Manning Bowman Kaffeemaschine

Endlich, lange genug hat es ja gedauert, heute also wieder eine alte Kaffeemaschine.

Es handelt sich wieder um einen Perkolator und alles weitere schaut Ihr am besten im nachfolgenden Beitrag an.

Viel Spaß dabei.




Lange ist es her, seit ich hier eine Kaffeemaschine vorgestellt habe - zu lange.

Es wurde also Zeit, weshalb ich mich mit Fotoapparat "bewaffnet" in die Sammlung begeben habe. Zunächst überlegte ich her und hin und wieder hin und her und letztlich Griff ich beherzt zu und zauberte eine Kaffeemaschine aus dem Regal.

Somit können wir also beginnen "Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem kleinen Blog!"

Die blöde Sache an solche spiegelnden Oberflächen ist die Tatsache, ja klar, sie spiegeln ;)

Für mich ist dies zwar schön, aber wenn ich sie fotografieren möchte ohne mich selbst abzulichten eher weniger. Die Profis unter Euch werden jetzt einwenden, da gibt es diesen oder jenen Trick mit der Beleuchtung. Möglich. Aber ich verfüge weder über derartiges Wissen noch über ein heimisches Fotostudio mit entsprechenden Beleuchtungsmöglichkeiten.

Ihr werdet heute also einen spiegelnden Eindruck davon erhalten wie diese alten Schätze aufbewahrt sind ;)

Jetzt aber zur Kaffeemaschine, darum geht es ja hier.

Schon auf den ersten Blick erkennt man, es handelt sich um einen Perkolator mit den typischen Merkmalen: Auslasshahn, Wasserbecken, Steigrohr, Filter.

Hier wurde die "Maschine" mit zwei schönen hölzernen Griffen versehen, wirkt damit fast wie ein Pokal - nur mit Hahn ;)



Öffnet man die gläserne Haube sieht man sofort den Filter. Dieser verrät uns auch den Hersteller dieser Kaffeemaschine:

Manning-Bowman & Co.
Muriden, Conn. - Made in U.S.A.

Dazu der Hinweis: "use finely ground coffee".

Ich würde den Perkolator auf die Zeit um 1926 herum schätzen, er darf aber auch gerne wesentlich jünger sein - wer hierzu Informationen hat, immer her damit :)



Hier sehen wir das Steigrohr, das Wasser steigt durch die Erhitzung nach oben und "regnet" auf das Kaffeepulver im Filter herab - dies geschieht so oft man will oder den Stecker zieht.

Mit dem Auslasshahn kann man den Trunk in die Tasse lassen.

Und funktioniert diese Kaffeemaschine mit einem Spritusbrenner? 

Nein - wir haben bereits einen Stromanschluss.

Soviel zu meinem Perkolator von Manning Bowman, ich finde er sieht schick aus mit seiner Formgebung und den schönen Griffen.

Was meint Ihr dazu? Gefällt er Euch?

Vielen Dank für Eure Zeit und vielleicht bis zum nächsten Mal ;)



Was Ihr dazu meint...

  1. Ein tolles, edles Teil - und wieder so schön in einem passenden Umfeld aufgenommen - hach, nun ein Tässchen daraus :-)
    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,

      vielleicht sollte ich tatsächlich einmal eine der alten Maschinen austesten ^^
      dann könnte ich vom Geschmack berichten :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  2. Ich freue mich über jede Deiner schönen Kaffeemaschinen und biete mich - wie immer - gerne als Tester an ;) Wenn der Kaffee so gut schmeckt wie die Maschine aussieht, dann muss er richtig gut sein.

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,

      ich könnte es wohl selbst nicht sonderlich gut beurteilen ;) Die Maschine sieht wirklich sehr schön aus und strahlt so richtige Eleganz aus - wenn ich einmal Testerinnen suche stehst Du auf meiner Liste ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  3. Hallo Björn,
    mein erster Gedanke? Was für ein toller Pokal! Da siehtste ich habe keine Ahnung! Aber mei, so schee schauts aus! Und das ganze Drumherum sowieso, bin ich froh, dass Du mit dem Teil nicht nach Draußen gegangen bist.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,

      stimmt aber auch, Pokale sehen ja meist auch so aus :) als ich noch aktiver Sportschütze war, da war der Pokalgewinn immer ein Highlight :) heute tröste ich mich mit Kaffeemaschinen ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  4. Lieber Björn, da hast du recht, das ist wirklich eine sehr, sehr schick aussehende Kaffeemaschine! Und dass sie so schön glänzt und spiegelt, hat doch eindeutig den Vorteil, dass wir gleichzeitig auch mehr von der Umgebung mitbekommen - das ist doch viiiiel Wert! :o))
    Alles Liebe von der Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Traude,

      *lach* ich habe bisher immer versucht die "Umgebung" möglichst auszublenden, ist mir nicht ganz gelungen - ist fast wie ein Blick durch ein Schlüsselloch ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  5. Hallo Björn,
    dazu fiel mir gleich die Dröppelminna meiner Oma ein. Ich habe aber durch schnelles googlen herausgefunden, dass die was ganz anderes war. Sehr schöne Maschine!

