Die doppelte Gorch Fock.

Obwohl ich ja weit weg wohne vom Meer, interessiert mich die Seefahrt ein wenig.

Segelschiffe natürlich auch.

Neulich habe ich etwas über die Gorch Fock gelesen, was ich bisher nicht wusste.

Es gibt sie doppelt....



Eigentlich fast jeder kennt ja hier in Deutschland das Segelschulschiff "Gorch Fock".

Die "älteren" unter uns wohl auch noch vom 10 DM - Schein :-)

Die Gorch Fock, welche heute so von der Bundesmarine herumgeschippert wird wurde am 24. Februar des Jahres 1958 auf Kiel gelegt. Bauwerft war die Firma Blohm & Voss. knapp ein halbes Jahr später am 23. August des gleichen Jahres erfolgte der Stapellauf. Die Rede hierzu hielt mit Rudolf Kinau der Bruder des in der Skagerrakschlacht auf der SMS Wiesbaden gefallenen Georg Fock, dessen Tochter Ulli vollzog die Taufe. Die endgültige Dienststellung erfolgte am 17. Dezember des gleichen Jahres. Soweit die Fakten.

Seither segelt die Gorch Fock als Botschafter durch die Meere.



Wer heute nach Stralsund kommt und dort durch den Hafen geht wird ebenfalls auf die Gorch Fock treffen.

"Oh, sieh mal - da ist dieses Schulschiff, die Gorch Fock". Stimmt! Aber...

dieses Schiff ist die Gorch Fock I, und nicht das oben beschriebene aktuelle Schulschiff der Bundesmarine.

Es ist quasi sein Vorgänger, wenn auch heute etwas weniger bekannt.





Dieses Schiff wurde  am 2. Dezember 1932 ebenfalls bei Blohm & Voss in Auftrag gegeben. Es wurde am 3. Mai 1933 getauft auf den Namen "Gorch Fock". 

Fortan wurde das Schiff, wie auch sein späterer Nachfolger, als Schulschiff genutzt. Gegen Ende April 1945 lag die Gorch Fock in Stralsund als die Rote Armee mit dem Beschuss des Schiffs begann - von deutscher Seite beschloss man die Versenkung, was auch geschah. Die Gorch Fock lag also im Strelasund, mit noch stehenden Masten, gut sichtlich unter dem Wasser.

Als der Krieg beendet war wurde das gesunkene Schiff der Sowjetunion als Reparationsleistung zugesprochen. Es wurde 1947 geborgen und 1949 mit neuem Namen "Towarischtsch" in die Sowjetische Marine übernommen.  Nach der Auflösung der Sowjetunion um 1991 ging das Schiff in das Eigentum der Marine der Ukraine über. 

Ihre letzte Segelfahrt unternahm sie 1995. Weitere vier Jahre später erwarb der deutsche Verein "Tall-Ship Friends" e.V. das Reparaturbedürftige Schiff und es wurde 2003 zurück an seinen letzten deutschen Liegeplatz verbracht - Stralsund. 

Dort liegt sie noch heute als schwimmendes Museumsschiff und trägt wieder den Namen "Gorch Fock".



Gut wer sich nicht sooo für Segelschiffe begeistert wird mit diesen Informationen wenig anfangen können.

Aber Ihr müsst doch zugeben, es ist ein herrlicher Anblick so mit den gesetzten Segeln wie oben.



Habt Ihr es gewusst?


----------------------------------------------------------------------------------------------------
Bildrechte:

Was Ihr dazu meint...

  1. Dass es ein "Schwesterschiff" gab, wusste ich wohl - nur nicht, dass es noch existiert.Nur würde Gorch Fock im Grabe rotieren, wenn er wüßte, welche Reise dieses Schiff genommen hat, das seinen Namen trägt. Ich empfehle an der Stelle einmal, seine Werke zu lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Empfehlung :)

      Ich wusste bisher auch nichts davon und war überrascht zu erfahren, das es noch existiert.

      Liebe Grüße
      Björn :-)

      Löschen
  2. Lieber Björn,
    das ist mir völlig neu. Sehr lehrreich und gut recheriert.
    Es ist gut zu wissen. Danke für deine Arbeit.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irmi,

      für mich war es interessant, ob ich je mit diesem Wissen etwas anfangen kann bleibt abzuwarten ;)

      Liebe Grüße und einen schönen Abend
      Björn :-)

      Löschen
  3. Die Gorch Fock in Strahlsund kenne ich persönlich...vom letzten Jahr...Du bist ja wirklich vielseitig interessiert, lieber Björn! Vielleicht reist du doch mal ans Meer...;-)? LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      Du war schon dort, toll :) da habe ich Dir ja nix Neues erzählen können. Ich bin tatsächlich ziemlich vielseitig interessiert, aber ich kann hier nicht alles unterbringen ;)

      Liebe Grüße
      Björn :-)

      Löschen
  4. Lieber Björn,
    ein interessanter Bericht zu diesem wunderbaren Schiff! Nein, ich wußte nciht, daß es zwei davon gibt...Danke für Deine Recherche und die wunderbaren Bilder!
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      ich freue mich über Deinen Besuch, also nichts zu danken ;)

      Auch Dir wünsche ich einen schönen Freitag und hab ein schönes Wochenende
      Björn :-)

      Löschen
  5. Ha! Ich wusste, dass es zwei Gorch Focks gibt, aber auch erst seitdem ich das erste Mal in Stralsund war. Die andere Gorch Fock, also die zweite kenne ich nur vom Hören sagen. :D

    Gruß vons Schaf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schaf ;)

      in Stralsund war ich noch nie, aber es ist sicherlich interessant diese alten Schiffe vor Ort zu sehen :)

      Liebe Grüße
      Björn :-)

      Löschen
  6. Da gebe ich Dir voll und ganz recht.
    Das Segelschiff bietet wirklich einen tollen Anblick.
    Ein schwimmendes Museumsschiff finde ich aber auch mal eine tolle Sache. würde ich mir auch mal gerne anschauen. Solche alten Schiffe sind wirklich interessant und im Sommer sind wir in der Nähe von Strahlsund. Mal schauen, ob wir das noch in unsere Ausflüge mit einbauen können. Es ist ja immer zu wenig Zeit, um alles zu schaffen.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      es gibt einige dieser schwimmenden Segelschiffe als Museum, vielleicht sehe ich ja irgendwann im Herbst auf Deinem Blog eines davon ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  7. Hallo Björn,
    ne, ich gehörte auch zu den Unwissenden. Aber so ein Segelschiff ist schon was schönes, könnte ich immer anschauen wenn ich am Meer bin - und tu ich natürlich auch. *g*
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.