiden.

Also wieder Zeit für einen Ausflug, diesmal liegt das Ziel bei der Stadt Kronach in Oberfranken. Die Festung Rosenberg ist eine "von barocken Befestigungen umgebene Höhenburganlage". 

Hört sich doch gut an.

Gleich vorweg, der Ausflug liegt etwas zurück, klar so schöne grüne Laubbäume gibt es wohl derzeit auch nicht in Oberfranken (wenn Du später hier liest, wir haben gerade Frühjahr).

Wenn Du regelmäßig bei mir zu Gast bist, dann fällt es dir sofort auf an der Qualität der Fotos, dennoch wollte ich diesen Ausflug Dir nicht vorenthalten.




Gehen wir hoch zum Eingang der Festung.

Eine stattliche Pforte führt durch die dicken Mauerwerke. 

Die Festung Rosenberg, auch Veste Rosenberg genannt, war eine der beiden Landesfestungen der früheren Fürstbischöfe von Bamberg. Sie gilt heute als ein herausragendes Beispiel für die Entwicklung des Wehrbaus in Deutschland.

Immerhin 8,5 ha überbaute Fläche belegt das Festungswerk, nimmst Du die ehemaligen Erdwerke noch das dazu, dann kommst Du auf 23,6 ha.


Von der Festung hat man einen schönen Blick über Kronach.




Hier siehst Du einen Teil der gewaltigen Wallanlagen und Befestigungswerke.

Die Festung wurde auf 378 Metern Höhe erbaut auf dem Rosenberg, woher auch der Name stammt. Von ihrem Standort beherrschte man die Täler der Haßlach, Kronach und der Rodach. Damit bot sie einst wichtigen Handelsrouten in Richtung Thüringen und Frankenwald Schutz.

Ich denke Du kannst aus den Fotos gut erkennen wie steil die Mauern hier in die Höhe ragen, bis zu 25 Meter insgesamt.







Heute besteht die Festungsanlage aus drei Befestigungsringen. 

Die Anlage verfügt über einige Türme, darunter ein etwa 38 Meter hoher Bergfried. Dieser Turm verfügte früher über einen Hocheingang in 12 Meter Höhe. Man konnte hier nur über eine Leiter hinauf, später errichtete man einen Treppenturm.

Um die Kernburganlage verläuft ein Bering mit verschiedenen Zeughäusern, Provianthaus und dem Kriegspulvermagazin, dieser ist mit einer Wehrmauer und sieben Türmen umgeben.

Im Norden, wo die Anlage am gefährdetsten war, betragen die Mauerstärken bis zu 14 Meter dicke.



Der äußerste Bering besteht aus einem barocken Bastionensystem, welches ein regelmäßiges Fünfeck bildet. Dazwischen findet man Kurtinen.

Die Kurtine ist ein gerader Wall zwischen den Bastionen im Festungswesen.

Zwischen dem mittleren und dem äußeren Bering konnte man auf zwei Wallbrücken queren, die große Wallbrücke ist immerhin 12 Meter hoch und 17 Meter lang.






Im Angriffsfall wurden diese Brücken, sollte der äußere Bering erstürmt werden, abgebrannt.

Prunkvollstes Bauwerksteil der gesamten Anlage ist das Festungstor zwischen zwei südlichen Bastionen, es wurde unter dem Fürstbischof Philipp Valentin Voit von Rieneck anno 1662 errichtet.

Damit eine Erstürmung durch das Tor erschwert wurde, ist es in einem Knick ausgeführt, somit konnte man nicht durch das Tor in die Anlage schießen. Drei parallel verlaufene Tunnel führen durch das Tor, einer jedoch konnte nur von Innen begangen werden, einer ist ein Fußgänger und einer ein Fahrtunnel.







Am schönsten ist es eine Führung durch die gesamte Anlage zu machen.

Dabei wirst Du auch durch die unterirdischen Gänge geführt, aber mehr dazu dann im nächsten und letzten Teil.

