Unterwegs in Miltenberg am Main

Wenn die Sonne lacht, da kann man schöne Ausflüge machen. Dachte ich mir.

Leider lachte die Sonne nicht, der Ausflug nach Miltenberg am Main war dennoch schön.

Wollt Ihr mitkommen?





















Kennt Ihr es auch?  Immer wenn ich einen Ausflug mache, dann muss ich dringend wohin. Man sucht und schaut sich um, wo ist dieses öffentliche Entsorgungshäuserl nur ^^

Hey, in manchen Orten artet so etwas leicht zu einer Tortur aus. Meist findet man in allerletzter Not eine völlig heruntergekommene Erleichterungsbude.

In Miltenberg ist es da besser, so stand ich gleich vor dem obigen Schild....da war alles kein Problem.

Wenn jemand von Euch heute eine Vorstellung von Miltenberg erwartet, den muss ich leider enttäuschen. Hebe ich mir für später auf, wenn die Sonne scheint und ich Euch ein paar Sonnenbilder zeigen kann.

Heute nur ein paar punktuelle Eindrücke, die zudem noch aktuell sind.

Mir gefallen solche alten Fachwerkstädte mit schön hergerichteten Gebäuden. Ob ich darin wohnen wollte? Hm, ich kann es nicht sagen, der alte Fachwerkhof meiner Großeltern wurde schon vor meiner Zeit abgerissen und völlig durch Neubauten ersetzt.

Es muss natürlich nicht immer Fachwerk sein, wie Ihr am Beispiel unten seht.

Schon faszinierend welche Mühe man früher in der Gestaltung seines Hauses auf sich genommen hat. Klar, nicht jeder konnte sich so etwas leisten - hier waren es wohl fast alles Geschäftshäuser. 

Generell war ja der Odenwald nicht gerade eine reiche Gegend in früheren Zeiten. Die Täler waren eng und die Menschen mussten den Wäldern ihren Platz abringen.

Heute haben wir, glücklicherweise, damit keine Probleme mehr.

In dem hohen Haus fand bis vor einigen Jahren, jährlich, eine Antik & Trödel-Verkaufsausstellung statt, viele schöne Stücke habe ich dort erwerben können.

Warum es auf den Bildern so dunkel ist? Ganz einfach, es war nicht heller an diesem Tag.

Eine Burg gibt es hier auch, im Hintergrund könnt Ihr sie sehen. 

Von den Weihnachtstagen gab es noch ein paar Restposten, machten alles doch noch etwas feierlicher - was meint Ihr?

Der Blick hier gefällt mir sehr gut, die schönen Fachwerkbauten eng aneinander geschmiegt und hinten, quasi über allem thronend, die Burg. Könnte man für einen Herz-Schmerz-Film à la Pilcher verwenden.

Dann musste ich verzückt stehen bleiben, was stand denn da im Fenster ....

ich gebe zu, die hätte ich sofort mitgenommen, aber ich kann nicht alles kaufen. Diese alten Puppenstuben sind immer wieder nett anzusehen, wenn hier auch nicht alles zusammen gehört.

Leider haben ja viele dieser Trödelläden die Angewohnheit keine Preise anzukleben und dann Summen zu nennen, bei denen das Riechsalz ganz schnell aus der Tasche geholt werden muss.

Ihr kennt es.

Man merkte schnell, es ist gerade keine Saison. Viele Läden waren geschlossen und kündigten die Öffnung erst in Wochen an.

Gut, so lange konnte ich nicht warten.

Der Vorteil davon ist klar ersichtlich, es ist ziemlich leer gewesen. In der Sommersonne sind hier doch ganze Hundertschaften unterwegs.

Wo wir vorhin schon beim mitnehmen waren, diese Tür hätte ich auch genommen.

Ab und an stand in dieser Ecke so ein "Unbeweglicher". Wisst Ihr was ich damit meine?

Diese Menschen, meist gold beschmiert mit einem Hut, stehen wie starr oder schockgefroren da und bewegen sich nur ab und an - grandiose Leistung. Hätte ich einen auf, ich würde meinen Hut nun ziehen.

