Wörter vom Aussterben bedroht - Die grüne Minna (Folge 11)



Heute geht es wieder darum ein Wort, Wörter oder eine kurze Redewendung vor dem Aussterben zu retten.

Ich hoffe es ist noch nicht zu spät dafür.

Heute geht es um zwei Wörter, sie werden nicht mehr häufig gebraucht und trotz ihrer negativen Bedeutung finde ich sie schön.
Lest selbst…



Die „Grüne Minna“, jetzt könnte man wohl meinen es handelt sich um eine weibliche Person, welche einer bestimmten deutschen Partei zugeneigt ist, könnte man meinen – stimmt natürlich nicht – klar.

„Dann kommt die grüne Minna und nimmt dich mit!“ – so einen Ausspruch habe ich durchaus schon gehört, allerdings so wirklich gesehen habe ich diese Dame früher nicht, wahrscheinlich auch gut so. Ein fröhliches Ereignis wird eine Fahrt damit wohl selten gewesen sein.

Früher, also so in der Mitte des 19. Jahrhundert (1800 bis 1899), gab es natürlich noch keine Automobile. Wenn nun ein „böser Bube“ etwas ausgefressen hatte und die Gendarmen haben ihn erwischt, dann wurde er in der Regel zu Fuß zur Wache geführt.

Also nichts mit den heute in jedem Kriminalfilm anrauschenden Fuhrpark-Kolonnen aus Polizeifahrzeugen. Richtige Fußarbeit war noch gefragt, und zwar nicht nur vom Überführten, auch die Gendarmen mussten noch per pedes ran. 

Da haben sich die Zeiten doch sehr geändert.

Zum Glück würden uns jetzt beide Fraktionen zurufen.

Nun war dies alles sehr umständlich und natürlich auch gefährlich, wie schnell konnte da ein Ganove entwichen. In Berlin führte man um das Jahr 1866 erstmalig ein Gefangenentransportfahrzeug – sprich eine Kutsche – ein.

Dieses Gefährt war ein geschlossenes Fuhrwerk mit Luftschlitzen, damit die Insassen noch lebend eintrafen. Jetzt trifft es sich natürlich, dass man so ein Fahrzeug auch anstreicht und Ihr werdet es ahnen, es wurde grün gestrichen.

Damit wäre das Wort „Grüne“ schon einmal geklärt, jetzt zur Minna.

Sicher habt Ihr alle die Redewendungen „…zur Minna machen“ schon gehört. Heute würde man vielleicht sagen „…zur „Wutz“ gemacht!“*

*abgeschwächte Version ;)



Minna? Grundsätzlich ein Name für eine Frau. Es gab „echte“ Minna und dann auch die Kurzformen für Wilhelmine oder dergleichen. Es gab eine Zeit, da wurden in höheren Kreisen die Dienstmädchen schlichtweg „Minna“ tituliert – ganz gleich, welche eigentlichen Namen sie trugen. Damit stellte man den niedrigen Stand des Personals gegenüber ihrem Arbeitgeber klar.

„Minna“ war also auch ein Synonym (ein anderes Wort mit gleicher Bedeutung) für die Dienstmagd oder das Dienstmädchen.

Früher war nicht alles besser, keine Frage. Die Dienstmädchen standen relativ weit unten in der Rangfolge. Ein Dienstherr, also sprich der Arbeitgeber, konnte sich nahezu alles erlauben. Die Dienstmädchen waren schlichtweg die „Fußabtreter“ in manchen Diensten und so erklärt sich die Begrifflichkeit „…zur Minna machen“.

Jetzt haben wir beide Begriffe geklärt – das „Grüne“ steht also für diesen grün angestrichenen Gefangenentransporter und die „Minna“ für das „…zur Minna machen“ – denn der Gefangene hatte nicht gerade einen guten Umgang zu erwarten – er wurde dort, wohin man ihn letztlich brachte „…zur Minna gemacht“.

Und da die heutige Polizei mittlerweile auf blau-silberne Fahrzeuge setzt, bin ich mir nicht sicher, ob diese Begrifflichkeit überleben wird.

Mein Großonkel väterlicherseits, den ich allerdings nicht mehr kannte, war auch Gendarm bei der Kriminalpolizei inwieweit er mit einer „Grünen Minna“ zu tun hatte ist leider nicht überliefert ;)


Ich bedanke mich bei Herrn Paul für die Genehmigung das Foto zu Verwenden.
Die Internetseite der "Polizeihistorischen Sammlung Paul" findet Ihr hier! Vorbeischauen lohnt sich.


PS: Ich habe derzeit Urlaub - ich werde also teilweise etwas später meine Blogrunde drehen ;)

Was Ihr dazu meint...