Würde mich freuen, wenn Du dann auch wieder dabei bist, es gibt noch vieles zu sehen.

Liebe Grüße und eine schöne Zeit
Björn :-)










Was Ihr dazu meint...

  1. Hallo Björn,
    ich war gerade sowas von neidisch, als ich das hier sah. Soo schönes Wetter,
    hier ist es wirklich nur doof. Grau in grau und ich habe am Montag gerade noch
    meine Bilder soweit machen können und nun ist es vorbei. Es regnet schon wieder.
    Naja, wir brauchen alle Wasser.

    Diese Festung kenne ich gar nicht, auch wieder mal ein schönes Ausflugszielt,
    das du uns hier zeigst.

    Die Türmchen haben etwas Ähnlichkeit mit dem Schloß Mespelbrunn.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      keine Sorge, bei uns war das Wetter auch nicht sooo sonnig an Ostern *lach* aber am Ostersamstag gab es wirklich einige Momente Sonnenschein. Sogar einen Ausflug haben wir gemacht und die Bilder dazu gibt es später ;)

      Lieben Grüße
      Björn :)

      Löschen
  2. Hallo Björn,

    eine tolle Festung, die kenne ich gar nicht - aber man merkt gleich, dass man in Franken ist. Sieht für mich (aber ich kenne mich in Architektur auch überhaupt nicht aus) ein bisschen so aus wie die Würzburger Festung, zumindest die Türmchen. Ob das jetzt typisch fränkisch oder der Epoche geschuldet ist, mag ich natürlich nicht beurteilen.

    Auf jeden Fall freu ich mich, dass Du uns auf Deinen Ausflug mitgenommen hast, egal ob das jetzt alte Bilder sind oder nicht. Auch wenn ich mich nicht auskenne, so mag ich alte Burgen und Schlösser nämlich sehr :)

    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünsche ich Dir,
    Pamy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pamy,

      ja es ist toll dort, überhaupt in Franken. Ich habe dort noch weitere interessante Gebäude gesehen, alles auch sehr gepflegt :)

      Ich habe noch einige Ausflugsberichte zu Burgen und Schlössern in Vorbereitung, leider dauert es immer etwas länger - die liebe Zeit ;)

      Liebe Grüße und ein tolles Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  3. Hallo Björn,
    da war ich auch!!! :-)
    http://reistdiemaus.blogspot.de/2012/03/frankenausflug-kronach.html
    Du hast wunderschöne Bilder mitgebracht, ich habe dort nicht besonders viel Mühe für Fotografieren genommen.
    Mien Mann stammt von dort in der Nähe...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Flögi,

      toll, habe ich mir gleich angeschaut Deinen Ausflugsbericht :)
      Mühe habe ich mir auch nicht wirklich gemacht, der Auslöser klackt so mit beim Gehen ;)

      Liebe Grüße und eine schöne Zeit
      Björn :)

      Löschen
  4. Lieber Björn,
    wie immer, bin ich dir wieder gern gefolgt. Tolle Fotos und
    tnoch besere Recherchen. Sehr anschaulich erzählt.
    Ich freue mich immer auf deine Beiträge.
    Einen sonnigen Wochentart wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irmi,

      es freut mich dies zu lesen :)
      Der nächste Ausflug liegt schon wieder hinter mir und nun dauert es noch ein wenig die Bilder zu sichten und einen Text zu schreiben ;)

      Liebe Grüße und ein nettes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  5. Hallo Björn,
    zunächst war ich bei dem Anblick des blauen Himmels schon ganz neidisch, denn so einen tollen blauen Himmel hätten wir uns zu Ostern gewünscht. Aber Du schreibst ja auch gleich, dass der Ausflug schon einige Zeit zurück liegt.
    Auf jeden Fall war es ein lohnender Ausflug, was Deine Fotos bestätigen. Ich habe den Rundgang gerne mitgemacht und Deinen Bericht gerne gelesen.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      stimmt, ist schon ein klein wenig her der Ausflug - ich brauche immer etwas länger um die Bilder zu bearbeiten und einen Text zu machen. Da komme ich etwas in Rückstand.

