Fundstück | Die WMF "America" Kaffeemaschine

Endlich wieder eine Kaffeemaschine, wurde auch Zeit.

Heute ist es ein Modell der Firma WMF und ein sehr schönes, wie ich finde.

Leider hat sie nicht auf das Vorschaubild gepasst, also schaut rein, wenn Ihr möchtet.




Kaffeemaschine von WMF.


Ich habe lange gebraucht wieder eine Kaffeemaschine zu zeigen. Asche auf mein Haupt.

Zugegeben, ich habe einige Probleme damit gehabt diese spiegelnden Typen zu fotografieren, soll ja die Maschine in den Vordergrund und nicht die Umgebung.

Hoffentlich kann man sich die Fotos heute ansehen.

Wenn Ihr einen Tipp habt, wie ich es besser machen kann, immer her damit ;)




Die heutige Kaffeemaschine stammt wohl aus der Zeit um 1910 herum, hergestellt wurde sie von der Firma WMF.

WMF stand ursprünglich für Württembergische Metallwarenfabrik. Die Firma wurde im Jahre 1880 gegründet und existiert bis heute als erfolgreicher Hersteller von Haushaltswaren.

Ob es sich bei dem Modell um späte Ausprägungen des Jugendstil oder doch eher Art decó handelt? Ich kann es Euch nicht sagen. Vielleicht wisst Ihr mehr?


Ich habe einmal die Modellbezeichnung "Amerika" gelesen, ob sie zutreffend ist möchte ich nicht mit letzter Gewissheit behaupten. Die Quelle ist mir leider entfallen.

Grundsätzlich handelt es sich um einen Perkolator.

Das Wasser kommt in den "Bauch" und der Filter wird mit Kaffeepulver gefüllt.


Die Bohnen im Bild sind natürlich nur Deko und dienen gleichzeitig dafür, den Kaffeemaschinen einen gewissen Duft zu bescheren, wenn sie in meiner Sammlung stehen ;)

Über den Filter kommt ein Wasserverteiler, ähnlich dem Kopf einer Gießkanne.

Fast fertig, die Glashaube aufgesetzt, damit auch alles verschlossen ist.



Beheizt wird dieses Modell noch nicht mit Strom, sondern mit Spiritus.

Der Brenner steht auf einem kleinen Ständer im Fußbereich.

Interessant finde ich die Verzierungen an den "Beinen", welche sehr schön geschwungen sind.

Entzündet Ihr die Flamme, dann wird nach einer Weile das Wasser durch das Steigrohr hoch steigen. Sehen kann man diesen Vorgang an der Glashaube auf der Maschine.

Danach "regnet" das heiße Wasser auf das Kaffeepulver im Filter und der Kaffee wird "geboren".

Der Kaffee ist fertig....


könnt Ihr ihn riechen?

So geschafft, endlich wieder eine Kaffeemaschine. Diese steht in der Sammlung mit den abgebildeten Accessoires zusammen. Das Milchkännchen habe ich einmal gesondert erworben.

Aussehen tut sie sehr hübsch, in der Realität noch schöner als auf den Fotos.

Hoffe es hat Euch gefallen.

Liebe Grüße
Björn :)













Was Ihr dazu meint...

  1. Hallo Björn,
    ich bin zwar kein Kaffetrinker, aber Kaffeeduft ist toll. Ebenso toll sind deine alten Kaffeemaschinen. Unglaublich wie die funktioniert haben und ein sicher köstlicher Kaffee entstanden ist.
    Eine Idee für Fotos, wo sich die Umgebung nicht spiegelt, habe ich leider auch nicht...außer: vielleicht einen Spiegel benutzen und die Kaffeemaschine im Spiegelbild fotografieren. Habe ich mich da einigermaßen ausgedrückt wie ich es meine?!
    Hab einen schönen Abend und Grüße von mir - Stine -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stine,

      Kaffeetrinker bin ich auch nicht :D aber den Duft mag ich auch sehr gerne.

      Hm, die Idee mit dem Spiegel müsste ich mal testen ^^ leider sieht man ja in diesen spiegelnden Oberflächen der Kaffeemaschinen, ich habe noch einige mehr..., mehr sich als die Kaffeemaschine ;)

      Liebe Odenwald-Grüße
      Björn :)

      Löschen
  2. Auf jeden Fall ein schönes Teil.
    Ich hätte gerne ein Foto gesehen, wo dieser Perkolator in seiner ganzen Höhe sichtbar ist. Also ein Bild von der Seite. Sicher nicht so einfach zu fotografieren, wegen der Spiegelungen. Evtl. einen hellgrauen Unter- und Hintergrund wählen? Und auf keinen Fall mit Blitzlicht. Und falls Du hast, einen Polarisationsfilter vor das Objektiv schrauben.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      dieses Foto hätte ich gerne auch gemacht ;) aber ich arbeite noch daran, sobald ich dazu Zeit habe liefere ich natürlich nach ;)

      Einen Polfilter habe ich, aber der bewirkt relativ wenig bei dieser metallenen Oberfläche - habe ich bereits getestet.

