Bella 66

Was wie die Erinnerungen an einen Urlaub in Italien in den sechziger Jahren klingt meint etwas ganz anderes.

Heute geht es um die Bella 66, eine alte Kamera, die, wer hätte es gedacht, tatsächlich aus den 1960er Jahren stammt.

Schaut sie Euch an.



Über die "Schöne" bin ich zufällig gestolpert und habe zuvor nie etwas von ihr gehört. Aber wie soll ich sagen, es war Liebe auf den ersten Blick - ihr versteht mich.

Gekostet hat das gute Stück alte Technik gerade einmal fünf Euro, vielleicht zuviel? Mir war es diese Portion Zeitgeschichte wert. 

Fotografiert habe ich die Bilder heute nicht im Haus, ich dachte ich probiere einmal etwas (für mich) Neues aus.

Zunächst die Fakten dazu:

Hergestellt wurde das schöne Stück Technik von der Firma Kürbi & Niggeloh aus Radevormwald. Diese Firma verwendete auch den Namen Bilora für ihre Produkte, so nennt sich denn auch diese Kamera.

Es handelt sich hier um den Typ Bilora Bella 66 II.

Hergestellt wurde sie wohl in den sechziger Jahren. Eine klassische Sucherkamera, wenn man so möchte.

Verwendet hat man hier Rollenfilme in der Größe 6 auf 6 cm. Der Tubus, also dat Dingen wo die Linse drin sitzt, springt heraus. Hierdurch konnte die Tiefe der Kamera gering gehalten werden.

Wer sich für die Optik interessiert: Achromat 1:8.

Interessanterweise nimmt man für den Wechsel der Filme die ganze Rückwand ab, man klappt also nicht nur auf.


Die "Schöne" heißt nicht nur vom Namen so, sie ist es auch - was natürlich reine Geschmackssache ist. Aber die Farbgebung, einmal nicht in schwarz, macht schon was her.

Hinten ist die Kamera geriffelt und dies verleiht ihr einen schönen Griff.

Auch einen Blitz kann man aufstecken.

Passenderweise ist auch noch die originale Schachtel erhalten geblieben - schön.

Fotografieren ist ja heute zu einem beliebten Hobby geworden. Immer mehr Menschen betreiben es mehr oder weniger professionell.

Ich würde unterscheiden zwischen "knipsen" und "fotografieren".

Wenn man diese Unterscheidung nimmt, dann knipse ich. Kurse habe ich niemals besucht, eine hochwertige Ausstattung besitze ich nicht und nein, es ist auch nicht mein Hobby zu fotografieren. Denke es wird es auch nicht werden, dafür habe ich zu viele andere Dinge zu tun. Denn richtig fotografieren benötigt ja auch viel Zeit, knipsen dann doch eher weniger.

Manchmal sehe ich mir staunend die Fotografien bei Euch oder in anderen Blogs an, aber wenn ich dann überlege ich müsste bei einem Ausflug ein sattes Kilogramm mehr tragen, hm, da bleibe ich doch bei meiner kleinen Reisebegleitung ;)

Klar werden die Bilder dann nicht so professionell aussehen auf meinem Blog, aber ich bin ja auch kein professioneller Blogger ;)

Wie hat Euch meine "Schöne" gefallen?



Was Ihr dazu meint...

  1. Ohhhh Björn, ein wunderschöner Post!
    Deine Bella ist wirklich eine Schöne und ich finde 5 Euro ganz sicher nicht zu viel.
    Sie sieht auch noch sehr gut erhalten aus.
    Bilora ist auch heute noch ein Begriff in der Fotografie, wusste nicht, dass das aus Radevormwald kommt.
    Sie stellen Fototaschen und Stative her :)

