Unterwegs auf der Plassenburg | Folge 2 (2)

Heute geht es zurück auf die Plassenburg.

Wir besuchen den "Schönen Hof" und ich habe viele Informationen und Fotos im Gepäck.

Bist Du dabei?




Zurück zur Plassenburg.

Ich hoffe Du hast ein schönes Wochenende hinter Dir und bist gut in die neue Woche gestartet.
Wir steigen sofort in das Geschehen ein ;)

Die Familie von Hohenzollern war bis zum Ende des 18. Jahrhunderts auf der Burganlage aktiv.

In den Jahren 1553/54 wurde nicht nur Kulmbach, sondern auch die Plassenburg, nach Aufgabe ihrer Besatzung, völlig zerstört. Dies steht im Zusammenhang mit dem Zweiten Markgrafenkrieg.

Auf die historischen Hintergründe möchte ich hier nicht eingehen – kannst Du gerne nachlesen, verlinke ich am Ende des Artikels.









Nun, jedenfalls wurde die Anlage wieder neu aufgebaut und die Plassenburg wurde zu einer repräsentativen Renaissanceanlage ausgebaut.

Wenn Du sie besuchst, dann wirst Du es heute noch erkennen.

Überspringen wir ein paar Jahrhunderte und begeben uns ins Jahr 1791.

In jenem Jahr fiel die Markgrafschaft an Preußen und 1810 schließlich an das Königreich Bayern.






Es folgten Phasen unterschiedlichster Nutzungen, die Zeiten als Festung und Burganlage waren endgültig vorbei.

Zuchthaus und Lager für Kriegsgefangene waren neue Zwecke, erst im Jahr 1929 begann die Nutzung als Museum. Damit erstmalig friedlicheren Zwecken.

Wenn Du heute auf die Burg kommst findest Du hier insgesamt vier Museen:

· Das Landschaftsmuseum Obermain

· Das Deutsche Zinnfigurenmuseum

· Das Museum Hohenzollern in Franken

· Das Armeemuseum Friedrich der Große







Ich habe sie allesamt besucht, allerdings, Du kennst es ja, Fotos machen darf man meist in solchen musealen Einrichtungen nicht – zumindest wenn man sie nachher veröffentlichen möchte.

Was ich aber sagen (schreiben) kann, sie sind allesamt einen Besuch wert und ich habe die Anlage mittlerweile mehrfach besucht.











Von der Stadt Kulmbach fahren Busse hinauf in den Burghof und da geht es am Torhaus wirklich knapp zu, die Busse passen gerade durch.

Im Hof war ich von der Größe der Anlage sehr beeindruckt und der „Schöne Hof“ ist grandios. Gestaltet wurde er mit seinen Arkadengängen und den Reliefbrustbildern von Caspar Vischer.

Alles in allem ist die Plassenburg einen Besuch wert.

Ich hoffe, meine Fotos können Dir davon einen kleinen Eindruck vermitteln.

Vielen Dank für Deine Zeit

Liebe Grüße
Björn :-)












Links:

Die Plassenburg - http://plassenburg.de/

Plassenburg auf Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Plassenburg

Das Haus Hohenzollern auf Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Hohenzollern

Website vom Haus Hohenzollern heute - http://hohenzollern.de/

Website vom Haus Preussen heute – http://preussen.de/

Belagerung von Kulmbach und Plassenburg auf Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Belagerung_von_Kulmbach_und_der_Plassenburg

Caspar Vischer auf Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/Caspar_Vischer

Was Ihr dazu meint...

  1. Mir gefällt's. Ich mag Burganlagen gerne anschauen.
    Danke, daß du uns mitgenommen hast.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...das freut mich sehr :) ich kann auch von alten Burgen nicht genug bekommen
      und ich habe noch einige mehr in letzter Zeit besucht ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  2. Lieber Björn,

    mir hat es gut gefallen, Dich auch zu dieser Burg zu begleiten ... und auch am letzten Wochenende musste ich doch an Dich denken ;) Wir waren in Fulda und da ist mir doch eingefallen, Du hast einmal vom Schloss Fasanerie geschrieben ... das haben wir uns dann mal angeschaut (zumindest den Schlosspark)!

