Unterwegs in der Heimat....

Nachdem die Temperaturen wieder etwas gesunken sind, etwas, konnte man wieder hinaus in die Natur.

Also auf in die heimische Umgebung.

Vielleicht habt Ihr ja Lust mich zu begleiten? Wir können ein wenig plaudern über alles Mögliche und mehr....





Was war es für eine Hitze in den letzten Tagen ^^  - ich habe da meine liebe Mühe, denn ich vertrage Wetterumschwünge nicht sonderlich gut. Die warmen Temperaturen machten nicht nur dem Zweibeiner zu schaffen, auch die Vierbeiner suchten den Schatten auf.

Pferde gibt es bei uns im Tal eine ganze Menge, seit sich ein Hof der Haflinger-Zucht verschrieben hat auch diese Variante. Ansonsten gibt es eher "Western"-Pferde zu sehen.

Ich gebe zu einen gewissen Respekt vor Pferden zu haben, als Kind habe ich sie höchstens vorsichtig mit
Hafer gefüttert, ansonsten hielt ich mich fern.

Verständlich oder? So ein kleiner Björn und so ein großes Pferd ^^








Wenn ich in meiner Heimatgemeinde unterwegs bin, dann sieht man immer wieder das Schloss.
Deshalb ist es auch immer wieder auf den Fotos zu sehen.

Unsere Landschaft ist ja geprägt vom Wald - logisch im Odenwald.

Wiesen, Felder, sanfte und bewaldete Hügel und teilweise schöne Fernsichten.







Dieser unscheinbare Bach gibt meiner Heimatgemeinde ihren Namen.
Als Kind war er ein Abenteuerfluss - wie bei Huckleberry Finn.

Sogar ein Floss haben wir einst gebaut, es sank leider sofort.
Unter dem Holz hatten wir alte Farbtonnen aus Metall angebracht.

Aber der Bach barg auch jede Menge Schätze, zum Beispiel altes Geschirr
und sogar eine "Grabschibbe" haben wir mal gefunden.

Die Fundstücke wurden alle in unsere "Schatzkammer" gesteckt,
so ein hölzernes Gitter zwischen zwei Häusern am Bach.








Noch gibt es bei uns viele Wege durch Wald und Feld,
aber im Ort wird sehr viel gebaut - die Baugebiete nehmen quasi kein Ende.

Man könnte eigentlich tagelang im Wald umher marschieren,
auf immer wieder neuen Wegen und in unterschiedliche Richtungen.

Wobei raus ins Rhein-Main-Gebiet wird der Wald weniger,
das Gelände flacht deutlich ab.








Apropos Baugebiete, hier ist eine komplette Trabantenstadt hochgezogen worden....
möchte nicht wissen wie viele Tausend Bewohner hier leben









Wenn ich als Kind unterwegs war, dann traf man oft auf die Amerikaner.
Gemeint sind hier amerikanische Soldaten, die mit ganzen Panzerkolonnen hier umher fuhren.

Über uns flogen fast täglich Düsenjäger und versuchten relativ tief, 
die Radarstationen auf der Neunkirchener Höhe zu unterfliegen.

Ja, es war laut - mit dem Fahrrad musste man sich sehr oft die Ohren zu halten.

Aber die Soldaten waren freundlich und verteilten häufig Geschenke an uns Kinder.

Heute sind sie verschwunden in andere Länder,
wo es oft weniger friedlich ist.










Tja, Kühe gibt es natürlich auch - wenn auch nicht mehr sonderlich viele in unserem Tal.
Ich empfinde diese Tiere immer als gemütlich und friedlich, wobei sie natürlich auch anders können.

Aber Angst hatte ich vor Kühen nie. 

siehst Du, sie ruft sogar nach Dir ;)







Was mit den Bildern vom Dom zu Worms ist?

Die kommen noch, aber ich habe etwas gefaulenzt.




Was Ihr dazu meint...

  1. Herrlich! Danke, ich bin gern mit gekommen, Björn. ;-)
    LG,*Manja*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manja,

      freut mich ;)

      Liebe Grüße und eine tolle neue Woche
      Björn :)

      Löschen
  2. Lieber Björn, danke für die schöne Reise durch deine Heimat, sie gefällt mir.
    Es ist auch schön, wenn man in einer grünen Welt lebt.

    Wünsche dir noch einen herrlichen Abend. Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      da stimme ich Dir vollkommen zu :)

      Liebe Grüße und eine tolle neue Woche
      Björn :)

      Löschen
  3. Schöner Spaziergang, danke fürs mitnehmen! LG Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jennifer,

      immer wieder gerne ;)

      Liebe Grüße und eine tolle neue Woche
      Björn :)

      Löschen
  4. Das Tat gut, danke für die schönen Fotos, lieber Björn.

