Ein Besuch in Büdingen

Sommer - Sonne - Ausflugszeit.

Angesagt war ein Besuch in Büdingen - eine Stadt am Rand des Rhein-Main-Gebietes in Hessen.


Was es dort so zu sehen gibt?

Kommt einfach mit mir mit und ich erzähle es Euch....






Mein Sommerurlaub dauerte in diesem Jahr gerade vier Tage,
geplant war mehr, aber manchmal soll es nicht sei.

Schon zu Beginn des kurzen Urlaub stand ein Ausflug nach Büdingen auf dem Programm.
Weshalb eigentlich dorthin? Hm, also meine Eltern hatten schon viel von dem Ort gehört und dann
war auch schon das Schloss im Hessischen Fernsehen gewesen und es gab hier im Blog
einen interessanten Gastbeitrag zum Ort - erinnert Ihr Euch?

Wenn nicht - hier ist er zu finden.




Wie ist es, wenn man einen Ausflug plant in einen Ort - richtig man schaut im Internet nach
auf was man sich freuen darf, so mache ich es eigentlich fast immer.

Büdingen ist eine deutsche Stadt am östlichen Rande des Rhein-Main-Gebietes, im südöstlichen Teil des Wetteraukreises. Bis zum Jahr 1972 war sie Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises. Büdingen liegt in einem waldreichen Gebiet am Seemenbach, am Übergang der Wetterau zum Vogelsberg. Überregional ist die Stadt durch ihre mittelalterliche Altstadt mit Schloss bekannt, die zu den besterhaltenen Stadtanlagen Europas zählt. Büdingen ist mit 122 km² flächenmäßig die größte Stadt des Landkreises und eine der größten Hessens.
Quelle: Wikipedia (was sonst)

Ihr kennt mich ja, ich mag alte Schlösser und auch alte Fachwerkhäuser und
da war ich doch sehr gespannt auf den Ort.





So ging es also los, vom Odenwald in die Wetterau.

Apropos Wetter, so toll war es nicht - der Himmel war ziemlich grell und irgendwie lag
Regen in der Luft, also waren die Regenschirme mit im Gepäck.




Parkplatz war ja schnell gefunden und schon konnte man eine Stadtmauer erkennen,
erste Fachwerkhäuser versprachen schon ein beeindruckendes Erlebnis.

Ich nehme es mal vorweg, ich wurde nicht enttäuscht.





Ein komischer Zufall will es so, dass in Büdingen unser ehemaliger Pfarrer nun lebt und arbeitet.
Oben seht Ihr sein Pfarrhaus und unten die Kirche, in welcher er seine Gottesdienste abhält.

Kurzes Klingeln, er war sogar da.





Bei mir ist es so, wenn ich irgendwo unterwegs bin und eine Kirche hat geöffnet, dann gehe ich
hinein und schaue sie mir an. Habe ich auch hier gemacht, aber die Bilder zeige ich Euch
irgendwann separat in einem eigenen Artikel.






Sehr beeindruckt haben mich die verschiedenen Fachwerkbauten,
es gab wirklich sehr viele davon und die meisten in einer tollen Erhaltung.

Mein Vater ist noch in einem Fachwerkhof geboren,
allerdings habe ich dieses Haus nie live gesehen - es war schon abgerissen
als ich auf die Welt gekommen bin.






Hier in Büdingen war in der Zeit zwischen 1532 und 1699 eine Hochburg der Hexenverfolgung,
es gab 485 Hexenprozesse und angeblich wurden mehr als 400 sogar hingerichtet.

Diese Zeiten haben wir glücklicherweise hinter uns gelassen.

Am 12. Oktober 2012 hat das Stadtparlament in Büdingen die Rehabilitierung der Opfer der
Hexenprozesse beschlossen, hm, ob es noch jemandem hilft ^^






Man nennt Büdingen auch gerne "das Rothenburg Hessens"wegen seiner vielen historischen Bauwerke.





Ich glaube Ihr könnt verstehen was man damit meint,
wenn Ihr schon einmal in Rothenburg gewesen seid.
Unten sieht man das "Steinerne Haus".

Es ist der älteste Wohnbau in Büdingen, errichtet wurde er vor 1500 als
Stadtresidenz für den Grafen Johann zu Isenburg.






Neben dem Haupteingang ist ein sagenumwobener, ausgestopfter Eberkopf angebracht.
Worüber ich mich bei meinem Rundgang ziemlich gewundert habe.

Leider kenne ich die Gründe für die "Sagenumwobenheit" nicht.