  1. hi,
    herrliches bild. aber björn wir benützen "da holt dich die grüne minna" immer noch. das kennt hier
    doch jeder und jeder weiss was damit gemeint ist.

    dass das vom aussterben bedroht ist, wußte ich nicht.

    mit lieben grüßen eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      dann seid Ihr quasi auf der "roten Liste" ;) War nur ein Scherz. Ich meinte vom aussterben bedroht, wegen der heutigen blauen Farbe der Polizeifahrzeuge ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  2. Wieder was gelernt...lieber Björn...vielen Dank...Ich kannte nur den Ausspruch "zur Minna machen"....Dass Minnas grün sind, war mir neu...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      ich dachte der Ausspruch war überall geläufig, aber gut, man hat ja glücklicherweise in der Regel nix mit dieser "grünen Minna" zu tun ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  3. Schade, dass die Polizeifahrzeuge nicht mehr grün sind. Blaue Minna klingt doch etwas ungewohnt.

    Meine Ururoma hieß übrigens Minna, Minna Milde .... Warum sie nur einen Vorname hatte und dann noch eine Kurzform, is mir allerdings unklar. Wilhelminen gab es nämlich auch noch =)

    gruß vons Schaf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schaf ;)

      ...ich gehöre auch zu den Verfechtern der grünen Polizeifahrzeuge ;) die blauen sehen aus wie normale Sicherheitsdienste, meine Meinung, bei den grünen Uniformen wusste man weithin, "aaahhhh die Grünen " ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  4. Hallo Björn,
    Den Begriff kenne ich auch noch... Bei uns hießen die Polizeiautos, bzw die Transporter noch lange so. In Berlin fuhren ewig diese grünen, vergitterten Transporter rum. Vor allem zur Zeit der Hausbesetzer.

    Liebe Grüße
    Andrea

    Ich bin gespannt was du sonst noch ausgräbst...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      hier sieht man sie nun seltener, die meisten Fahrzeuge sind mittlerweile blau-silber gefärbt.
      Schicker aussehen tun sie nun, ob es den Insassen hilft ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  5. Lieber Björn,

    an die "Grüne Minna" musste ich erst vor ein paar Tagen denken - da hat ein Freund von uns den Ausdruck bei einer Grillparty benutzt und bei den anwesenden Teenagern einen merkwürdigen Gesichtsausdruck ausgelöst ;) Unsere Erklärungen wurden dann schnell angehört, aber anschließend wurden wir korrigiert ... denn einer der schlauen Jugendlichen hatte schnell mal gegoogelt und wusste ähnliches zu berichten wie Du!
    Aber immerhin hat unser Freund so mindestens 10 jungen Leuten ein neues-altes Wort näher gebracht!

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,

      schön zu hören, dass bei Euren Grillparties alte Wörter gepflegt und weitergegeben werden :)
      Man wundert sich ja doch manchmal welche Worte so 20jährige gar nicht mehr kennen.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  6. Lieber Björn,
    ach, ja, das sind wieder schöne alte Worte! Ich kenn sie auch noch aus meiner Kindheit und war gerade froh, sie mal wieder zu lesen! Danke dafür!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Nachmittag und einen schönen Urlaub natürlich!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      in unserer Zeit des "Denglisch" findet man ja solch deutsche Wortschöpfungen aus dem Volksmund kaum noch in Gebrauch, schade eigentlich.

      Ich wünsche Dir auch eine tolle Zeit, vielleicht bringe ich von den Urlaubsausflügen wieder ein paar Bilder mit ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  7. Hallo Björn,
    ähm, denn Ausdruck/Spruch kannte ich, aber ich dachte immer die grüne Minna holt einen ab und bringt einen zu den Verrückten in die Anstalt.... Habe ich wohl was falsch verstanden, oder als Kind falsch erklärt bekommen. Muss ich mal nachher das Tochterkind fragen, ob es den Begriff kennt.
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,

      *lach* diesen Zusammenhang gibt es hier in der Gegend auch, aber dies ist nicht die eigentliche Bedeutung. Wir sagen immer "...da kommst du nach Golle", da in Goddelau eine solche Klinik seit vielen Jahrzehnten besteht ;) Was natürlich keine Verunglimpfung der kranken Menschen sein soll :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  8. ...fein erklärt - hoffentlich werden wir nie zur Minna gemacht ... :-)

    Liebe Grüße - und noch einen schönen Urlaub - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,

      Danke :) ...das will ich auch sehr hoffen ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  9. Lieber Björn, danke für deine ausreichende Erklärung des Begriffes "Grüne Minna". Diese Worte waren für uns ein Begriff, wenn wir etwas "ausgefressen" hatten, hörten wir diese zwei Worte. Ich hoffe diese Worte bleiben erhalten und werden angewendet, wenn man etwas Unrechtes macht. Als Warnung!
    Danke noch einmal und liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      ich Danke für Deinen Besuch :) Ja, als Warnung sollten solche Worte durchaus Erhaltung finden,
      sonst geht letztlich der Respekt völlig verloren.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  10. Hallo Björn,
    wer von der "Grünen Minna" abgeholt wurde, der kam in die "Verrücktenanstalt," jedenfalls kenn ich das Wort in diesem Zusammenhang!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,

