Gedanken im Herbst

Der Herbst, wenn die Bäume Blätter weinen, ist die Zeit der kreisenden Gedanken.

Welche Gedanken mir so im Herbst gekommen sind?

Das lest Ihr am besten gleich selbst ;)





Der Herbst ist für mich so eine Zeit der Gedanken. Kennt Ihr das auch?

Es wird draußen kalt und teilweise ungemütlich und man sitzt da und hängt seinen Gedanken nach ^^
Melancholie? Nein. Glaube ich nicht, Herbst-Blues ist es wohl auch nicht, oder doch.

Vielleicht gehört es auch irgendwie zu unserer Natur im Herbst etwas inne zu halten und über Dinge nachzudenken.

Da unten seht Ihr jetzt meine Heimat im Nebel liegen....



Neulich kam ich an diesem Schild vorbei. Ganz ehrlich, so etwas gab es früher nicht. 

Klar, Privatbesitz ist Privatbesitz und man sollte nicht stehlen, aber Kastanien?

Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, das es hier zu einer Verhandlung käme, wie hoch sollte denn der Streitwert sein? Und wenn ein Kind etwas aufliest und dann? Kinder sind ja nicht strafmündig.

Da kann ich nur den Kopf schütteln.



Manchmal möchte man einfach weit weg sein!





Im Garten blühen noch immer die letzten Rosen und grüßen mich, 
wenn ich nach Hause komme oder sagen mir adieu wenn ich gehe.




Diese Rollen sind übrig geblieben, vielleicht werden sie auch noch geholt.

Früher wurde das Heu ja gleich in die Scheune verbracht damit es nicht feucht wird. Heute liegt es Monate herum. So ändern sich die Zeiten.

Dieses Bild habe ich für Bente gemacht ;)

Für mich ist es immer eine Freude auf die Welt zu sehen. Irgendwo auf einem Berg oder Hügel und dann hinab zu schauen.

Wenn ich ein paar Kilometer fahre kann ich das ganze Rhein-Main-Gebiet bis in den Taunus überblicken. Meine Heimat liegt mir dann auch zu Füssen, herrlich oder?

Früher gab es hier einen Skilift und dieses umgestürzte Hüttchen war die Bergwacht, heute wartet es auf den Verfall.












Ups, wie passt du denn hierher?

Ach so, du möchtest mich erinnern bald das Vogelhäuschen rauszustellen um deine Kollegen zu füttern :)

Bei uns werden jedes Jahr die Vögel gefüttert, da mag jeder denken was er will. Die gefiederten Freunde finden immer weniger Futter in unserer verbauten Landschaft.

Wenn ich kurz inne halten darf, die letzten Monate waren nicht einfach.

Geprägt von Sorgen, Krankheiten und letztlich sogar einem Todesfall in der Familie. Ich hoffe es kommen langsam ruhigere Zeiten und wir werden dich nie vergessen :)






Viel war ich unterwegs für meinen Blog und habe "geknipst" um wieder Material für meine Vorstellung alter Dinge zu haben. Ich habe mich ja aufgerafft und als Kulisse nicht mehr nur die heimischen "Vier Wände" genutzt.

So soll es auch ab und an weiter gehen, aber im Schnee möchte ich dann doch nicht mit alten Sächelchen stehen.

Was habe ich alles so geplant für die Zukunft von diesem Blog? 

Ich habe noch einige Schlösser und Burgen auf der Liste, Kaffeemaschinen habe ich auch noch einige die ich Euch unbedingt zeigen möchte.

Auch sind noch viele alte Erinnerungsstücke in meiner Sammlung, Ihr seht für Nachschub ist gesorgt.

Bin gespannt wie es weitergeht hier, in den letzten Monaten und Jahren hat sich der Blog immer weiter entwickelt, wie ich hoffe. Auf diesem Weg möchte ich weiter machen.

Ich freue mich immer wenn Ihr Zeit findet hier vorbei zu schauen :)

Tausend Dank dafür.





Was Ihr dazu meint...

  1. Lieber Björn,

    ich werde im Herbst nicht melancholisch und bekomme auch keinen Herbst-Blues. Ich kann mich nicht mit dem Sommer anfreunden, weil ihn zu erleben in der Großstadt oftmals nur schrecklich ist und weil er auch speziell in diesem Jahr viel zu lange anhielt. Damit ernte ich immer mitleidige und ungläubige Blicke, denn alle Welt trauert dem Sommer hinterher und sagt, sie braucht keinen Herbst und Winter.

    Aber ich kann verstehen, dass viele Leute, weil sie aufgrund des "schlechten" Wetters nicht mehr viel rausgehen, in den Wohnungen sitzen und nachdenken über das zu Ende gehende Jahr und vielleicht melancholisch werden.

    Ich komme kaum noch zum Bloggen, weil mir die Zeit fehlt und zumeist auch der Elan. Es ist so vieles um mich, das nicht in Ordnung ist.

    ABER es ist schön, dass du uns erhalten bleibst, denn deine Themen im Blog sind immer wieder lesenswert und wirklich interessant. Insofern freue ich mich auf alles, was noch kommt.

