Die Veste Otzberg



Ich mag ja alte Burgen sehr gerne - geschichtsträchtiger Boden. 

Aber davon habe ich Euch sicher schon erzählt.

Wenn ich also Zeit habe und das Wetter spielt mit, dann kann es passieren, dass ich mich auf einem Ausflug in die Vergangenheit befinde.

Ein Besuch eines alten Burggemäuer ist immer wieder ein Erlebnis für mich.

So war es auch vor ein paar Wochen, das Wetter war - sagen wir es war trocken.

Also auf in Richtung dem Örtchen Hering, ja es heißt tatsächlich so.

Dort steht, auf einem erloschenen Vulkankegel, die Veste Otzberg - mein Ziel.

Seit Ihr dabei? Dann lest weiter....





Otzberg? Komischer Name.

Der Otzberg ist eigentlich ein, hoffentlich, erloschener Vulkan der mit 367 Meter Höhe seine Umgebung immerhin bis zu 200 Metern überragt. Dort wo er steht, also hier im vorderen Odenwald, ist er weithin sichtbar und dominiert seine nähere Umgebung.


Weithin sichtbar sieht man den Bergfried der Veste Otzberg, welche sich auf dem Bergkegel befindet.
Wie die Odenwälder so sind, haben sie diesem Symbol der Veste Otzberg einen eigenen Namen verpasst.

Im Volksmund heißt er "Zoggerrieb".

Für diejenigen unter Euch, welche jetzt nicht direkt aus unserer Gegend stammen,
es bedeutet nichts anderes als "Zuckerrübe".

(Wer mit unserem Dialekt nichts anfangen kann, einfach meinen Beitrag
"Ourewellerisch ferr Oufenger" lesen)


Auf dem Bild oben kann man sehr schön den vulkanischen Ursprung des Otzberg erkennen.

Was Ihr seht ist Basaltgestein.

Basaltgesteine sind zum Teil basaltische, erkaltete, Lava.
Diese Säulen entstanden wohl durch eine verzögerte Abkühlung der einst flüssigen Lava,
es handelt sich auch um "Säulenbasalt".

Hier gilt wieder, wenn Ihr mehr dazu erfahren möchtet - lest einfach nach.





Die Veste Otzberg liegt in der Gemeinde "Otzberg"

Schön nicht? Wenn die Namen so leicht zu
merken sind. Der Ortsteil ist "Hering" und nein, es hat nichts mit Fischen zu tun.

Der Ortsname ist wohl eine Abwandlung des früheren Begriffs "Höhenring".
Vielleicht gab es hier, lange vor der heutigen Festung und der davor existierenden mittelalterlichen Burg
einst eine Höhenanlage der Kelten oder Alemannen?






Man nimmt an, das dieses Gebiet um 766 von König Pippin dem Kloster Fulda geschenkt wurde.
Über die Erbauung der Veste Otzberg oder ihrer Vorgängeranlage ist nicht so viel bekannt.
Wahrscheinlich wurde sie Ende des 12. und Anfang des 13. Jahrhundert erbaut.

Die Zeit der Burgen, wenn man so will.

Erstmalig erwähnt wurde das "castrum Othesberg" im Jahr 1231 in einer Urkunde.
In jener garantierte der Erzbischof Siegfried III von Mainz dem Pfalzgrafen Otto II. (Verwalter der
Abtei Fulda) eine Vereinbarung, was genau diese Abmachung war ist leider nicht bekannt.




Am Torhaus kann man noch die Rollen rechts und links erkennen, oben drüber thront ein
Wappen - ob dies immer hier war oder später dort eingefügt wurde?




Das Wappen ist das der Pfalzgrafen.

Im unteren Schild fehlt allerdings mittlerweile der
Reichsapfel - die Darstellung ging wohl im Laufe der Jahrhunderte verloren.




Der Otzberg ist eine imposante Erscheinung und weithin sichtbar.
Für seine militärische Bedeutung war dies natürlich ein klarer Vorteil - heute
dient es mehr den Besuchern.


