Sunlicht

Wieder ist mir ein altes Stück "Erinnerung" in die Hände gefallen - das Arme ;)

Heute wieder eine Seife. Diesmal aber keine indische Blumenseife sondern ein Stück "Sunlicht".

Kennt Ihr alle noch - oder?




Etwas Sonnenlicht können wir alle gebrauchen. Heute geht es aber um Sunlicht, nicht um Sonnenlicht.

In gewissem Sinn war dies wohl der Urahne aller heutigen "Denglisch"-Wörter in der Werbung, Sunlicht - schätze eine Zusammenssetzung aus dem englischen "sun" und dem deutschen "licht". Warum das Produkt nicht "Sonnenlicht" genannt wurde?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem kleinen Blog :)

Wir werden noch erfahren, weshalb dieser Name wohl in dieser Form schon richtig gewählt war, machen wir zunächst eine kleine Reise in das Jahr 1884.

William Hesketh Lever führte erfolgreiche seine neue Seife auf dem englischen Markt ein. Was dies mit meinem heutigen Beitrag zu tun hat?

Ganz einfach, die Seife nannte er "Sunlight".

Bereits wenige Jahre wagte er den Schritt auf den Kontinent, genauer den deutschen Markt. Dies geschah aus dem Grund den hohen Zöllen zu umgehen, welche für den Import von Seifen nach Deutschland zur damaligen Zeit galten.

Es entstand in Mannheim - Rheinau die deutsche Sunlight Seifenfabrik, später mit Namen "Sunlicht Seifenfabrik AG".

Aha - Sunlight, Sunlicht - gut, akzeptiert.

Sunlicht wurde schnell zu einem formidablen Erfolg. Es war nicht nur eine Seife, vielmehr ein universelles Mittel zur Reinigung für die gesamte Wohnung und gleichzeitig den zugehörigen Menschen inklusive seiner Kleidung.

Der Markenname "Sunlicht" entstand wohl um 1903 und schon 1907 war das Werk in Mannheim die größte Seifenfabrik auf dem europäischen Kontinent. Eine Erfolgsgeschichte, wohl wahr.













Sunlicht war in vielen Haushalten vertreten und gehörte über gut einhundert Jahre zu den deutschen Marken schlechthin. Doch die Zeiten ändern sich, im Jahr 2000 wurde die Marke Sunlicht vom Markt genommen - Kernseife spielt heute nur noch eine sehr untergeordnete Rolle als Waschmittel.

Die Firma des ehemaligen Gründers, Lever, existiert bis heute unter dem Namen Unilever und ist einer der bedeutenden Verbrauchsgüterkonzernen in der Welt.

Erinnert Ihr Euch noch an Sunlicht?






Was Ihr dazu meint...

  1. Oh also von Sunlicht habe ich noch nie gehört!
    Aber Lever bzw. Unilever war mir sofort ein Begriff!
    Die Aufschrift finde ich witzig: erhöhter Fettgehalt...sowas bekommt man heute nicht mehr verkauft :D
    Das war mal wieder ein sehr interessanter Post :)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      wundert mich, ich dachte es wäre weitläufig bekannt *g* und ich glaube sogar die Seife gab es noch in meiner Jugend ^^

      Stimmt, die Sache mit dem erhöhten Fettgehalt klingt in heutigen Ohren nicht mehr so toll ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  2. Interessant und auch witzig, wie sich die Werbewelt doch gewandelt hat ;)
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidrun,

      finde ich auch und stöbere gerne in solchen alten Erinnerungsstücken :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  3. Hallo Björn,
    ich habe noch nie von dieser Seife gehört und bin froh, dass ich jetzt wieder ein wenig schlauer bin. Klasse Beitrag!
    In diesem Sinne schicke ich sonnige Grüße, auch wenn die Sonne sich heut Nachmittag nicht so recht raus gewagt hat :-( - Stine -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stine,

      hätte ich nicht gedacht, in meiner Erinnerung gab es die Sunlicht Sachen noch bis vor ein paar Jahren, scheint nun doch etwas länger her zu sein *lach*

      Bei uns war heute auch Regen, was heißt war ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
    2. Hallo Stine,

      hätte ich nicht gedacht, in meiner Erinnerung gab es die Sunlicht Sachen noch bis vor ein paar Jahren, scheint nun doch etwas länger her zu sein *lach*