Diesen Blick habe ich vom Schnatterloch aufgenommen, obwohl Gisela Schlüter ("Die Schnatterbox") gar nicht hier war. Einige von Euch werden sich vielleicht an die Dame erinnern.

Apropos erinnern, einige Szenen des "Wirtshaus im Spessart" wurden einst auch hier aufgenommen. Viele von Euch kennen den Film aus dem Jahr 1958, mit der grandiosen Liselotte Pulver als Franziska Comtesse vielleicht.


Wo ich zu Beginn die Toilettenversorgung noch gelobt habe, in den Häusern scheint die Situation nicht ganz so prickelnd zu sein - siehe den Nachttopf vor der Tür im Bild unten.

Vielleicht auch eine Dienstleistung für Abortsuchende, kurz die Treppe hoch und in die Ecke gesetzt, ich wollte es aber nicht testen ;)

Am unteren Bild hat mir der Kontrast zwischen dem Stufengiebel der Burg im Hintergrund mit dem kubischen Brauereigebäude im Vordergrund gefallen.

Man könnte auch sagen - alt gegen modern, oder nicht mehr ganz so modern.

Ein Bild weiter schaut es dagegen ganz bayerisch aus, ach, hatte ich es nicht erwähnt? Wir sind hier bereits in Bayern, für alle "echten" Bayern, ok - wir sind in Franken ;)




Die beiden Passanten hier hatten wohl gerade Streit? 




In Blickrichtung seht Ihr das Gasthaus "Zum Riesen", es bezeichnet sich als das "älteste Gasthaus Deutschlands". Ein Schmuckstück ist es auf jeden Fall.

Mit den nachfolgenden Bildern werdet Ihr, wenn noch nicht bekannt, auch merken das wir am Main sind. Von hier aus kann man im Sommer schöne Ausflugsfahrten mit dem Schiff unternehmen.

Die Reisegruppe im Vordergrund ist gleich selbst ins Wasser gegangen.


So, ich hoffe Euch hat unser heutiger kleiner Bildrundgang gefallen.

Wie gesagt, ich werde später noch ein paar sommerliche Impressionen zeigen - seid darauf gespannt.
Danke für Eure Zeit und habt einen schönen Tag :)





Was Ihr dazu meint...

  1. Lieber Björn,
    ich war noch nie in Miltenberg - aber es sieht so aus, als sollte ich mir dafür mal Zeit nehmen :) Auch wenn Du die Stadt nicht zeigen wolltest ... die paar schönen Eckchen machen neugierig.
    Allerdings werde ich mir dann wohl auch besser einen nicht sonnigen Tag aussuchen - ich mag es nämlich auch lieber leer in den Städten, was es immer vereinfacht auch die Vierbeiner mitzunehmen.

    Danke für den schönen Tipp und ich freue mich schon auf Sonnenbilder.
    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,

      noch nie? Solltest Du im Sommer unbedingt nachholen ;) Ist wirklich sehr schön und man kann auch schöne Mainschifffahrten machen...Amorbach liegt auch nicht weit entfernt :)

      Aber mit den Vierbeinern ist es an Wochentagen sicherlich leerer ;)

      Liebe Grüße und ein tolles Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  2. Liebr Björn,
    ich habe ihn gleich zweimal mitgemacht. Wunderschöne Aufnahmen und teils sehr lustigeBeschreibungen.
    Miltenberg und Amorbach - zwei Orte, die mich immer wieder faszinieren. Ich feue mich schon auf die
    Fortsetzung.
    Übrigens: Die Puppenstube hätte mir auch gefallen.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irmi,

      ich bin auch immer wieder gerne in Miltenberg, es gab Zeiten, da war ich mindestens einmal im Monat dort ;) Amorbach kenne ich natürlich auch, einen Bilderausflug muss ich aber noch machen ....es gibt also noch etwas zu tun.