    Lieben Gruß!
    Detlef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Detlef,

      von der Optik - also reine Form - kommt sie der Dröppelminna aus dem Bergischen Land schon Nahe, aber ansonsten unterscheiden sich die beiden "Maschinen" dann doch :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  6. Lieber Björn, nicht nur dass ich, beim Betrachten deiner Kaffeemaschine, Kaffee-Durst bekommen habe, nein, ich finde sie schön. Sie spiegelt eine angenehme Atmosphäre wider. Eine Atmosphäre, in der man gerne zum Kaffee trinken und zum Plaudern eingeladen wurde. Ich weiß, diese Zeit habe ich versäumt, aber die Gedanken daran sind schön. :-)
    Einen schönen Abend und liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      die Kaffeemaschine steht in meinem kleinen "Museum" und der Küchenschrank ist noch von meinen Urgroßeltern :) Die Zeiten mit einer gedeckten Kaffeetafel, Keksen und netten Plaudereien liegen für mich mittlerweile in meiner Kindheit - aber schön war es :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  7. Diese Kaffeemaschine erinnert mich irgendwie an einen Pokal...^^
    Wahrscheinlich gefällt sie mir deshalb so gut. :-))
    Die Spiegelungen fand ich eher spannend als störend. Irgendwie rufen sie in mir immer eine Neugier hervor, zu schauen, was es alles zu entdecken gibt. Einen Björn habe ich nicht gefunden...^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      also ein "Kaffeepokal" - stimmt, ich habe ja diverse Sportpokale von früher und sie würde (Hahn nach hinten) nicht weiter auffallen ;)

      Auf dem zweiten Bild kann man meine Beine und Füße erkennen und auf dem letzten erahnt man einen Umriss in der Helligkeit ;) Diesmal also ein Suchbild :D

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  8. Da hast du ja wieder ein schickes Teil ausgegraben. Schade...die Spiegelung war nicht gut genug...man sieht dich ja gar nicht...;-). Schau mal bei Instagram...ich habe dich getaggt....falls du Lust hast teilzunehmen...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      :D da habe ich mir auch wirklich Mühe gegeben damit man mich nicht sieht ;)
      Instagram schaue ich mir dann am Donnerstag in Ruhe an ....

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  9. Guten Abend,
    wo du diese Teilchen immer her hast. Das ist für mich heut ja ein ganz besonderes Schmuckstück. Wenn man den Filter hier auf dem ersten großen Foto nur flüchtig ansieht und keinen Größenvergleich hat, könnte man denken es ist ein Wäschestampfer ;-) Genauer hingesehen natürlich dann nicht mehr. Übrigens habe ich auch bei den Spiegelungen genau hingesehen....wo bist du nur? grins.
    Hab einen schönen Abend - Stine -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stine,

      beinahe wäre mir Dein Kommentar durch die Lappen gegangen, aber nur fast ;)

      Mit dem Wäschestampfer hast Du gar nicht so unrecht, habe ich noch gar nicht dran gedacht :D ich habe auch so eine kleine "Stampfer"-Sammlung, vielleicht sollte ich sie irgendwann ins Bild setzen ...

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  10. Lieber Björn, mein erster Post war plötzlich weg, daher hier mein zweiter Versuch. :) Die Kaffeemaschine ist toll und ich finde auch, dass sie an einen Pokal erinnert. Die Griffe sind so formschön! :) Das mit dem Spiegeln beim Fotografieren kenne ich ;) Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Selma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Selma,

      sie hat wirklich eine Pokalform, man könnte sie an einen Sieger vergeben ;) Heute ist diese Formenvielfalt leider weitgehend ausgestorben, die modernen Maschinen sehen irgendwie alle ähnlich aus.

      Liebe Grüße und einen schönen Dezember
      Björn :)

      Löschen
  11. Die Kaffeemaschine sieht aus wie eine Dröppelminna (so heißen die alten Kaffeekannen mit dieser Form hier im Bergischen Land). Aber ich habe mich gerade kurz informiert und gelesen, dass diese anders funktionieren, also ohne Steigrohr.
    Ich mag gerade diese Pokal-Form sehr bei den alten Schätzen :)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      die Bergischen "Minna" kenne ich, habe allerdings keine in meiner Sammlung - irgendwie hat es noch nicht geklappt - ich habe also noch Ziele ;) Aber die Minnas waren quasi mehr eine Aufgussvariante, Pulver hinein und heißes Wasser - fertsch ;) Das Pulver verstopfte oft den Auslasshahn und daher kommt der Name "Dröppelminna" ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  12. Wow das ist ja der Wahnsinn, irre wie Kaffeemaschinen damals noch aussahen und dessen Funktionalität. Heute gibt es nur noch die High Tech Kaffeemaschinen. Wie die Zeit sich entwickelt, unglaublich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ja, die Entwicklung der Kaffeemaschinen ist sehr interessant und teilweise fast in Vergessenheit gefallen :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.