      Bei uns war heute auch Regen, was heißt war ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  4. Ja, lieber Björn,
    ich entsinne mich noch gut an diese Seife. Sie gehörte ganzeinach in jeden
    Haushalt. Und die Fabrik in Mannheim zeigte mir mein Mann. Seine Mutter hatte
    dort gearbeitet.
    Danke für diesen wunderschönen Post - ein Stück Vergangenheit.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irmi,

      freut mich, dass Du sie kennst :) ich bin immer noch fasziniert von dem Namen "Sunlicht".
      Da habe ich Dir hoffentlich ein paar verschüttete Erinnerungen geweckt, wenn Du sogar schon
      die Fabrik besichtigt hast :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  5. Lieber Björn, da ich auf der Seite "Ost" gelebt habe, kenne ich die Seife nicht, finde aber die Geschichte sehr interessant. Danke für die schöne Geschichte und ich wünsche dir viel Sonnenlicht.
    Ganz liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      dafür habt Ihr sicherlich andere Seifen gehabt, mit ähnlich wohlklingenden Namen ;)
      Leider kenne ich diese nicht - so sind wir letztlich alle gleich ;)

      Liebe Grüße und Dir auch einen Tag voll Sonne
      Björn :)

      Löschen
    2. Hallo Margot,

      dafür habt Ihr sicherlich andere Seifen gehabt, mit ähnlich wohlklingenden Namen ;)
      Leider kenne ich diese nicht - so sind wir letztlich alle gleich ;)

      Liebe Grüße und Dir auch einen Tag voll Sonne
      Björn :)

      Löschen
  6. Noch nie gehört davon...aber gewaschen habe ich mich trotzdem immer...ehrlich...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      das beruhigt mich doch ungemein ;) aber ich hätte auch nichts anderes erwartet.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  7. Auch ich habe noch nie von dieser Marke gehört. Aber lange hat sie sich gehalten, wenn sie erst 2000 vom Markt genommen wurde. Aber Kernseife kenne ich natürlich. Vielleicht habe ich als Kind einfach nur nicht auf die Marken geachtet. Kernseife war das Alleheilmittel meiner Oma, fast schon ein Wundermittel.^^ Es durfte nicht fehlen. Es hatte den selben Heiligenstatus wie einen "Stich guter Butter"...^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      hätte ich jetzt nicht gedacht, war immer der Ansicht diese Marke war sehr bekannt, muss ich wohl überdenken ;)

      Vielleicht war es so, wer hat schon als Kind auf die verschiedenen Seifenschachteln geschaut - da gab es doch vieeel interessanteres in der Welt :)

      Heiligenstatus ist gut *g*

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  8. Hallo Björn,
    ich kenne die Seifen vom Sehen, aber nicht aus meiner Kindeheit. Da gab es bei uns nur diese Bersteinfarbene Seife von CD, wahrscheinlich weil das Bad Orange war.*g* Muss ich morgen mal bei meiner Mutter nachfragen.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,

      immerhin kennst Du sie, was mich freut :)

      Die "CD" Seife kenne ich auch - sie wurde von der gleichen Firma mit auf den Markt gebracht, also hast Du über sieben Ecken doch Sunlicht gekannt ;)

      Aber "CD" ist auch ein seltsamer Name für Seife - findest Du nicht...

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  9. ICH! Ich kenne die :-)
    Vor zwanzig Jahren - oder, kurz bevor die Seife vom Markt kam, da habe ich mir noch einmal ein Stück gekauft und mir damit erstmal die Hände gewaschen (heute würde "stark rückfettend" draufstehen). Mein Mann schnupperte um mich zu, rümpfte die Nase, kräuselte die Stirn - und erinnerte sich an seine allererste Tanzstunde. Er musste dort mit einem Mädel tanzen, welches SO roch wie ich nun - ich musste sie Sunlicht wieder abwaschen - ganz schnell :-)
    So kann ein Geruch fürs Leben prägen ...

    Danke für diesen spannenden Bericht - herzlichst - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,

      toll, das gibt hundert Punkte von mir :)))

      Eine Werbung für die Seife ist Deine Erinnerung nicht wirklich *lach* vielleicht ist sie deshalb letztlich vom Markt verschwunden, wenn Dein Mann schon so reagierte, dann möchte ich nicht wissen wie Bente heute reagieren würde *lach*

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  10. Hallo Björn!
    Natürlich kenne ich diese Seife!
    Die ist so deutsch, deutscher geht´s nicht! (hätte nie gedacht das die von England kommt)
    Lever-Sunlicht war mir auch schon immer ein Begriff!
    Ich kann mich daran erinnern, das die Hände damit gewaschen wurden. (Handseife)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,

      ich hätte es eigentlich auch nicht gedacht, aber so kann man sich irren. Manche Marken vermutet man auch im Ausland und sie sind dann "urdeutsch".