Soviel zum ersten Teil meines Besuchs auf der Veste Otzberg,
keine Angst ein Teil folgt noch und es gibt weitere Informationen und Bilder.

Ich habe verschiedene, weiterführende, Verweise in meinen Beitrag eingefügt.
Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr dort weiterlesen.

Lieben Gruß
Björn :)



Was Ihr dazu meint...

  1. Toller Bericht, vielen Dank.

    LG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,

      vielen Dank :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  2. Lieber Björn,

    ein wirklich schöner Beitrag über die Veste Otzberg. Dort habe ich geheiratet - schön, mal wieder Bilder zu sehen :)

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,

      dann will ich mal hoffen der Ort hat Dir Glück gebracht :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  3. Lieber Björn,
    das ist wirklich ein wunderschönes Örtchen! Ich liebe solche Orte auch, vor allem, wenn sie dann auch noch eine Burg haben. Danke für die tollen Bilder und die ausführlichen Worte dazu!
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Nachmittag und einen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      oh ja, ich gehe immer gerne auf Entdeckungstour und schaue mir dort an was sich alles so im Ort versteckt an alten Häusern und netten Eindrücken :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  4. Hallo Björn, ein schöner Bericht und Lust, da mal vorbeizuschauen.

    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,

      dann hereinspaziert in den Odenwald ;)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  5. Hallo Björn, ich lese sehr gerne deine Geschichten, sie sind sehr informativ. Die Fotos dazu peppen den Bericht auf. Sie zeigen, wie imposant diese Bauwerke sind. Danke.
    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      vielen, lieben Dank - freut micht :) Ich finde diese Bauwerke mit den Jahrhunderten auf dem Buckel auch immer wieder sehenswert.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  6. Ein spannendes Ausflugsziel - deine Zeilen und Bilder gefallen mir - besonders das Gestein hat es mir angetan .
    Bin gespannt ob noch irgendwo ein Cafe drin ist :-)
    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika und Bente,

      schauen wir mal was im zweiten Teil so kommt ;) Vieles ist ja nicht mehr erhalten, aber ein paar Gebäude stehen ja noch ;)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  7. Wann ist wohl das letzte Mal auf Basaltsäulen gebaut worden?
    Herzlichst
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angelika,

      wird wohl eher selten vorkommen - aber es hat sich als haltbar erwiesen ;)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  8. Wieder sehr interessant...ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung...Ich glaube, ich werde mich irgendwann auch mal wieder zu einer Burg aufmachen...um vor allem dir dann zu berichten...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      darauf freue ich mich heute schon :) Ich könnte immer wieder Burgen besichtigen, auch wenn es manchmal nur Ruinen sind :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  9. Du weißt, ich mag alte Burgen auch sehr und freue mich immer wieder, wenn Du uns wieder auf eine Reise mitnimmst.

    Diese ist wirklich sehr eindrucksvoll und außergewöhnlich. Auf einen Vulkan, auch wenn er erloschen ist, eine Burg zu errichten halte ich für sehr mutig.^^ Aber faszinierend schaut es wirklich aus diese Basaltsäulen.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      vielen Dank :) Der Standort war von der Lage ideal - man kann ein großes Umfeld überblicken, aber mehr dazu im zweiten Teil ;)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  10. ....ja DAS ist mal ein Name..."König Pippin".... *gggg*!! Ich komm nicht umhin, mir den mit rotem Haar und bunten Kleider vorzustellen...! Und dann verschenkt der auch noch halbe Ländereien- muss ein netter Mensch gewesen sein! ;oD (Obwohl ich davon ausgehe, dass er das nicht ohne triftigen, sprich für seine Belange nützlichen, Grund getan hat.....)
    Aber schön ist sie, diese Burg. Du weisst ja, ich liebe solche alten Gemäuer! Ob es da wohl auch noch einen Burggeist gibt? Denn so einen würd ich gerne mal treffen! Hab ja ein spezielles Faible für alles Grausliche und Haarsträubende.....
    Einen schönen Abend dir!
    Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frau Hummel,

