Mein Alphabet | Buchstabe G

Heute geht es um den Buchstaben "G" in meinem ganz persönlichen Alphabet.

Was mir dazu einfällt und welche Worte ich mit "G" verbinde?

Schaut und lest am Besten gleich selbst.






Gestatten, heute geht es um "G" Worte!


Immer wenn Sonja vom Blog dreamlightpictures (einfach anklicken) zum Alphabet aufruft, dann muss ich erst etwas überlegen.

Manchmal ist der Post veröffentlicht und mir fallen weitere Worte ein, zu spät.




















G wie Gehrhardt.


Fällt mir heute als Allererstes dazu ein. Denn so heißt die Familie meiner Mutter.
Auf dem Foto oben könnt Ihr meine Groß- und Urgroßeltern sehen, genau in der Mitte. Links neben meiner Großmutter steht mein Urgroßvater Ivan, ich kannte ihn leider nicht.

Ganz rechts mein Urgroßvater und meine Urgroßmutter. Zu meinem Urgroßvater bin ich immer zu Besuch gegangen, als kleiner Bub. Da gab es Schokolade oder manchmal auch etwas Taschengeld.

Meine Großeltern mochte ich sehr gerne, da war ich oft zu Besuch. Als beide, ganz kurz hintereinander, vor vielen Jahren starben, da ist eine Welt für mich zusammengebrochen.


















G wie Geschichte.


Fragt bitte nicht weshalb, ich kann es Euch leider nicht beantworten. Seit meiner Schulzeit interessiere ich mich für Geschichte. Ratet, welche Note ich hatte ;)

Dabei bin ich nicht wirklich festgelegt, aber Schlösser, Burgen und alte Kirchen interessieren mich als Gebäude (auch so ein passendes Wort) ganz besonders.

Dementsprechend bin ich auch öfter unterwegs.

Einen Ausflug zu einem historischen Flecken ist für mich ein ganz besonderer Genuss.


















G wie Ginzling.


Ginzling, dort war ich über dreißig Jahre hinweg im Urlaub, lange Zeit. 

Ich war dort schon als Kind und bin also damit aufgewachsen, somit sehe ich es als eine "zweite Heimat" an. Komme ich dorthin, dann bin ich nicht in der Fremde, sondern kenne die Landschaft und fühle mich sogleich Daheim.

Genau aus diesem Grund gehört es hierher.



G wie Geier.


Geier finde ich, wie eigentlich alle Vögel, faszinierend.

Komischerweise haben sie einen ziemlich schlechten Ruf, aber so schlimm schauen sie eigentlich gar nicht aus - oder?

In den Wortschatz sind sie auch eingegangen:

"Hol´s der Geier!" - "Was zum Geier?"

kennt Ihr.

G wie Garten.


Ich mag Gärten und alles, was blüht. Aber, ich bin kein Mensch mit einem grünen Daumen. Vielleicht habe ich es auch bisher nur nicht versucht. 

Einige werden vielleicht wissen, ich kann mich nicht sonderlich bücken wegen diversem Metall im Rücken, deshalb ist die Gartenpflege nichts für mich.

Also schaue ich mir die Gärten dann lieber an und so einen prachtvollen Garten wie im Bild, na würde mir schon gefallen.

Natürlich gibt es noch Gesundheit, Geld und auch Giraffe. Weshalb Giraffe? Als kleiner Bub bin ich mal unter einer durchgelaufen, da gab es einen Park und man konnte mitten durch die Tiere spazieren - lange her ;)







Was Ihr dazu meint...

  1. Hach...ich mag solche alten Familienfotos sehr! Leider steht das alte Familienfotobuch bei meiner Mutter, sonst würde ich sofort mal darin kramen...;-). Gärten mag ich auch sehr, allerdings weiß ich erst, seitdem ich einen eignen Garten habe, wie zeit- und pflegeintensiv sie werden können...und einen Gärtner kann ich mir leider nicht leisten...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      Familienfotos sind etwas tolles, da stecken so massig Erinnerungen dahinter. Leider sind viele, ganz alte, nicht in unserem Besitz. Und früher machte man ja auch nicht bei jedem Anlass haufenweise Fotos (wie heute), schade eigentlich. Obwohl, ob die digitalen Fotos in hundert Jahren noch da sind ^^

      Liebe Grüße
      Björn :-)

      Löschen
  2. Toll, das Du wieder mitgemacht hast, Björn.
    Ein wundervoller Beitrag wieder von Dir.

    Das Du Deinen Urgroßvater noch kennenlernen konntest ist klasse. Ich kannte nur meine Oma und auch nur sie. Alle anderen Großeltern waren schon verstorben. Ich Dich gut verstehen, dass für Dich eine Welt zusammenbrach, als Deine Großeltern gestorben sind. So ging es mir mit meiner Oma auch.

    Das Du Dich schon immer für Geschichte interessiert hast wundert mich nicht im Geringsten.^^
    Bei mir kam das Interesse erst später.

    Das Ginzling wie eine zweite Heimat für Dich ist, kann ich sehr gut nachvollziehen. So geht es mir mit Alassio in Italien.

    Und was bitteschön sind das für geniale Bilder von dem Geier? Absolute Spitzenklasse, Björn.