Jetzt legen wir eine kleine Ruhepause ein,
ich habe da ein kleines Kaffee entdeckt.

Aber es gibt noch einen Teil, denn es gibt noch viel mehr zu sehen
hier in Büdingen - wartet es ab ;)


Was Ihr dazu meint...

  1. Lieber Björn,

    ich habe Deinen Ausflug nach Büdingen bis jetzt sehr schön gefunden ... ich mag es, Städte mal aus anderen Blickwinkeln zu sehen. Ich fahre so oft durch die Altstadt von Büdingen, vieles bemerke ich schon überhaupt nicht mehr - deswegen ist Dein Bericht auch für mich schön zu lesen :)
    Ich hoffe, Du hast ein hübsches Kaffee gefunden und Dir auch den Kuchen dort schmecken lassen!

    Liebe Grüße aus Büdingen,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,

      so geht es mir auch, plötzlich sieht man Dinge aus einer ganz anderen Perspektive und man bemerkt vielleicht Dinge, welche man vorher noch nicht gesehen hat - weil sie alltäglich waren :)

      Mein Kaffee war ganz klein und schmal, aber dennoch sehr gemütlich.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  2. Hallo Björn,
    was für ein schöner Ausflug. Dank deiner Fotos konnte ich mit dabei sein und diese schönen Fachwerkhäuschen bewundern. Dann freue ich mich auf den zweiten Teil und bis dahin wünsche ich dir eine schöne Zeit. - Stine -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stine,

      Danke, mir hat der Ausflug auch sehr gut gefallen - er war in einer sehr schwierigen Zeit für uns.
      Manchmal tut so ein "ausbrechen" aus dem Alltag dann ganz gut :)

      Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  3. Lieber Björn -
    herrlich, diese Fachwerkhäuser und anderen historischen Bauten! Mit deiner Bildbearbeitung wirken die Aufnahmen, als würde man durch ein Märchenbuch spazieren ;o) Übrigens schauen wir uns auch fast überall Kirchen von innen an, wenn genug Zeit dafür vorhanden ist :o)
    ๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩
    Hab ein wunderschönes Wochenende!
    Herzliche Rostrosengrüße,
    Traude
    ๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Traude,

      ...herzlich willkommen in meinem Märchenland ;) Der Himmel war sehr hell und grell, es war leider kaum etwas zu machen, die Bilder wirkten blass und düster *schnüff* da musste ich leider etwas ändern - aber ich denke es kommt auf die Häuser an und ich meine man kann sie sehr gut ansehen mit der gewählten Lösung ;)

      Liebe Grüße und auch für Euch ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  4. Ein herrliches Städtchen. Wunderbar altes Gemäuer und tolle Fachwerkhäuser.
    So was kann ich mir auch immer wieder anschauen. Ein ganz toller Ausflug, Björn.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      Danke - die Stadt ist wirklich einen Ausflug wert, es gibt einiges zu sehen und wer sich für
      die "wilden fünfziger" interessiert, für den ist noch mehr geboten ;)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  5. Tolle Fotos, und wat für ein blauer Himmerl...

    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,

      der Himmel ist blau, dem PC sei dank ;)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  6. Danke, lieber Björn, dass du uns in dieses hübsches Städtchen hast mitgenommen! ;-)
    glG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manja,

      aber immer wieder gerne, der zweite Teil ist schon in Arbeit ;)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  7. Einfach ein wunderbares Fleckchen Erde...und mit garantiert blauem Himmel...;-)))) ....vielen Dank fürs Zeigen...Ins Café begleite ich dich gern...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      oh ja, "Blaue Himmels Garantie" inklusive ;) leider war es bei meinem Besuch nicht wirklich sooo blau, hm, wenn ich ehrlich bin, ich glaube ich habe gar keinen gesehen :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  8. Hallo Björn, dein Ausflug war wunderschön, ich habe ihn genossen. Was mir so gefällt sind nicht nur die Fachwerkhäuser, sondern auch die Sauberkeit in diesen Ortschaften. Deine Aufnahmen sind für mich eine Augenweide. Danke.
    Ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      die stellen, wo es nicht so schön war, die habe ich einfach weggelassen ;)
      Ich danke Dir für die lieben Worte.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  9. Hej Björn,
    ich habe meinen angekündigten Post eingestellt.....schau doch mal rein. LG von Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stine,