      Liebe Odenwald-Grüße
      Björn :)

      Löschen
  3. Hallo Björn,
    im Prinzip funktioniert diese Maschine genauso wie die heutigen Industrie-Kaffeemaschinen, nur das diese mit Strom und nicht mit Spiritus beheizt werden. Aber irgendwie erinnert mich dieses Objekt an einen russischen Samovar, ob das an der glänzenden Verarbeitung liegt?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,

      ja, grundsätzlich sind die Industriemaschinen auch so aufgebaut. In den Vereinigten Staaten waren Perkolatoren auch sehr weit verbreitet.

      Viele halten es auch für einen Samovar, ist es aber nicht, doch die Ähnlichkeit in der Optik ist natürlich da, keine Frage :)

      Liebe Odenwald-Grüße
      Björn :)

      Löschen
  4. Hach, mal wieder so ein irres Teil entdeckt :-)
    Das erste Bild gefällt mir eigentlich gleich ganz gut, obwohl sich - wie in einem Spiegel - die Umgebung komplett auf der Oberfläche spiegelt.
    Polfilter nützen nur auf nichtmetallischen Oberflächen - hier könntest du mit weißen und schwarzen Pappen für Licht und Schatten sorgen - wäre vielleicht mal was für einen verregneten Tag, wenn du gerne herumkniffelst :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,

      ich habe noch einige mehr davon ;)

      Die Sache mit dem Polfilter habe ich bereits gemerkt, aber bei Glasflächen leistet er gute Dienste, leider sind die wenigsten der Kaffeebereiter aus Glas :D

      Ich habe schon einige Dinge getestet, meist sehe ich mich bzw. die Kamera, also weiter probieren,
      wobei ich hoffe die verregneten Tage lassen noch etwas auf sich warten ;)

      Liebe Odenwald-Grüße
      Björn :)

      Löschen
  5. Guten Morgen, lieber Björn,das
    ist ein geniales Fundstück, und ich bin sicher, der Kaffee schmeckt wunderbar daraus :O)
    Deine H-Worte und Erklärungen haben mir auch gefallen :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      ich nehme es an, aber ich habe noch nie damit Kaffee gemacht ;) Mir reichen diese alten Fundstücke als Zierwerk und es gibt noch schönere Modelle :)

      Freut mich, wenn es Dir gefallen hat.

      Liebe Odenwald-Grüße
      Björn :)

      Löschen
  6. Ein klasse Teil ...und wenn es auch noch passablen Kaffee produziert ... was will man mehr.
    Die Fotos find ich übrigens stark.
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo "Grete",

      es schaut in real noch sehr viel schöner aus, glänzt sehr schön und hat passendes Beiwerk um sich herum geschart ;)

      Freut mich, wenn die Fotos Dir gefallen :)))

      Liebe Odenwald-Grüße
      Björn :)

      Löschen
  7. Lieber Björn,

    wieder eine wunderbare Vorstellung einer Kaffeemaschine - diesmal mit einem Satz versehen, der mir besonders gefällt: "und der Kaffee wird geboren". Eine schöne Formulierung die der Art gerecht wird, mit der diese schöne Maschine den Kaffee hervorbringt.
    Die Verzierungen sind wirklich herrlich und ich kann mir gut vorstellen, dass es ein besonderer Genuss war, den so entstandenen Kaffee zu trinken.

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,

      so manchmal rutschen mir solche Sätze raus :D wo ich später selbst staune ;)

      Solche Kaffeebereiter waren früher, zu ihrer Zeit, nicht gerade billig, viele Bevölkerungskreise wussten gar nichts von Kaffeemaschinen vor den späteren Filtermaschinen :D

      Liebe Odenwald-Grüße
      Björn :)

      Löschen
  8. Hallo Björn,
    toll diese alte Kaffeemaschine. Ich bin zwar auch kein Kaffeetrinker, aber ich rieche ihn ebenfalls gerne. Nur frage ich mich, ob der Kaffeeduft von dem des Spiritus überdeckt wird? Hast Du die Maschine schon einmal ausprobiert?
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      ich bin auch kein Kaffeetrinker, aber der Duft ist köstlich :)

      Nein, getestet habe ich die Maschine noch nicht, mache ich eigentlich nie, ich sammele sie nur wegen der Optik, vielleicht sollte ich tatsächlich mal testen ^^

      Liebe Odenwald-Grüße
      Björn :)