    Und ganz besonders mag ich heute auch deinen Text zu dem Unterschied von Knipsen und Fotografieren.
    Denn auch ich unterscheide da ganz genau so wie du. Und ich bin ehrlich, wenn mir einer sagt: schön geknipst, dann ist das schon eine Beleidigung für mich ;)
    Und du hast recht, viele betreiben dies heute als Hobby und auch ich liebe es!
    Deine Schwerpunkte liegen ganz woanders und genau deswegen liebe ich auch deinen Blog! Deine Fotos dokumentieren in den meisten Fällen und ganz ohne Bilder wäre das ja auch nix!
    Und bleib du mal bei deiner kleinen Reisebegleitung, denn ich trage weitaus mehr als ein Kilo mehr mit mir rum, wenn ich mit der Kamera unterwegs bin ;)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      Ein Bilora Stativ habe ich glaube ich sogar ^^ da steht ein alter Foto drauf in meiner kleinen Sammlung ;)
      Früher nannte man die Fotografen ja auch Lichtbildner, wenn ich mich nicht täusche ^^ dieses Wort sagt viel aus über die kreative Arbeit ein Foto zu "erarbeiten" :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
    2. Mit Lichbildern sind, meine ich, Dias gemeint, Jedenfalls habe ich das früher so gehört, lange vor ich den Begriff Dia gelernt habe.

      Löschen
  2. Bella hat ihren Namen wirklich zu recht. Sie sieht wirklich richtig schön aus.
    Und ich finde 5 Euro für Zeitgeschichte niemals zu viel.
    Ich finde es immer wieder interessant, wie sich die Technik der Fotografie in den Jahren entwickelt hat.
    Die Kamera hat ein bisschen Ähnlichkeit mit der Kinderkamera von meinem Sohn.^^

    Ich schließe mich Angela auch voll und ganz an.
    Ich habe mich echt gefreut, dass noch jemand diese Unterscheidung trifft.

    Wie Angela ist für mich das "Lob" schön geknipst eigentlich auch schon eine Beleidigung.

    Ich mag das Wort überhaupt nicht, aber es ist so im Sprachgebrauch eben drin und man benutzt es einfach, wenn man sich eben nicht mit Fotografie beschäftigt. Umso schöner finde ich es, dass jemand bemerkt, der nicht Fotografie als Hobby hat.

    Und das musst Du auch gar nicht Björn. Deine Vorlieben sind andere und das ist gut so, denn Dein Blog und Deine Inhalte sind immer super interessant und unterhaltsam. Und Deine Fotos auch nicht so schlecht, wie Du manchmal schreibst. Auch die von heute gefallen mir sehr gut. Aber wie gesagt, bei Dir sind die Fotos dazu da, um Deinen Inhalt zu stützen. Bei Fotoblogs wie bei mir sind die Fotos im Vordergrund und die Texte die Begleitung.

    Und ja, um die ganze Ausrüstung mitzuschleppen, muss man schon sehr an dem Hobby hängen.^^ Das macht nicht immer Spaß. Aber auch da schummel ich auch schon mal ein bisschen und habe nicht immer das Stativ dabei, denn auch ich bin keine professionelle Bloggerin und Fotografin.^^ Der Spaß steht im Mittelpunkt!

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      im Sprachgebrauch haben sich viele Sachen verfestigt, wenn ich einen Fotoapparat (oder Kamera) meinte, dann sagt man bei uns eigentlich - nemme merr de Fodo mit ;)

      Früher war ich ehrlich auch ein wenig irritiert wenn von Kamera die Rede war *g* ich dachte da immer an "Camcorder" ;)

      Die Fotos von heute sind mit dem Handy geknipst, aber in der Regel nutze ich die Sony SLT dafür,
      ein wenig Arbeit ist da auch dabei - eine halbe Stunde ist gleich weg - muss ja auch immer erst die Objekte an die richtige Stelle tragen ;)

      Aber wenn ich einen Ausflug mache, dann ist meist die Reisezoom dabei, klein und handlich.