    Ich wünsche dir eine schöne Herbstzeit und sende liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,

      ich mag den Sommer - hier auf dem Land ist es schön wenn die Sonne lacht und der Himmel schön blau ist ;) Aber natürlich darf es auch nicht zu warm sein, mag ich dann wieder doch nicht.

      Trauern um den Sommer tue ich nicht, der Herbst hat ja auch seine schönen Zeiten - und die Lichter in der Weihnachtszeit möchte ich auch nicht vermissen ;)

      Vielen Dank für die lieben Worte :) genau daher nehme ich die Kraft für meine kleinen Beiträge - was auch nicht immer so einfach ist, aber Freude macht es auf jeden Fall.

      Dir auch einen tollen Herbst und die besten Grüße
      Björn :)

      Löschen
  2. Aber gerne doch schauen wir immer wieder bei dir vorbei...Ich denke übrigens, es ist nicht verwunderlich, wenn man genau in der Zeit, wenn die Blätter fallen, über das Vergangene...und dann auch über die Zukunft nachdenkt...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      solange nur die Blätter fallen und man selbst nicht, dann ist alles noch im grünen Bereich ;)
      Danke für Deine Besuche noch einmal an dieser Stelle.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  3. Hallo Björn,
    ich schreibe heut nicht viel, weil ich deine Worte einfach so stehen lasse und dem nichts mehr hinzuzufügen wäre, du triffst sozugagen den Nagel auf den Kopf und deine Gedanken sind auch meine. Ein wunderschöner Beitrag. Danke dafür.
    Liebe Grüße ins Wochenend sendet dir Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stine,

      freut mich sehr, wenn es Dir heute so gefallen hat :) Nicht immer sind viele Worte notwendig.

      Liebe Grüße und noch einen schönen restlichen Sonntag
      Björn :)

      Löschen
  4. Hallo Björn,
    heute weinen nicht nur die Bäume, nein, der Himmel hat auch seine Schleussen geöffnet!
    Dein Heimatsort liegt so wunderschön eingebettet, geborgen im Nebel zwischen den Hügeln!
    Kastanien aufheben verboten, werden die denn gebraucht für irgend etwas besonderes?
    Deine Blogseite besuche ich sehr gerne und werde das auch die nächste Zeit beibehalten.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,

      war heute hier teilweise auch so, aber später hat der Regen sich verzogen - gut so ;)
      Ja, die Lage von meiner Heimat ist wirklich sehr schön - da bin ich auch sehr glücklich es so zu haben. Die Natur vor der Haustüre ist ein Genuss :)

      Ich freue mich über jeden Deiner Besuche - vielen Dank dafür.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  5. Lieber Björn,
    herzlichen Dank für das Bente-Bild, es ist eine sehr liebe Geste von dir, ich weiß das sehr zu schätzen!

    Wenn es viele Leute bei meinen Nebel-Bildern gruselt, dann denke ich immer, dass der Nebel zum Nachdenken und Überdenken anregt - ist wirklich alles so schlicht und klar wie wir immer denken, oder ...

    Du hattest wohl ähnliche Gedanken, denn innehalten trifft es auch für mich.

    Ich mag den Herbst - auch den novemberigen November - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,

      ich denke das Gruseln bei Nebel wird durch zahlreiche Filme oder Literatur in uns eingepflanzt. Dabei ist ja der Nebel ansonsten völlig harmlos. Manchmal sogar sehr schön :)

      Teilweise war der November heuer schon sehr schön.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  6. Im Herbst kommt die Natur langsam zum Stillstand und die Betriebsamkeit des Sommers legt sich.
    Mir geht es da auch ganz genauso. Ich werde innerlich sehr sehr gemütlich und habe auch häufiger mit Müdigkeit zu kämpfen. Ich nenne das dann immer meinen Winterschlaf, denn mein Schlafbedarf steigt.

    Herbstblues habe ich eigentlich nicht. Das kommt bei mir später. Wenn der Winter nicht weichen will und es immer noch grau, kalt und farblos ist und ich den Frühling herbei sehne.

    Dieses Verbotsschild finde ich so was von lächerlich.... ganz im Ernst. Eltern haften ja für ihre Kinder und dann wird man dann wegen Diebstahls von Kastanien angezeigt.... Was machen die sonst damit? Die liegen doch ohnehin nur rum. Wirklich nur lächerlich!

    Wir haben dieses Jahr ein neues Vogelhäuschen gebaut. Es fehlt jetzt nur noch der letzte Anstrich und es kann aufgestellt werden. :-))

    Ich freue mich immer sehr, wenn ich Deinen Blog besuche, Björn. Das habe ich Dir ja schon einige Male geschrieben.
    Und persönlich möchte ich Dir noch einmal sagen, dass es mir sehr leid tut, dass die letzte Zeit so schwierig für Dich war und drücke ganz fest die Daumen, dass es nun wieder bergauf geht!