      Ja, Handseife - ich habe noch ein paar davon - aber benutzen tue ich sie nicht wirklich, reine Erinnerungsstücke in meiner kleinen Sammlung ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  11. Hallo Björn,
    den Begriff Lever Sunlicht kenne ich und er sagt mir auch etwas, aber so genau weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr was. Ich hätte ihn eher mit Waschpulver in Verbindung gebracht, anstatt mit Seife. So trügt die Erinnerung.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      ich glaube es gab auch Waschmittel bzw. gibt, von der Firma Unilever.
      Vielleicht stöbere ich da noch etwas auf in nächster Zeit - mein Interesse ist schon geweckt ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  12. Guten Morgen, lieber Björn,
    oh ja, ich erinnere mich auch noch sehr gut an die Sunlicht Seife! Der Geruch steckt mir noch heute in der Nase, aber ich empfand ihn nie als unangenehm, es war nun damals einfahc so ;O)
    Den Namen und die Verpackung fand ich damales so schön, ich weiß nicht warum, aber er gefällt mir auch heute noch! Schade, daß es die Seife nicht mehr gibt ....
    Aber, Kernseife, die gibt es in meinem Haushalt noch immer! Es gibt für bestimmte Dinge keine bessere ;O)
    Ich danke Dir für einw ieder schönes Stückchen Erinnerung!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      stimmt, früher war man andere Sachen gewöhnt - es war meist alles einfacher gehalten und noch nicht auf den "Wellness-Faktor" ausgelegt - Reinigung war das Hauptaugenmerk.

      Mir gefällt der Name auch, wobei ich nicht sagen kann weshalb - klingt irgendwie so schön :)

      Ich habe noch weitere interessante Seifen und Kernseife natürlich auch ...

      Allerliebste Grüße zurück
      Björn :)

      Löschen
    2. Hallo Björn,
      klar, kenne ich die Seife!
      Suhnlicht-Seift, gesprochen mit langen "u"... , so gedehnt...bei uns hier im Rheinland.

      Roch die Seife nicht irgendwie zitronig? Jedenfalls assoziiere ich das damit.
      Meine Mutter schnitt immer mit dem Messer Seifenspalten ab. An einen stark rückfettenden Effekt kann ich mich nicht erinnern.
      Ich bin dabei, das Haus meiner verstorbenen Mutter auszuräumen. Sie hat vieles aufgehoben. Falls ich die Sunlicht-Seife dort finde, werde ich es posten, versprochen!
      LG Marita

      Löschen
    3. Hallo Marita,

      so spricht bzw. sprach man es hier auch aus, mit einem langen "uuuuu" ;)

      Also die, welche hier verpackt ist, riecht nicht mehr wirklich nach Zitrone - das wird im Laufe der Jahre wohl "verduftet" sein.

      Ich bin gespannt ob Du ein Stück der Seife findest :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  13. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  14. Lieber Björn,

    ein echtes Stück Sonnenlicht auf Deinem Blog.
    Auch ich erinnere mich noch an diese Seife - meine Großmutter hat sie gerne benutzt. Ich habe irgendwie einen merkwürdigen Zitronenduft in der Nase, wenn ich daran denke :)
    Ich bin immer wieder so erstaunt, was Du alles findest - und dann auch über diese Dinge herausfindest. Immer wieder schön bei Dir zu lesen.

    Liebe Grüße,
    Isabella

    PS: Du wirst auch bald merken, dass es sehr inspirierend sein kann, Deinen Blog zu lesen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,

      ich dachte es passt genau in den Frühling, so ein wenig Sonne kann ja nicht schaden ;)

      Der Duft verflüchtigt sich im Laufe der Jahrzehnte, man kann die Verpackung mit Inhalt also völlig bedenkenlos in die Hände nehmen ;)

      Ich bin selbst immer wieder erstaunt und deshalb auch immer wieder auf der Suche.

      Bin sehr gespannt was Du auf Deinem Blog zeigen wirst :O

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  15. Lieber Björn, vielen Dank für diesen Post. Ich muss gestehen, diesen Namen hatte ich noch nie gehört, aber vor ein paar Monaten habe ich eine Sammlung von Handarbeitsheften aus den 20ern gekauft, veröffentlicht von "Sunlight Savonnerie Olten". Offenbar wurden also auch in der Schweiz Niederlassungen gegründet, der alte Name aber beibehalten. In den Heften wird dann aber nicht für Kernseife Werbung gemacht, sondern für verschiedene Dinge, die offenbar alle von dieser Firma hergestellt wurden (Lux Feinwaschmittel, Vim, wohl so etwas wie Scheuerpulver und Vigor Waschpulver). Danke dass du mir etwas über die Firma erzählen konntest, ich fand den englischen Namen in der Schweiz nämlich schon auffällig.
    lg ette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ette,

      interessante Information :) Lux habe ich auch, wusste aber bisher nicht von wem es hergestellt wurde. Den Namen Vigor kannte ich bisher nicht wissentlich.

      Bei uns hatte man den Namen "eingedeutscht" in Sunlicht ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  16. Die Seife war uns bisher leider nicht bekannt. Gut, dass du uns aufgeklärt hast. Wir sind gerade erst über deine Seite gestolpert und ganz begeistert. Bitte immer so weiter machen! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      werde ich natürlich auch tun ;) es wird noch einige interessante alte Details hier geben - vieles ist schon in Vorbereitung :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.