      Aber wir hatten an Ostersamstag zumindest ein wenig blauen Himmel, Bilder dazu kommen noch ;)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  6. Lieber Björn,
    danke für einen wieder herrlichen und sehr interessanten Ausflug! Ich freue mich nun schon auf die weitere Fürhung, durch unterirdische Gänge und weitere geheimnisolle Einblicke in die tolle anlage!
    Ich hoffe, Du hattest ein schönes Osterfest und wünsche Dir noch einen gemütlichen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      ein Besuch dieses Gebäudekomplexes ist wirklich schön und man hat einen netten Ausblick über die Stadt und das Land. Leider konnte ich im Tunnel keine Bilder machen, es war stockdunkel ;)

      Liebe Grüße und ein angenehmes Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  7. beindruckend die dicken Mauern
    sehr schöne Bilder

    bin auch gerne mit spazieren gegeangen.. strengt ja nicht an :D
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rosi,

      vielen Dank :) Mich hat die Festung auch sehr fasziniert und es war auch vor Ort nicht wirklich anstrengend, es gab ja viel zu sehen, lenkt ab ;)

      Liebe Grüße und eine schöne Zeit
      Björn :)

      Löschen
  8. ... und das ganze bei Kaiserwetter - toller Rundgang an dicken Mauern vorbei.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,

      ...dabei war der Beckenbauer gar nicht dabei ;) Aber wie heißt es doch, wenn Engel reisen lacht der Himmel - scheint was dran zu sein ;)

      Liebe Grüße und ein gutes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  9. Dort könnte es mir auch gefallen! Vielen Danl für den Rundgang! Schöner Nebeneffekt...ich freue mich jetzt schon so richtig auf das Baumgrün...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      an manchen Hecken und Büchen habe ich es schon entdeckt, das zarte Grün - lange wird es sicherlich nicht mehr dauern und wir befinden uns wieder in grüner Umgebung :)

      Liebe Grüße und viel blauen Himmel
      Björn :)

      Löschen
  10. Ich bin bei solchen Bauten ja immer fasziniert davon, wie diese mit primitiven Mitteln so errichtet werden konnten.
    Vielen Dank fürs Zeigen.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      ja, wirklich faszinierend. Wenn man heute schaut wie lange manche Bauwerke (Stichwort: Flughafen Berlin) zur Fertigstellung benötigen, die würden heute noch an der Burg bauen ;)

      Liebe Grüße und danke für den Besuch
      Björn :)

      Löschen
  11. Lieber Björn,
    wenn ich auf deine Seite komme muss ich mich immer bedanken, für deine wunderschönen Berichte und Fotos. Deine Erläuterungen zu den Fotos finde ich einfach großartig. Hab vielen Dank, ich werde auch bei der Fortsetzung dabei sein.
    Wünsche dir einen schönen Tag, liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      ich danke Dir für die lieben und aufmunternden Worte :)

      Es macht mir immer wieder viel Freude solche Berichte zu machen und wenn alles klappt werden noch viele weitere folgen :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  12. Lieber Björn,

    das sieht wirklich nach einem schönen Ausflug aus ... und ich habe den blauen Himmel besonders genossen (auch wenn nicht aktuell ist). Ich begleite Dich gerne bei Deinen Ausflügen - immer wieder ein guter Tipp dabei und sehenswert aufbereitet.

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,

      bei schönem Wetter ist die Festung wirklich einen Besuch wert und das Essen war auch gut mit herrlicher Aussicht im Freien.

      Mir macht es auch immer wieder viel Freude diese virtuellen Rundgänge zu erstellen :)

      Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  13. Hallo Björn,
    gerade habe ich Deinen schönen blog entdeckt und freue mich über die Bilder Deines Ausfluges .Ich liebe Schlösser und Burgen und bin gespannt auf die Fortsetzung Deines Berichtes. Hab ein sonniges Wochenende, liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.