    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,

      es war mir eine Ehre ;)

      Liebe Grüße und eine tolle neue Woche
      Björn :)

      Löschen
  5. Deine Heimat ist schön, lieber Björn...sollte ich mir auch mal ansehen...nicht? LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      es gibt sehr viel zu entdecken hier im Odenwald, würde Dir sicher auch gefallen :)

      Liebe Grüße und eine tolle neue Woche
      Björn :)

      Löschen
  6. Super - Dankeschön, lieber Björn - ich habe die Kuh laut und deutlich gehört :-)

    Du hast ein wunderschönes Revier und die Bilder gefallen uns heute ganz besonders gut - die roten Bienenkästen und alle Bilder im Quadrat mit einem feinen Rahmen - sehr edel - schön, dass du uns mitgenommen hast.
    Deine Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bente,

      habe ich mir gedacht ;) Die Bilder waren quasi "Quadratisch, praktisch, gut!" ;)

      Liebe Grüße und eine tolle neue Woche, auch ans Fraule
      Björn :)

      Löschen
  7. Das war ein schöne Spaziergang durch Deine wunderbare Landschaft und dabei Deinen Geschichten aus Deiner Kindheit zu lauschen hat mir sehr viel Freude gemacht. Die Geschichte über die Amerikaner klang ein bisschen wie das was meine Mutter aus Kriegszeiten erzählt. Sie sagte über sie nämlich genau das gleiche.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      zum Glück waren die Amerikaner bei uns nur in Friedenszeiten unterwegs ;)
      Hoffe es bleibt auch so...

      Liebe Grüße und eine tolle neue Woche
      Björn :)

      Löschen
  8. Hall lieber Björn -
    oh wie schön, die Bente hat 'nen muhenden Fan ;0)) !
    Also ich mag ja so ziemlich jedes Getier, auch Kühe und ihre rauhen Zungen, wenn man sie mit Halmen füttert - aber um ehrlich zu sein hatte ich vor denen als Kind immer mehr Schiss als vor Pferden, denn mein Vater hat mir immer erzählt, wie schnell die im Ernstfall rennen können. (Ich weiß, das können Pferde auch, aber Pferde waren ja wie Fury und Flicka und andere edle Gefährten, während es nie eine Kuh-Gefährtin im Kinderprogramm gab...;o))
    Du wohnst in einer schönen Umgebung - und inzwischen, ohne die Flieger, wohl auch recht ruhig. Und ich sehe, du hast auch als Kind schon zum Sammeln geneigt - ich ebenso ;o))

    Alles Liebe, die Traude (die diese Hitze auch nur schlecht vertragen hat!)
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Traude,

      *lach* Kühe können schon auch schnell rennen, oh ja - aber sie sind ja meist sehr gutmütige Vierbeiner :) Vielleicht sollte man eine Serie mit einer "Kuh-Gefährtin" als Petition vorschlagen,
      wäre sicher auch ziemlich nett :)

      Flieger gibt es hier immer noch sehr viele, allerdings sind es heute mehr Passagier-Jet vom Flughafen Frankfurt, der nicht so weit entfernt liegt ;)

      Liebe Grüße und eine tolle neue Woche
      Björn :)

      Löschen
  9. Da fehlt ein o im Hallo, das sende ich dir nach.
    Für weitere Fehler wird kein Ersatz geliefert!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo oder besser gesagt Guten Abend,
    die Fotos zeigen es mal wieder ganz deutlich; man muss nicht ins Ausland reisen: Daheim ist es auch wunderschön!
    LG und einen schönen Sonntag
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,

      dem kann ich nur zustimmen, auch hier gibt es sehr schöne Gegenden und viel zu entdecken :)
      Deutschland ist schön.

      Liebe Grüße und eine tolle neue Woche
      Björn :)

      Löschen
  11. So eine wunderschöne Gegend dort bei dir :)
    Und Pferde mag ich sehr.
    Als Kind war ich eins von diesen typischen pferdeliebenden Mädchen und bin auch eine Weile geritten.
    Da ist mir so einiges passiert, ich wurde gebissen, getreten und bin mehr als einmal vom Pferd geflogen, aber Angst hatte ich nie :)
    Und Kühe finde ich auch ganz toll, irgendwie...wie du schon sagst so entspannt.
    Das war toll, ein wenig mit dir spazieren zu gehen :)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      in meinen Kindertagen gab es hier noch gar nicht sooo viele Pferde, da waren noch Kühe zu finden.
      Du warst also so eines dieser "Wendy" - Mädchen ;)

      Liebe Grüße und eine tolle neue Woche
      Björn :)

      Löschen
  12. Das war ein herrlicher Spaziergang Björn! Du bist in einer so schönen Gegend zuhause, die pure Idylle.
    Lieben Gruß
    sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      lieben Dank :) Es ist wirklich sehr idyllisch und ich freue mich über die schöne Natur,
      hoffe sie bleibt noch lange so erhalten.

      Liebe Grüße und eine tolle neue Woche
      Björn :)

      Löschen
  13. Hei hei Björn
    süsser Spaziergang durch deinen Heimat und deine Erinnerungen.
    Tolle Bilder, ihr habt echt ein schönes Fleckchen Erde bei euch.
    Und ich finde es toll, kurze Geschichten von damals zu "hören" vielleicht kennst du das auch wenn deine Oma dir Geschichten aus ihrer Jugend erzählt hat, während du versucht hast ein zu schlafen.Ich fand das klang immer alles , als käme sie aus einer anderen Welt.
    vielen lieben dank
    grüssle Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lydia,

      vielen Dank - ja, hier ist es wirklich sehr schön :) Wenn man heute den Blick zurück wirft, dann erscheint mir meine eigene Jugend schon aus einer anderen Welt ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  14. Hallo Björn,
    Da hast Du uns ja wieder einen wunderschönen Spaziergang mit tollen Aufnahmengeschenkt, danke dafür !
    Ich bin auch gerne in der Natur unterwegs, und wenn man dabei auch noch ein paar nette Tiere sieht
    freue ich mich umsomehr !
    Liebe Grüße von
    Nobby

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.