      Eure Fotoblogs schaue ich mir immer gerne an, ist schön wenn es unterschiedliche Ausrichtungen gibt - wär sonst ja langweilig.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  3. Deine neue Liebe finde ich ganz großartig...und dann noch mit Blau...Ich finde alte Kameras sehr spannend! Man sieht ihnen zum Teil an, dass sie liebevoll in Handarbeit zusammengesetzt sind. Ich denke nicht, dass jeder professionell fotografieren muss, bloss weil er einen Blog betreibt...Jeder wie es ihm gefällt...zur Not auch mit bearbeitetem Himmel...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      die Sache mit dem bearbeiteten Himmel lässt Dir keine Ruhe *lach* ich habe mich ja mittlerweile entschlossen möglichst darauf zu verzichten ;)

      Alte Fotoapparate interessieren mich schon, wenn ich mich auch nicht so gut damit auskenne - so vierzig dürfte ich mittlerweile besitzen.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  4. Lieber Björn,
    was für eine Liebe....sie ist aber auch wirklich eine Schöne und ich habe von dieser Kamera noch nie gehört. Ich liebe ja alle Dinge, an denen man nicht nur ein Knöpfchen drücken muss und fertig ist ;-) Dieses Rädchen an der Kamera ist bestimmt ein schönes Spielzeug. Zu deinem Blog und dem fotografieren....mir gefallen deine Fotos und außerdem kommt es darauf an, dass ein Blog Spaß machen soll und genau das springt bei deinen Beiträgen rüber....die obendrein auch immer informativ sind und genau das mag ich gern.
    Mir kommt es bei Blogs darauf an, dass sie autentisch sind, wenn obendrein gute Fotos zu sehen sind ist es natürlich um so schöner.
    Liebe Grüße von Stine und mach ruhig weiter so!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stine,

      ich drücke gerne Knöpfchen und alles geht von alleine ;) Aber ich spiele ab und an auch gerne an diesen alten Dingen herum - wenn dann etwas herausspringt - toll *g*

      Ich werde auf jeden Fall so weitermachen :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  5. Hallo Björn,
    um Die "Schöne" wäre ich auch nicht rumgekommen. Sie ist aber auch so schön. Mein Sohn hat von meinem Mann die alte Leica (3c mit Elmar F=9cm 1:4) geschenkt bekommen, die er von seinem Vater geerbt hat.
    Finde ich schön, das Erbstück wird wohl weitergereicht werden und bleibt so in der Familie.

    Bloggen soll Spass machen und wenn Jemand gute Bilder zeigt, so gefällt mir das auch ABER ich finde es einfach schöner, wenn sie nicht bearbeitet sind, weil das nicht natürlich ist und ein wirklich guter Fotograf muß seine Bilder nicht bearbeiten.
    Mein Bruder hatte auch eine Leica, was für eine weiss ich nicht. Der ist in den 50er Jahren auch mit einen großen
    Fotokoffer in Italien herumgereist. Vorher hat er auch fotografiert in schwarz weiß, vor allem mich. Deshalb habe ich so viele Bilder von mir als Baby usw. Das ist nicht Regel, wer hat in meinem Alter schon so viele Fotos von sich als Kind.
    Mein Bruder hat dann Dias gemacht. Sehr schöne und hat auch Diaabende veranstaltet, bei denen er seine Fotos gezeigt hat und auch Preise bekommen. DAmals konnte man nicht bearbeiten, aber er konnte wirklich fotografieren.

    Wirklich gute Fotos ohne Bearbeitung mag ich sehr und ich mag auch Blogs die autentisch sind.
    Aber jeden kann das natürlich so machen, wie er möchte.

    Mit ganz lieben Grüßen Eva


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      mir hat hier die Farbgebung sehr gut gefallen, irgendwie sticht sie aus den ganzen schwarzen Modellen heraus :) gut, sie heißt ja auch Bella *g*

      Bilder bearbeiten kann auch Freude machen und in den Zeitungen sind ja heute eigentlich alle bearbeitet ^^ ich bin ja kein Fotograf, nicht mal ein Hobbyfotograf. Ich halte fest was ich sehe und zu den alten Objekten mache ich mir ab und an Gedanken wie ich sie gerne sehen würde ;)

      Leider macht mir oft unterwegs der Himmel mit seinem grellen Hell zu schaffen, aber künftig möchte ich ja auf die Himmelsbearbeitung verzichten ;)