      *lach* Deine Beschreibung würde auch in mein Vorstellungsbild des König Pippin passen - ob mir auch irgendwann jemand halbe Ländereien schenkt? Ich würde auf jeden Fall hier berichten ;)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  11. Lieber Björn,
    alte Burgen und (hoffentlich!) erloschene Vulkane sind ganz nach meinem Geschmack! Die Basaltsäulen finde ich äußerst beeindruckend, wie die ganze Burganlage auch! Danke für's Mitnehmen!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Calendula,

      Du bist immer wieder gerne eingeladen ;) Demnächst gibt es noch einen zweiten Teil und ein paar Burgen möchte ich noch besuchen.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  12. Hallo Björn, Dein Bericht ist wie immer interessant und die Fotos sind schön. Aber was ich Dir mal sagen möchte: Dein Blog wird immer schöner so rein optisch. Das ist bestimmt ne Menge Arbeit und Zeit die Du hier investierst. Das wollte ich mal sagen:-)
    Lg. Tonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tonja,

      vielen, lieben Dank :) Freut mich sehr, ja es ist eine Menge Arbeit - von der Zeit möchte ich gar nicht erst reden, aber es macht zum Glück viel Spaß :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  13. Sehr beeindruckend! Ich mag Burgen sehr gerne!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,

      glücklicherweise gibt es hier in Europa eine ganze Menge davon :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  14. Hallo Björn,
    das ist wirklich eine imposante Burg.Vielen Dank für den
    ausführlichen Bericht und die schönen Bilder dazu.Ich
    wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,

      die Burg ist wirklich sehr imposant und bei uns recht bekannt in der Gegend, da man sie ziemlich weit sehen kann :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  15. Klar Björn, bei deinen Ausflügen komme ich immer gerne mit!
    Ganz besonders, wenn es wieder mal zu einer Burg geht. Ich mag das ja so sehr!
    Und deswegen freue ich mich auch schon auf den zweiten Teil mit noch mehr Bildern und Informationen :)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      was mich immer wieder freut ;) Burgen sind auch immer wieder toll - der zweite Teil wird auch bald erscheinen und ich suche mir wieder ein neues Ziel ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  16. Schöne Bilder sind das von dieser trutzigen Burg, Björn!
    Sie hat schon Patina angesetzt, das nimmt ihr etwas das Strenge. Ganz besonders schön sind auch die Basaltsäulen, was für ein hervorragender Architekt die Natur doch oft ist.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      da stimme ich Dir zu, der Otzberg ist schon etwas besonderes - gerade auch weil es bei uns in der Gegend natürlich nicht sooo viele Vulkane mit Burgen drauf gibt ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  17. Hallo Björn,
    ein wundervoller Ausflug und auch die begleitenden Worte zur Erläuterung .... Hat richtig Spaß gemacht, Deiner Tour hier zu folgen!

    Herzliche Grüßle aus Augsburg von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidrun,

      ich freue mich, wenn es Dir gefallen hat und lade Dich gleich zum zweiten Teil ein ;)
      Demnächst hier bei mir...

      Lieben Gruß und noch einen schönen Sonntag
      Björn :)

      Löschen
  18. for overseas resources scattered owned subsidiaries target market Cheap LV Handbags overlaps and other issues, ugg soldes the company developed overseas short, uggs on sale medium and long-term cheap nike jordan shoes development layout cheap christian louboutin planning, christian louboutin shoes focus on uggs outlet the integration of the overseas market, the Discount Louis Vuitton team and ugg australia other resources, the discount christian louboutin establishment of international business discount nike jordans development center, Christian Louboutin Daffodile unified management Bags Louis Vuitton of overseas operations manager of the establishment ugg in 16 christian louboutin countries, Discount LV Handbags in order to focus on the market as cheap jordans the center Christian Louboutin Bois Dore of radiation around the market, opened up a new Mexico, wholesale jordan shoes Mauritania, Kenya and other markets, ugg pas cher the basic form the Middle East, Africa, Latin christian louboutin remise 50% America, three billions of dollars in Cheap Louis Vuitton Handbags revenue positions ugg boots

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.