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... freut mich, wenn es Dir gefallen hat :)

      Schloss Fasanerie - natürlich, da war ich. Das Schloss gehört der Familie von Hessen, quasi unseren ehemaligen Landesvätern ;)

      Eine Führung ist dort sehr sehenswert, natürlich auch die Porzellansammlungen - kann ich Dir nur ans Herz legen :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  3. Hallo, lieber Björn,
    was für ein stattlichens und wunderbares Anwesen! Dankef ür die herrlichen Eindrücke! Es hat mir viel Fredue gemacht, mit dir diese Burg zu besichtigen!
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Nachmittag und auch eine wunderbare Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....ich freue mich über Deinen Besuch :)

      Demnächst gibt es eine weitere Burganlage in Oberfranken, würde mich freuen Dich wieder zu begrüßen :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  4. Hallo Björn,
    eine gigantische Burg. Wir haben hier in der Nähe nur noch Ruinen, da muss man sich den größten Teil dazu denken. Aber so eine große Burg, da steht man bestimmt ganz ehrfürchtig davor. Toll!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....wirklich, die Burg ist sehr groß :)

      Ruinen sind auch nicht zu verachten, schaue ich mir auch immer wieder gerne an, falls es noch etwas mehr als nur Grundmauern gibt ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  5. Eine beeindruckende Anlage! Als Zuchthaus und Lager für Kriegsgefangene wurden ja so einige Burgen und Schlösser "missbraucht" ;-). Dir noch eine schöne Woche! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...."missbraucht" ist das richtige Wort - so ging dann vieles von der Ausstattung verloren, leider.
      Aber wenigstens hat die Burganlage überlebt :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  6. Lieber Björn,

    das ist ja mal ein beeindruckender Kasten und alles aus Sandstein! Das Aschaffenburger Schloss sieht ganz ähnlich aus.

    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...das Aschaffenburger Schloss ist auch toll, hängt als Bleistiftzeichnung im Flur bei uns ;)
      Das werde ich demnächst auch noch zeigen.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  7. Hallo Björn,
    ich bin gerne mit Dir um diese Burg spaziert, obwohl ich gerne auch einen Blick nach innen geworfen hätte. Aber Du hast es ja schon gesagt, dass es nicht erlaubt ist. Schade. Das Landschaftsmuseum und die Zinnfigurensammlung hätten mich auch interessiert.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ja, glaube ich Dir gerne. Leider darf man heute in Museen kaum mehr fotografieren und noch seltener diese Fotos auch veröffentlichen.

      Wobei ich denke, dies wäre die Beste und dazu noch kostenlose Werbung um mehr Besucher in die Museen zu locken, anderes Thema ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  8. Sehr feudal !
    Schöner Rundgang - gefällt mir !

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...freut mich, demnächst gibt es wieder ein Schloss in Oberfranken :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  9. Lieber Björn,
    Burgen und Festungen sind mir immer etwas unheimlich, eben wegen ihrer Geschichte...so auch diese...auch wenn Deine Bilder wieder ganz toll, Deinen Beitrag untermalen!!!
    Ich habe momentan auch nicht ganz so viel Zeit fürs Internet und komme kaum hinterher, all meine Lieblingsblogs zu besuchen. Besonders für Blogs wie Deinen, möchte ich mir immer ein wenig mehr Zeit lassen, um die liebevoll gestalteten Beiträge auch genießen zu können. Da komme ich auch lieber etwas später vorbei als nur mal schnell und halbherzig vorbeizuschauen...wir sollten uns da nicht so einen Druck machen...ich freue mich jedenfalls immer wenn Du vorbeischaust, egal wann :)

    Lass es Dir gut ergehn und hab eine wunderschöne Zeit!!!
    Alles Liebe
    Katrin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,

      wenn man manchmal überlegt wie lange man braucht um die Fotos zu bearbeiten und dann auch noch den Text, so ein Blog macht doch ziemlich viel Arbeit *lach* da sind Deine Zeilen richtig Balsam :)

      Ja, Du hast recht. Ich sollte mir weniger Druck machen und einfach aus purer Freude meinen kleinen Blog weiter pflegen :)

      Liebe Grüße und gleichfalls eine tolle Zeit
      Björn :)

      Löschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.