      Liebe Grüße und ein tolles Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  3. Was für ein nettes Städtchen...und das Schild...ich schmeiß mich weg...Ich komme gern jederzeit wieder mit...zum Stadtbummel...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      ja, das Schild ist toll und häufig führt nach Ankunft der Weg auch gleich dorthin ;)

      Liebe Grüße und ein tolles Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  4. Der Rundgang hat mir sehr gefallen, lieber Björn. Du warst wohl genau zur richtigen Zeit dort und konntest das schöne Städtchen genießen und fotografieren ohne über allzuviele Leute zu stolpern. So einen Vielzahl von Fachwerkhäusern hab ich bisher nur in Rothenburg o.d.Tauber gesehen, dort allerdings nur "umzingelt" von Menschenmassen.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      es war sehr leer an diesem Tag, im Sommer und an Wochenenden ist es dagegen ziemlich voll. Rothenburg kenne ich auch, eine schöne Stadt, da lief ich schon über die Stadtmauer - aber leider gibt es davon keine Fotos ;)

      Liebe Grüße und ein tolles Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  5. Lieber Björn, dein Stadtbummel mit den wunderschönen Fotos und deinen Kommentaren hat mir sehr gefallen.
    Was mir noch gefällt, ist die Sauberkeit in den Straßen mit den herrlichen Fachwerkhäusern. Deine Fotos sind sehr gut aufgenommen und zeigen uns ein schönes Städtchen. Das älteste Gasthaus Deutschlands, hätte ich auch gerne mal besucht. Vielen Dank! Wünsche dir ein schönes Wochenende, herzlichst Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      freut mich sehr, wenn es Dir gefallen hat :) Es ist eine schöne Stadt, früher standen am Mainufer schöne Palmen, allerdings wird derzeit ein neuer Hochwasserschutz errichtet - da ist längere Zeit schon eine Baustelle. Sicherlich gibt es dieses Jahr auch noch einen Sonnenausflug dorthin ;)

      Liebe Grüße und ein tolles Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  6. Wow - das hat mir sehr gut gefallen - so viele schnieke Fachwerkhäuser hintereinander weg, hat schon eine ganz andere Atmosphäre als in meiner Heimat.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,

      glaube ich Dir, hier gibt es diese Fachwerkhäuser ja noch öfter, dagegen keine Moore und kein Meer ;)
      nun gut, dafür in Miltenberg den Main und der ist auch ganz nett :D

      Liebe Grüße und ein tolles Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  7. Lieber Björn,
    danke für wieder eine wudnerbare Führung durch ein herrliches und verträumt wirkdenes Städtchen!
    Ich wünsch Dir einen wundervollen Tag und ein schönes und sonniges Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      es ist wirklich ein sehr schöner Ort und an einem schönen "lauen" Sommertag noch wesentlich schöner, durch die Gassen schlendern, vielleicht ein Eis in der Hand ;)

      Liebe Grüße und ein tolles Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  8. Das war ein schöner Spaziergang durch die Stadt. So eine ähnliche Puppenstube hatte ich auch als Kind. Ich glaube es waren aber 2 Räume. Ich muss unbedingt mal am Dachboten in meinem Elternhaus rumstöbern, bestimmt steht sie dort noch in einer Ecke.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      ich habe auch so eine ähnliche Puppenstube von meiner Mutter, leider hat die Inneneinrichtung meine Spielzeit nicht ganz unbeschadet überstanden ;) Aber ich habe sie noch und nun vorne mit einer "Staubschutzplatte" in Klarsicht abgedeckt.

      Liebe Grüße und ein tolles Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  9. Hallo Björn,
    wenn auch das Wetter ein wenig darüber hinwegtäuscht, eines ist sicher: Dieses Miltenberg besitzt wunderschöne alte Fachwerkhäuser und ist ein schmuckes Städtchen! Das älteste Gasthaus besitzt eine besonders atraktive Fassade! Ich freue mich schon auf die kommenden sonnigen "Eindrücke!"
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,

      Miltenberg ist wunderschön, wenn nur endlich die ganze Baustelle weg wäre ;) Aber die Altstadt ist Klasse und dann kann man ja auch noch eine schöne Schifffahrt auf dem Main machen.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  10. Also das ist wirklich mal ein Ort, wie eine Filmkulisse :)
    Ganz aus einer anderen Zeit!
    Ich liebe solche alte Städtchen auch sehr und finde diese Fachwerkhäuser einfach nur schön :)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      mich faszinieren diese Orte auch sehr, schön wenn diese alten Häuser so gut erhalten werden :)
      Bei uns im Ort findet man nicht mehr so viele Fachwerkhäuser, leider.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  11. Wirklich ein wunderschönes Städtchen mit einer ganz tollen Atmosphäre, die schon auf den Bildern rüberkommt.
    Richtige Kunstwerke sind die Häuser, finde ich.