      diese Bedeutung gibt es bei uns auch, vielleicht lag es daran, dass man auch solche Fälle früher mit der Minna abholte ^^ denn man ging ja nicht gerade zimperlich mit den "Verrückten" (armen Menschen) um.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  11. Hallo Björn,
    was für ein toller Post :-) Die "Grüne Minna" habe ich schon
    mal gehört.Danke, dass Du die Worte so schön erklärt hast.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,

      ich Danke Dir für Deinen Besuch :) demnächst gibt es wieder mehr Bilder als Worte.
      Derzeit beschaffe ich quasi Nachschub dafür ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  12. Hallo Björn,
    bei dir lernt man doch immer wieder etwas Neues.
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jennifer,

      so soll es sein, man lernt nie aus ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  13. Hallo Björn,
    die Redewendung war mir völlig unbekannt und nun habe ich bei dir wieder was gelernt. Ziemlich sicher bin ich mir, dass dieser Begriff aussterben wird....deine Erklärung dafür war eindeutig. "zur Minna machen", das wird sich schon noch ne Weile halten.
    Ich wünsche dir an dieser Stelle noch erholsame Urlaubstage und bis bald Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stine,

      die "grüne Minna" wird sicher schon bald verschwinden - bei der Aussage "zur Minna machen" denke ich auch, dass sie sich noch ein wenig länger halten wird. Die kommenden Generationen werden sicher völlig neue Redewendungen im "Denglisch" haben ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  14. Hallo Björn,
    grüne Minna war mir ein Begriff. Aber dass die Bezeichnung auf ein Gefährt aus dem Jahre 1866 zurückzuführen ist, ist mir neu. Sehr interessant auch der Bezug zu "zur Minna machen". Darüber hatte ich mir bisher noch nie so Gedanken gemacht.
    Liebe Grüße - hab einen schönen Urlaub - , Selma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Selma,

      da gibt es ja sehr viele Redewendungen, welche auf frühe Zeiten zurückgehen, ich finde so etwas immer sehr interessant.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  15. Hallo Björn,

    die "Grüne Minna" kannte ich. Meine war von Siku, war dunkelgrün, stellte einen Ford Transit dar und wurde mir mitsamt dem namen von meiner Oma überreicht. Etwas später gab esw dazu noch einen "Peterwagen". Und der Begriff dürfte auch vom Aussterben bedroht sein.
    Danke für die Erklärung!

    Lieben Gruß!
    Detlef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Detlef,

      Siku *g* hatte ich auch, aber keine "Grüne Minna". Ich stimme Dir überein, "Peterwagen" gehört definitiv auf die Liste dazu :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  16. Vielen Dank für die Erklärung, auch wenn ich die Redewendung noch nie gehört habe.
    Aber mein Papa nennt unsere Spülmaschine bis heute Minna, quasi als Nachfolgerin des Hausmädchens für den kleinen Mann :-)
    lg ette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ette,

      finde ich genial, seine Spülmaschine "Minna" zu titulieren *g* vielleicht sollte ich mir es auch angewöhnen - Hausmädchen für den kleinen Mann, toll ausgedrückt :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  17. Das hast Du klasse erklärt, Björn.
    Ich habe mich schon öfter gefragt, warum das so heißt. Grün war mir klar, aber Minna eben nicht.
    Und Du wirst lachen. Erst vor ein paar Tagen habe ich noch an diese Bezeichnung gedacht, als ich ein blaues Polizei Auto sah und dachte, dass ich mich schon an das neue Aussehen gewöhnt habe und der Begriff sicher austerben wird. Und zack... Habe ich auch gleich an Dich gedacht und nun bringst Du diesen Beitrag... :-))))

    Liebe Grüße und einen schönen Urlaub.
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      lieben Dank :) so etwas nennt man dann Gedankenübertragung. Mal schauen ob es beim nächsten Mal auch wieder funktioniert ;) dann sollten wir es als Patent eintragen lassen.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  18. ...Und schon wieder bin ich schlauer! Merci. Das mit dem grünen Wagen war mir bekannt, nur die Geschichte um die armen Dienstmägde/Minnas war mir nicht bekannt. Merci, Merci!

    AntwortenLöschen
  19. for overseas resources scattered owned subsidiaries target market Cheap LV Handbags overlaps and other issues, ugg soldes the company developed overseas short, uggs on sale medium and long-term cheap nike jordan shoes development layout cheap christian louboutin planning, christian louboutin shoes focus on uggs outlet the integration of the overseas market, the Discount Louis Vuitton team and ugg australia other resources, the discount christian louboutin establishment of international business discount nike jordans development center, Christian Louboutin Daffodile unified management Bags Louis Vuitton of overseas operations manager of the establishment ugg in 16 christian louboutin countries, Discount LV Handbags in order to focus on the market as cheap jordans the center Christian Louboutin Bois Dore of radiation around the market, opened up a new Mexico, wholesale jordan shoes Mauritania, Kenya and other markets, ugg pas cher the basic form the Middle East, Africa, Latin christian louboutin remise 50% America, three billions of dollars in Cheap Louis Vuitton Handbags revenue positions ugg boots

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.