      Mein Blog ist hoffentlich authentisch, kein Fake (höchstens der Himmel) *lach*

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  6. Hallo Björn,
    was für ein schönes Stück! Wobei ich mich natürlich auch über echte Bella Italia Fotos aus diesem Foto gefreut hätte. *g* Wo sie wohl schon überall war? Vielleicht nicht weit und immer wohlbehüttet im Karton! Wir wissen es nicht, aber bei Dir kommt sie gut zur Geltung. Ich kann mich auch noch an meinen ersten Fotoapparat erinnern. Da gab es so Blitze zum Aufstecken für 8 (?) Fotos. Wenn man es "knipste" dann ging oben so ein "Ding" - wie nennt man das denn? kaputt und es roch ziemlich angekokelt. Und ich musste immer sehr sparsam damit umgehen, weil die teuer waren. Heute geht das viel einfacher und man erstickt in Fotos die irgendwo im PC abgelegt sind.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,

      sie wurde sicher gut behütet, sieht noch fast neuwertig aus. Mein erster Fotoapparat gehörte zuvor meiner Mutter und war von Agfa, ich habe ihn noch - es gab einen Blitzwürfel und man konnte immer nur ein Bild machen, danach musste die Blitzbirne gewechselt werden - zeige ich sicherlich irgendwann auch im Blog ;)

      Die Sache mit den Bildern in Massen auf dem PC stimmt definitiv *nick*

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  7. Ein schönes Stück! Wo Du das nur immer alles auftreibst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo drago,

      den habe ich in der "Bucht" gefunden und gleich bestellt - nach einigen Schwierigkeiten mit dem Versand kam er wohlbehalten zu mir ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  8. Wow, ist die schick - diese Rollfilmkamera. Ich hatte sowas nur in Schwarz - aber diese hier ist echt cool.

    Mir gefällt sehr gut, dass du so tolle Hintergründe für die Schöne gesucht und gefunden hast - sie ist es wert - ganz klasse!

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,

      ich kenne auch nur die schwarzen Modelle und auch noch silbern, deswegen musste sie zu mir umziehen ;)
      Lieben Dank, ich war extra in die Stadt gefahren um einen schönen Ort zu finden.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  9. Hallo Björn,
    gibt es eigentlich noch Filme dafür, es wäre doch mal interressant zu sehen, was dabei für Fotos herauskämen?
    Bei Dm kann man die bestimmt noch entwickeln lassen. Ich habe auch einen alten Foto, der ist vom Schwiegervater in unseren Besitz übergewechselt. Ich denke, ich werde ihn irgendwann, als "Fundstück der Woche" vorstellen. Der hat leider keine Schachtel mehr, aber dafür ein altmodisches Lederetui!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,

      ich habe im Internet eine Firma gefunden, welche noch Filme dafür vertreibt - allerdings ist das Entwickeln nicht wirklich billig ^^ wäre aber eine Idee :)

      So einen Foto mit Lederetui habe ich auch bzw. einige - die sehen natürlich gleich professioneller aus :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  10. Lieber Björn, jetzt hatte ich einen langen Kommentar geschrieben... schwupps, isser weg, naja, ist ja auch schon spät und ich habe ihn weggekickt. Die Kamera ist toll, klangvoller Name, peppige Farbe.
    Heutzutage ist die Fotografie zum Massenprodukt geworden... wie gut, dass wir die alten Rollfilmzeiten noch kennen.
    Ich bin übrigens ein Verfechter für Bildbearbeitung (Eva weiß das), wer super Ergebnisse haben will, muss schonmal nachhelfen. Wenn man so fotografieren kann, wie es das Auge sieht, wäre das schön, ist aber leider nicht so. Im professionellen Bereich geht nichts ohne Photoshop. Und das trotz eines hochwertigen Equipments.
    Wir alle wollen schöne Bilder zeigen, perfekte Bilder, keine störenden Schlagschatten, usw. Ich könnte mich jetzt über Bildbearbeitung sehr ausführlich äußern, es gehört aber hier nicht hin.
    Ja, Bloggen soll Spaß machen. Und auch hier gilt: Jedem das Seine. Der /die eine liebt Quantität, der/die andere Qualität. Bilder sind wichtig!
    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marita,

      passiert mir auch immer wieder, die Sache mit den Kommentaren.

