Dom St. Peter zu Worms - Innen (Teil 2)

Heute geht es weiter mit dem Besuch im Dom zu Worms.

Nachdem wir bei der ersten Folge uns den Dom außen angeschaut haben, gehen wir heute hinein.

Ich hoffe Ihr seid wieder dabei...











Ich liebe ja die Atmosphäre in Kirchen, allerdings mag ich nicht so sehr die puristischen, modernen
Varianten - viel lieber sind mir solche alten und prunkvollen Ausstattungen.

Die Qualität der Bilder ist etwas verrauscht, leider,
da war es wohl etwas zu dunkel für meinen kleinen Fotoapparat.
Entschuldigung dafür.

***

Der Innenraum des Dom St. Peter zu Worms wirkte auf mich ziemlich überwältigend.
Betritt man das Mittelschiff richtet sich der Blick unweigerlich auf den Hochaltar im Stil des Barock.






Der Hochaltar wurde von Balthasar Neumann, 1738 bis 1742, errichtet. 
Die Schnitzarbeiten stammen von Johann Wolfang van der Auwera.








Unterhalb des Mittelschiff findet man seit 1909 die Saliergruft,
hier ruhen wohl Angehörige des Kaisers Konrad II.

Zuvorderst wohl dessen Urgroßvater Herzog Konrad der Rote.

Konrad II. war der erste Salierkaiser.

Das Bild oben zeigt einen Einblick in das südliche Querhaus - direkt neben dem
Bereich des Hochaltar, unten findet sich die gegenüberliegende Seite.






Zurück im Mittelschiff werfen wir einen Blick auf die hängende Orgel.

Man nennt diese auch "Schwalbennest-Orgel". 

Sie wurde 1985 von der Firma Klais aus Bonn erbaut.










Werfen wir einen Blick in Richtung Westen - zum Westchor.


Hier finden wir Grabmale verschiedener Bischöfe, darunter Bischof Burchard.

Vom Westchor hat man einen wunderbaren Blick durch das ganze Mittelschiff des Dom
hinüber zum Hochaltar im Ostchor.















Die hier befindlichen Rosettenfenster gelten eher der Gotik zugeordnet als der Romanik
und man könnte hierin einen Übergang erkennen.

Der Wormser Dom misst insgesamt 111 Meter in der äußeren Länge und
107 Meter in der inneren Länge. Die Gewölbe erreichen eine Höhe von 27 Metern.

Die Osttürme erreichen 57 Meter Höhe, zwei Meter mehr als in Mainz.













Wendet man sich dem nördlichen Seitenschiff zu findet man einen imposanten Kreuzgang.
Die zugehörigen, steinernen, Bildwerke sind im 15. und 16. Jahrhundert entstanden.


















Die Fenster des Dom sind heute relativ modern gestaltet,
der zweite Weltkrieg hat vieles zerstört.













Ich war bereit, aber leider wollte keiner meine Predigt hören...




Was Ihr dazu meint...

  1. Lieber Björn, deine Fotos sind wunderschön und ich mag auch diesen alten Stil. Hab vielen Dank.

    Wünsche dir einen schönen Tag. Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      lieben Dank - mir gefällt diese Ausstattung auch sehr gut :)

      Ich wünsche Dir einen wunderbaren Abend
      liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  2. Ganz wunderbar war es, mit dir durch den Dom zu spazieren...Das liebe ich auch so am Bloggen...dass man mit anderen Menschen, die man noch nie in seinem Leben gesehen hat, trotzdem gemeinsam was erleben kann... Also falls du wieder mal durch einen Dom spazierst...ich bin dabei...und höre mir auch gern ein Stück Predigt an...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      vielen Dank, es war mir eine Ehre ;) Ich finde es auch schön so vom "Sessel" aus unterwegs zu sein :)

      Liebe Grüße und einen tollen Abend
      Björn :)

      Löschen
  3. Das nenne ich mal prächtig!
    Wunderschön. Vielen Dank fürs Mitnehmen.
    Und eine Björn-Predigt hätte ich mir auf jeden Fall gerne angehört.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      aber immer wieder gerne ;) ...ich habe die "Predigt" auf einen anderen Dom-Besuch verschoben ;)

      Liebe Grüße und einen tollen Abend
      Björn :)

      Löschen
  4. Hallo Björn,
    jetzt bin ich den ganzen Weg mitgegangen und dann keine Predigt von Dir? Schade! Aber die Fotos sind toll. Die konnten damals schon beeindruckend bauen.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,

      ich finde diese alten Bauwerke auch grandios, schaue mir solche Gebäude immer wieder sehr gerne an.
      Die Predigt habe ich verschoben ;)

      Liebe Grüße und für Dich einen netten Abend
      Björn :)

      Löschen
  5. Ich bin auch mit gegangen und es war sehr schön, Björn! Danke.
    glG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manja,

      vielen Dank für´s mitkommen ;)

      Liebe Grüße und Dir einen angenehmen Abend
      Björn :)

      Löschen
  6. for overseas resources scattered owned subsidiaries target market Cheap LV Handbags overlaps and other issues, ugg soldes the company developed overseas short, uggs on sale medium and long-term cheap nike jordan shoes development layout cheap christian louboutin planning, christian louboutin shoes focus on uggs outlet the integration of the overseas market, the Discount Louis Vuitton team and ugg australia other resources, the discount christian louboutin establishment of international business discount nike jordans development center, Christian Louboutin Daffodile unified management Bags Louis Vuitton of overseas operations manager of the establishment ugg in 16 christian louboutin countries, Discount LV Handbags in order to focus on the market as cheap jordans the center Christian Louboutin Bois Dore of radiation around the market, opened up a new Mexico, wholesale jordan shoes Mauritania, Kenya and other markets, ugg pas cher the basic form the Middle East, Africa, Latin christian louboutin remise 50% America, three billions of dollars in Cheap Louis Vuitton Handbags revenue positions ugg boots

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.