    Und das Thema "Stilles Örtchen" scheint ja wirklich ein Problem bei Ausflügen bei Dir zu sein.^^ Das kenne ich sonst nur von Frauen, wobei ich nicht dazu zähle. :-)) Naja... hin und wieder dann doch. :-)

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      da stimme ich Dir sofort zu, schon toll wie man früher gebaut hat und wie lange diese Häuser dann hielten :)

      Ab und an zieht es mich auf diese "stillen Örtchen" oder "öffentlichen Bedürfnisanstalten" aber nicht immer, doch es ist immer gut zu wissen, wo eines ist ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  12. Also das Abort-Schildchen ist ja der Knaller, lieber Björn! Aber auch sonst war das ein wunderschöner Ausflug, auf den du uns da mitgenommen hast - trotz fehlender Sonne: Ich liebe solche gut gepflegten Fachwerk- und Altbaustädtchen, da steckt so viel Geschichte und so viel Sorgfalt darin! All diese herrlichen Details, ein Traum!
    Ganz herzliche rostrosige Frühlingsgrüße von der Traude
    ჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓ
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/04/rdl-4-uber-gluckliche-gartnerinnen.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Traude,

      der Ausflug war schön und ich habe ihn tatsächlich wieder gemacht, diesmal mit Sonne ;)
      Ich mag diese Fachwerkstädtchen auch sehr gerne, deswegen findet man sie immer wieder hier in Wort und Bild *g*
      Liebe Sonnengrüße aus dem Odenwald
      Björn :)

      Löschen
  13. Hallo Björn,
    noch ein Örtchen das ich nicht kenne, aber den Pulver Film kenne ich gut -also doch nicht so unbekannt. Das Schild ist genial, wobei ich mich frage, weshalb da nicht die Frauen drauf sind, denn die haben das Problem doch noch viel mehr, oder? Gibt es eigentlich eine WC-App?
    Der Trödelladen schaut vielversprechend aus, so was kenne ich von hier gar nicht. Hier gibt es eher Antikmärkte in wechselnden Hallen und da sind die Preise sehr, sehr hoch!!! Die "Unbeweglichen" kenne ich auch und schau' sie mir immer wieder gerene an.
    Ein tolles Städchen, super Fotos und ich bin auf die Fortsetzung gespannt.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,

      WC-App? Die gibt es tatsächlich - schaust Du hier : http://www.wc-finder.de/
      Ich habe sie allerdings nicht auf dem Handy - vielleicht sollte ich sie testen für Unterwegs ;)

      Ich habe in einem Vorgänger-Laden dort sehr viel erworben für meine Sammlung, mittlerweile hat sich dieser Laden aber in eine andere Richtung orientiert.

      Generell mag ich es, wenn es Dinge von 1 Euro bis offenes Ende gibt, so kann man immer etwas finden.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  14. Lieber Björn, ich weiß nicht, wie ich jetzt hierher gefunden habe, entdecke dann gleich etwas sehr Vertrautes und freu mich. Nur muss ich gestehen, dass ich in den letzten 14 Monaten allmonatlich immer an Miltenberg vorbei gefahren bin, um möglichst schnell zu meinen Eltern zu kommen. Unverzeihlich! Ich würde gerne mal wieder im "Riesen" einkehren, habe ich festgestellt.
    Gerne mehr solche Berichte aus der gegend!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      freut mich von Dir zu lesen :)

      Miltenberg ist ein wirklich schöner Flecken, da stimme ich Dir gerne zu. Es gab eine Zeit, da war ich mindestens einmal im Monat dort, einen Ausflug machen - raus aus dem Alltagstrott :)

      Es wird sicherlich noch weitere Berichte geben, einige sind schon in Vorbereitung ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.