      Früher war es schon so, man machte ein Bild nur, wenn man es auch wirklich brauchte - sonst war es irgendwie zu teuer. Heute macht man vom gleichen Motiv teilweise mehrere Aufnahmen und sucht die Beste dann aus :) Allerdings ohne die digitale Fotografie wäre mein Blog ganz schön kostspielig ;)

      Du hast vollkommen recht, heute sieht man in den Zeitungen kein Bild mehr ohne Bearbeitung - überall wird "manipuliert" und verbessert. Da gibt es richtige Experten/innen - schlimm ist es nicht, wie ich finde.

      Auch bearbeitete Bilder können toll aussehen.

      Ich lege nicht den Hauptaugenmerk auf die Bilder, das könnte ich nicht - richtig fotografieren kostet ziemlich viel Zeit und auch Aufwand für das Equipment. Bei mir stehen die alten Dinge im Fokus, dennoch versuche ich natürlich mich langsam zu verbessern ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  11. Eine supercoole Kamera!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,

      stimmt und ich freue mich sie gefunden zu haben ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  12. Ich finde diese Kameras einfach klasse, die alten Kameras haben ihren besonderen Reiz.

    Liebe Grüße Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andy,

      oh ja, ich habe ja eine kleine Sammlung davon und jede ist für mich etwas Besonderes :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  13. Hallo Björn,
    was für eine schöne Kamera :-))) Leider kenne ich
    mich mit Kameras überhaupt nicht aus, aber diese
    hier dürfte selbst bei mir zur Deko stehen, so gut
    sieht sie aus.Danke für diesen tollen Post und die
    Bilder sind wie immer klasse :-) Ich wünsche Dir einen
    schönen Tag :-)
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,

      macht gar nichts, ich kenne mich auch nicht so gut damit aus ;)
      Hauptsache sie sieht schön aus und hebt sich etwas aus der Masse ab.

      Ich freue mich, wenn Dir meine Bilder gefallen haben.

      Liebe Grüße und Dir eine schöne (Rest-)Woche
      Björn :)

      Löschen
  14. Lieber Björn,

    Deine Schöne ist ein echtes Schmuckstück - auch mir gefällt die andere Farbgebung und auch das Design. Ich finde alte Kameras meistens faszinierend und schaue mir solche Stücke immer gerne an ... auch wenn ich keine Ahnung davon habe, denn wie Du auch knipse ich gerne - fotografiere aber nicht :)

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,

      es geht Dir also ähnlich wie mir, ich bin auch kein Fachmann auf dem Gebiet der Kameratechnik - dennoch faszinierend wie sich das alles in den letzten Jahrzehnten verändert hat :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  15. Ach die Bella *-*
    da kommen auch bei mir Kindheitserinnerungen hoch! Ich kann mich noch daran erinnern, dass meine Eltern die Hübsche damals im Urlaub in Anif mit hatten - die Fotos hab ich heute noch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manuela,

      schön, jemand der die Bella tatsächlich in Händen hielt :) Ich hoffe die Bilder sind toll geworden damit.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  16. Hallo Björn,

    das ist speziell für mich ein wunderschönes Stück Geschichte der Fotografie. Ich mag alte Fotoapparate, habe einige in meiner kleinen Sammlung und kannte diese Kamera hier noch nicht.
    Irgendwie ist es ja schade, dass heutzutage alles digital und auf die Schnelle machbar ist. Damit gehen der Charme des Negativfilms, das Entwickeln und alles, was zur analogen Fotografie dazugehört(e) leider verloren.
    Freue mich über deinen Beitrag zum Erinnern!

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  17. Lieber Björn,
    deine Bella ist wirklich eine kleine Schönheit - und für fünf Euros meiner Meinung nach ein Geschenk! Die hätte ich mir auch "gekrallt" :o)
    Alles Liebe von der Traude
    ♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.