      Löschen
  9. Hallo lieber Björn, die Maschine sieht sehr gut aus und war zu ihrer Zeit sicher angebracht, und hat sicherlich auch einen guten Kaffee gekocht. Doch ich bin froh, dass ich damit nicht umgehen muss. Trotzdem ich Kaffeetrinkerin bin, bin ich froh sie nicht zu nutzen. :-) Ich wäre eine Teetrinkerin geworden. Von der Optik gefällt sie mir sehr, und wird für dich ein Kleinod sein. Vielen Dank fürs Zeigen. Herzliche Grüße und einen schönen Tag, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      ich stimme Dir vollkommen zu, es ist schön die Technik unserer Zeit nutzen zu können :) Deshalb dienen mir diese alten Stücke auch nur als Sammelstücke und Dekoration und für den Kaffee wird eine zeitgemäße Maschine genutzt ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  10. Wow. Was für ein Schmuckstück!
    PS. Mir gefallen die Fotos sehr gut. Das bißchen an Reflexionen stört mich nicht weiter.
    Herzliche Grüße aus Wien
    Dita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dita,

      freut mich sehr, wenn Dir die Fotos gefallen. Dann kann ich ja weiterhin Kaffeemaschinen zeigen :)

      Liebe Grüße aus dem Odenwald
      Björn :)

      Löschen
  11. Also Björn, erst mal zu den Fotos:
    Ich finde wirklich Du stellst Dein Licht unter den Scheffel. Die Bilder kann man auf jeden Fall ansehen.
    Sie sind absolut klasse. Auch die Bearbeitung ist genial. Und mit der Spiegelung hast Du doch perfekt gelöst.
    Die vorhandene Spiegelung auf dem zweiten Bild finde ich sogar richtig super! Die sieht ganz toll aus.
    Sag bloß nicht mehr, dass Du nicht fotografieren kannst.....^^

    Tipps für die Zukunft habe ich jetzt auch keine neuen, außer denen die hier schon genannt wurden.
    Und da der Polfilter nicht funktioniert hat... da hätte ich jetzt auch drauf getippt.

    Die Maschine an sich ist echt schön. Die Füße gefallen mir auch sehr. Irgendwie erinnert sie mich in ein wenig an eine orientalische Wasserpfeife...^^

    Liebe Grüße
    Sonja



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      ich Danke Dir :) Künftig werde ich mich nicht mehr beschweren ;)

      Der Polfilter funktioniert mehr bei Wasser oder Glasflächen, aber ich habe auch gemerkt, er kann den Kontrast erhöhen, wenn der HImmel etwas flau ist :)

      Wasserpfeife *lach* ja, könnte man sicherlich machen ...

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  12. Hallo Björn,
    endlich mal wieder Kaffee. Und dann noch aus einer richtig schönen Maschine und nicht mit Hochdruck aus einer Plastikkapsel gepresst. Sehr schön!
    Mir gefällt das Teil. Sieht klasse aus!

    Lieben Gruß!
    Detlef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Detlef,

      ja, wurde wieder Zeit *g* damals wurde das Kaffee trinken noch zelebriert, denn es bedeutete ja viel Aufwand, heute ist es ein "Nebenher"-Artikel geworden, leider.

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  13. Hallo Björn,
    aha, da ist sie: Kaffeemaschine Nr. ?? Und auch die kannte ich nocht nicht, aber WMF liegt ja quasi um die Ecke.
    Das Stück schaut wirklich toll aus und war bestimmt nicht in jedem Haushalt zu finden. Damals war man bestimmt stolz, den Gästen Kaffee aus dieer Maschinen anbieten zu können und der hat bestimmt toll geschmeckt. Ich darf morgen auch Kaffee machen und das mit der alten Maschine und nicht mit dem Kaffeeautomat, denn da ist man bei sovielen Leuten nur am Springen. *g*
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,

      es ist im Blog die Nummer 14 :)

      Früher waren ja Kaffeemaschinen und auch der Kaffee sehr teuer, meist gab es so Kornkaffee...
      zumindest hier in der ländlichen Gegend.

      Kann ich verstehen, wenn Du bei größeren Menge auf eine ältere Variante zurückgreifst ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  14. Hach, ich hinke derzeit ein bisschen hinterher...und da hätte ich doch fast die Kaffeemaschine verpasst.
    Eine meiner Lieblings-Serien hier bei dir :)
    Du weißt ja...Junkie und so :D
    Und wieder sehr interessant.
    WMF kenne ich natürlich, wusste aber nicht, dass es die schon so lange gibt.

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      ich bin selbst noch etwas zurück und muss nun noch zwei Stück in die Serienübersicht aufnehmen ;)
      Apropos im Archiv rechts siehst Du alle bisherigen Beiträge.

      Mittlerweile ist schon die nächste Kaffeemaschine eingezogen ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  15. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Björn!
    Das ist ja ein wunderschönes Stück, was du da gefunden hast. Und dann ist sie auch noch so gut erhalten. Toll zu sehen, wie vor über 100 Jahren Kaffee gekocht wurde :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elena,

      vielen Dank :) Sie ist wirklich noch in einem sehr guten Zustand und steht nun bei meinen anderen Fundstücken ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.