    Ich wünsche Dir einen wunderschönen, sonnigen Tag.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      ich war immer sehr gerne bei meinen Großeltern, meinen Urgroßvater - alle mütterlicherseits, kannte ich auch noch. Von der Seite meines Vaters kannte ich "nur" in sehr jungen Jahren meine Großmutter, die leider damals sehr krank war.

      Was Dir Alassio bedeutet habe ich auf Deinem Blog schon mitbekommen ;)

      Vielen Dank für Dein Lob für meine beiden Geier-Fotos, davon demnächst noch mehr, bei einem Ausflug zu einer Burg ;)

      Liebe Grüße und auch Dir einen sonnigen, entspannten Tag
      Björn :)

      Löschen
  3. Hallo, lieber Björn, deine Aufzeichnung in Wort und Fotos, finde ich wundervoll. Von meinen Großeltern kann ich nicht viel erzählen, denn bis auf meinen Opa väterlicherseits, habe ich keine Großeltern mehr bewusst kennengelernt. Was mir besonders gefällt, sind deine wundervollen Fotos und nicht nur der Geier. Vielen Dank, auch für die Landschaftsaufnahmen.
    Wünsche dir einen sonnigen, schönen Tag. Herzliche Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      es freut mich sehr, was Du mir heute schreibst :)

      Ich mache sehr gerne Landschaftsfotos, man kann die Natur quasi damit ein wenig "konservieren" und an trüben Tagen ansehen.

      Liebe Grüße aus dem sommerlichen Odenwald sende ich Dir
      Björn :-)

      Löschen
  4. Hallo Björn,

    auch bei dem Buchstaben G habe ich wieder einiges über Dich erfahren - besonders Dein Interesse an Vögeln ist mir bis jetzt entgangen. Ich gebe zu, mit Deinem Hang zur Geschichte hast Du mich nicht überrascht ;)

    So alte Familienbilder mag ich auch sehr - leider gibt es bei uns nur noch ganz wenige davon.

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,

      sowas, ich glaube ich habe es schon irgendwann erwähnt. Aber keine Sorge, demnächst wird dieses Interesse an den geflügelten Wesen hier deutlich zu sehen sein ;)

      Wir haben leider auch nur sehr wenige ganz alte Familienfotos.

      Liebe Grüße aus dem sommerlichen Odenwald
      Björn :-)

      Löschen
  5. So alte Bilder haben immer etwas ganz besonderes - und alte Gruppenaufnahmen gefallen mir eigentlich immer viel besser als die neumodischen - sie haben irgendwie mehr Ausstrahlung.
    Die Geierbilder die drängeln sich so in den Vordergrund - toll sind die. Darf ich fragen wo du die Bilder machen konntest - es wird ja nicht dein Hausvogel sein :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,

      da stimme ich Dir gerne zu, ich mag alte Fotos :)

      Du darfst natürlich fragen wo ich die Geier-Fotos gemacht habe, auf der "Deutschen Greifenwarte" bei meinem Besuch auf Burg Guttenberg. Dazu gibt es demnächst bei mir einen Zweiteiler auf dem Blog ;)

      Liebe Grüße

      PS: Richtig geraten, mein Hausvogel ist es tatsächlich nicht ;)

      Löschen
  6. Hallo Björn, G wie ganz schön tolles Foto. Lg. Tonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tonja,

      vielen Dank :) dieses "G" Wort gefällt mir besonders *g*

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  7. Hallo Björn,
    das Foto mit Blick in die Vergangenheit gefällt mir natürlich bestens.
    Deine Worte darüber, was dir die Menschen darauf bedeuten, würden auch diesen Beitrag für das Guckloch interessant machen. Gerne verlinke ich diesen Beitrag, was meinst du?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,

      ich würde mich freuen mit diesem Beitrag bei Deinem Guckloch dabei sein zu dürfen :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  8. Also die Fotos von dem Geier sind ja super!
    Ich mag sie auch gerne.
    Ganz so alte Familienfotos habe ich leider nicht.
    Ich bin leider ganz ohne Großeltern aufgewachsen, weil die schon alle viel zu früh verstorben sind.
    Eine zweite Heimat habe ich auch, leider war ich schon viel zu lange nicht mehr dort und die Sehnsucht wächst immer mehr...

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      vielen Dank, freut mich sehr, wenn Dir mein Foto gefällt :))))

      Wir haben auch nicht viele alte Familienfotos mehr, aber wenigstens durfte ich lange Zeit meine Großeltern kennen :)

      Liebe Grüße und ich drücke die Daumen, dass Du bald wieder in Deine zweite Heimat kannst :)
      Björn :)

      Löschen
  9. Hallo Björn,
    ähm, meine G-Wörter sind immer noch nicht online...
    Geschicht - ähm, war nicht so meins! Das alte Familienfoto dagegen gefällt mir gut. Geier sind auch nicht gerade meine Lieblingsvögel, aber so ist das halt. Garten dagegen finde ich wieder gut. Gartenarbeit? Manchmal total gerne, manchmal weniger und ab und an tut mir auch der Rücken weh - aber anschauen und drinn' sitzen tu ich immer wieder gerne.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,

      da bin ich gespannt ob Du es noch schaffst sie vor den ersten "H" online zu bringen ;)
      Ich mag ja grundsätzlich alles was Federn trägt *g* sogar Federbälle. Gartenarbeit ist nicht so mein Ding, Gärten mag ich dagegen sehr ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.