    Liebe Grüße
    Sonja


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      schön geschrieben "die Betriebsamkeit des Sommers legt sich" - in der feuchten und kalten Jahreszeit macht mir mein Rücken und Nacken leider oft zu schaffen - da fehlt die wärmende Kraft der Sonne ;)

      Ich finde dieses Verbotsschild auch total lächerlich, deshalb habe ich es gezeigt - konnte ich mir nicht verkneifen. Aber gut, jedem das Seine.

      Danke für die netten Worte - ich hoffe auch sehr es wird jetzt wieder in ruhigere Fahrwasser gehen denn ich habe ja noch so einiges vor mit meinem kleinen Blog und auch sonst ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  7. Hallo Björn,

    Kastanien aufsammeln verboten? Das Schild hat echt mal Seltenheitswert.
    Der Herbst ist die Zeit, an der es dunkel ist wenn ich zum Dienst fahre, dunkel ist wenn ich
    Feierabend habe und Sauwetter, wenn ich mal frei habe. So wie heute. Ich geh aber trotzdem raus und hoffe auf schönes Wetter für Herbstspaziergänge.
    Die Vögel fütter ich über den Winter auch und mich selber leider auch zu viel.

    Lieben Gruß!
    Detlef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Detlef,

      vielleicht sollte man ein Museum für seltene Schilder eröffnen ;)

      Mir geht es auch so, unter der Woche komme ich immer nach Hause und es ist dunkel - schöne Bilder kommen da meist nicht mehr dabei raus, die fallen auf das Wochenende, wenn es nicht gerade regnet - tut es aber oft ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  8. Hallo Björn,

    ich finde, jede Jahreszeit hat ihren Reiz - genau wie jeder Abschnitt unseres Lebens. Mir ist aufgefallen, dass ich mit zunehmendem Alter auch angefangen habe, vieles einfach genauer zu betrachten und mir mehr Gedanken über zukünftiges aber auch vergangenes mache als früher.
    Deswegen mag ich auch Deinen Blog so gerne - vieles weckt Erinnerungen, manches regt zum Nachdenken an und einiges ist einfach nur faszinierend ... ebenso bunt gemischt und verschieden, wie auch die Jahreszeiten sind (oder die Blätterfarben jetzt im Herbst).

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,

      Danke, hast Du sehr schön geschrieben :) ...ja, mein Blog ist irgendwie wie ich - kaum festlegbar, denn ich bin Multiinteressiert (gibt es dieses Wort^^).

      Wenn man "älter" wird scheint man eher in Erinnerungen zu schwelgen, zumindest habe ich diese Erfahrung bei mir gemacht ^^ aber keine Angst, ich nutze auch gerne die Gegenwart für neue Erfahrungen aus :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  9. Hallo Björn
    heute ein ganz nachdenklicher Björn, da merkt man, dass es in letzter Zeit nicht ganz rund lief. Über neue "alte" Erinnerungen freu ich mich schon und ich verstehe Dich, dass Du sie nicht im Schnee zeigen willst. Du meinst also auch, dass es schneien wird- *g*
    Vögel braucht man hier keine mehr zu füttern, denn es gibt nur noch dicke fette Krähen oder Raben, die kleinen Rotkehlchen und was da sonst noch so in meiner Kindheit am Vogelhäuschen zu sehen war, gibt es nicht mehr. Und das auf dem Land! Das macht auch sehr nachdenklich!
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,

      wenn ich Urlaub habe im Dezember, dann darf es ruhig Schnee geben, aber wenn ich Arbeite lieber nicht ;)
      Wir hatten die letzten Jahre immer ein Rotkelchen-Päärchen im Garten - immer wieder sehr nett anzusehen, bin gespannt ob sie dieses Jahr wieder kommen :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  10. Hallo Björn, habe lange nichts von mir hören lassen. Heute habe ich mal ein wenig Zeit. Ich liebe Gedanken Posts. Sehr schön und das Schild, darauf muß man erstmal kommen. Lg. Tonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tonja,

      der Herbst und sein Wetter regen zu Gedanken an :) solange sie nicht zu trübe sind ist es auch gut ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  11. for overseas resources scattered owned subsidiaries target market Cheap LV Handbags overlaps and other issues, ugg soldes the company developed overseas short, uggs on sale medium and long-term cheap nike jordan shoes development layout cheap christian louboutin planning, christian louboutin shoes focus on uggs outlet the integration of the overseas market, the Discount Louis Vuitton team and ugg australia other resources, the discount christian louboutin establishment of international business discount nike jordans development center, Christian Louboutin Daffodile unified management Bags Louis Vuitton of overseas operations manager of the establishment ugg in 16 christian louboutin countries, Discount LV Handbags in order to focus on the market as cheap jordans the center Christian Louboutin Bois Dore of radiation around the market, opened up a new Mexico, wholesale jordan shoes Mauritania, Kenya and other markets, ugg pas cher the basic form the Middle East, Africa, Latin christian louboutin remise 50% America, three billions of dollars in Cheap Louis Vuitton Handbags revenue positions ugg boots

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.