      werde ich glatt tun ;) ...bis gleich also

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  10. Hallo Björn,
    Wundervolle Fachwerhäuser, die gefallen mir auch immer wieder gut !
    Der Himmel ist natürlich ein bißchen "Overkill", aber dramaturgisch net schlecht :) !
    Liebe Grüße vom Nobby !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nobby,

      der Himmel fällt quasi unter die Rubrik "künstlerische Freiheit" ;) aber es gibt die Bilder auch noch etwas weniger futuristisch.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  11. Hallo Björn,
    diese alten Fachwerkhäuser sind ein Hochgenuss. Ich könnte da
    immer schauen. Du hast sie uns gut nahegebracht und alles toll
    erklärt. Büdingen ist wahrlich eine Reise wert.
    Du führst wirklich einen erstaunlichen Blog. Ich bin froh, dass
    ich hier gelandet bin.
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irmi,

      stimmt, Büdingen ist wirklich sehr schön - ich kann es empfehlen - sicher ist Sonntag ein guter Tag für einen Ausflug :) Ich danke Dir - ich bin auch froh, dass Du hier gelandet bist :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  12. hallo björn,
    büdingen kannt ich tatsächlich noch nicht und du hast die fotos richtig toll bearbeitet.
    ja, interessant auch deshalb, weil es ja auch aus büdingen doch auch aus deutschlands "dunkler" zeit doch einiges zu lesen gibt.
    bin gespannt auf deinen 2. teil.
    hergekommen bin ich durch stines blog.
    schöner blog und ich habe mich auch bei dir angemeldet, weil ich es interessant finde, hier zu lesen.
    hab eine schönes wochenende.
    lieben gruß eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      herzlich willkommen in meiner kleinen Blog-Welt :) freue mich, dass Du hier bist.
      Stimmt, Büdingen war eine Zeit kein guter Ort - heute ist es glücklicherweise ganz anders :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  13. Oh wow, so viele Fachwerkhäuser auf einem Fleck, das ist ja toll!
    Da freue ich mich schon auf noch mehr Fotos :)
    Ich liebe solche alten Städtchen :)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      Büdingen hat wirklich sehr viele Fachwerkhäuser - ich war sehr begeistert dort,
      bei uns werden immer noch viele durch Neubauten ersetzt.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  14. Hallo Björn,
    tolle Fotos, ich mag die Fachwerkhäuschen auch gerne und dort scheint es ja eine ganze menge davon gegeben zu haben. Im Tal unten (Bad Urach) gibt es auch ganz viele Fachwerkhäuser hier oben dagegen nicht so viel - fällt mir gerade so ein. Schade, daß Dein Sommerurlaub nur 4 Tage dauerte, aber der nächste kommt bestimmt. Und wenn es nun wieder allen gut geht, dann ist das doch auch ganz viel wert.
    Auf die nächste Bilderflut bin ich schon gespannt.
    Bis dann liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,

      wir haben im Dorf auch noch einige, aber die meisten sind verschwunden - tun es teilweise leider noch.
      Mit dem Urlaub kann man nichts machen, aber jetzt freue ich mich bereits auf einen nächsten kleinen Ausflug - da gibt es Papageien und ich bin gespannt :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich
      Björn :)

      Löschen
  15. hej björn
    tolle bilder von alten gemäuer... ich mag sie auch die fachwerkhäuser. hier in der schweiz gibt es da kantonale unterschiede. hier in der westschweiz findet man keine dieser häuser und dann in der nordostschweiz wiederum ganz viele. bei uns heissen die übrigens "riegelhäuser".
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marika,

      beinahe hätte ich Deinen Kommentar verpasst ;) aber nur beinahe.
      Riegelhäuser, diesen Begriff kannte ich noch nicht. Hier in Hessen gibt es auch Unterschiede je nach Region - wobei in manchen Orten nicht mehr viele stehen, bei uns ist es auch so - vieles wurde und wird durch moderne Häuser ersetzt.

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  16. Mir gefällt es sogar noch besser als Rothenburg o.d.T., es ist ursprünglicher. In Rothenburg sieht man vor lauter Touristen und Weihnachtsmarkt gar nicht mehr, wie schön das Städtchen ist. Das hier zeigt noch seinen Charme.
    Dass in dieser lieblichen Umgebung Hexen verfolgt wurden, man glaubt es kaum.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      Rothenburg ist auch schon, da war ich schon - allerdings gibt es da wohl keine Bilder ^^
      aber es stimmt, ist ziemlich überlaufen. Hier war es sehr ruhig, allerdings war auch das Wetter nicht so toll und es war in der Woche.

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.