Die Contax III a Kamera - ein Prachtstück


Hallo Ihr Freundinnen und Freunde alter Kameras, von schöner Optik und echten Filmen ;)


Wer mir auf Instagram (siehe dort) folgt, der kennt diese Kamera vielleicht schon - ok, ich habe sie dort schon als Bild veröffentlicht - nun also in meinem blog - spät,aber besser spät als gar nicht. 


Ich gebe zu,
mich fasziniert die Optik dieser alten Geräte - schaut doch wesentlich netter aus als die schwarzen Kunstoffgehäuse der meisten heutigen Vertreter Ihrer Gattung. 


Diese Contax III gelangte auf einem glücklichen Weg in meine bescheidene Sammlung.

Vor ein paar Jahren gab es einige Zeitungsartikel über mich und auch der Rundfunk hat mich für ein Interview besucht, davon hörte eine Familie in Darmstadt und fragte mich, ob ich denn gerne ihre alten Fotoapparate haben möchte.

Gute Frage, natürlich wollte ich.


Tja, so gelangte dieses schöne Stück, mit einigen anderen, dankenswerter Weise zu mir.
Soweit zu den Hintergründen - jetzt zur Technik, aber zuvor noch ein paar Impressionen.






Contax - heute ist dieser Kameraname eigentlich schon legendär. Ursprünglich handelte es sich 
hierbei um eine Kameramarke der Firma Carl Zeiss, genauer der Zeiss Ikon AG. Diese
Firma brachte im Jahr 1932 die erste Contax Kamera auf den Markt. 

Revolutionär für die damalige Zeit wurde die Kamera ein beliebtes Kaufobjekt,
sie hatte jedoch auch ihren Preis - die einfachste Ausführung schlug schon mit 245 Reichsmark 
zu Buche, für die damalige Zeit, als eine Boxkamera vielleicht 15 Euro kostete,
eine ganze Menge Geld und für normale Bürger kaum erschwinglich.

Die Contax war also ein Luxusobjekt. Im Jahr 1936 kam die Contax II
auf den Markt, es war die erste Messsucherkamera auf dem Markt, gleichzeitig wurde auch die
Contax III vorgestellt mit einem integriertem Belichtungsmesser - für damalige Zeiten
äußerst luxuriös. Aber es waren schwere Zeiten - der Krieg tobte in Europa und
erst nach dem Krieg sollte die Contax ihren Siegeszug weiter fortsetzen können.

Zunächst kam das Ende des Krieges, die Werke von Zeiss Ikon in Dresden waren zerstört bzw.
wurden demontiert, die Firma verlegte daraufhin den Firmensitz nach Stuttgart und begann erneut
mit der Produktion. Das Jahr 1951 sah erneut eine Vorstellung der Contax IIIa diesmal mit einer
Blitzsynchronisation. Das gute Stück hat weit über 700 Bauteile und einen stolzen Preis von
damals unglaublichen 995 DM - sieht man ihr auch heute noch an.













Ich hoffe Euch hat mein kleiner Ausflug in die Welt der Kameras gefallen -
ich finde diese Contax IIIa ist ein wirklich schönes Stück Technikgeschichte und gleichfalls
eines der schönsten in meiner kleinen Kamerasammlung.

Was haltet Ihr davon? Habt Ihr auch noch eine alte Kamera?
Was war Euer erster Fotoapparat?

Fragen über Fragen,
lieben Gruß
Björn



Was Ihr dazu meint...

  1. Ach, sind sie nicht wunderschön !
    Super Technik, mords stabil und zuverlällig. Früher wurden diese Stücke noch zum Gebrauch weitervererbt - das kannste bei den heutigen Standartsachen vergessen - jedenfalls freue ich mich für dich, dass man dir diese geschenkt hat - und dann dieses Blitzlicht - wäre ein richtiger Hingucker würdest du damit irgendwo aufkreuzen :-)
    Für eine Klassenfahrt bekam ich vor Jahrzehnten eine Rollfilmbox mit, etwas anderes gab es in unserem Haushalt nicht - war aber auch o.k.
    Heute freue ich mich, dass es Retro-Gehäuse mit feinster Digitaltechnik zu kaufen gibt - also für Menschen die das Geld überhaben - aber das ist ja so wie früher ....

    Ach, war das schön anzugucken ... Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika und Bente,
      vielleicht sollte ich mir angewöhnen künftig meine Foto "Safaris" mit dieser Kamera zu machen ;)
      Rollfilmboxen habe ich auch in meiner kleinen Sammlung - irgendwann wird sicherlich eine hier aufkreuzen ;)
      Lieben Gruß und eine schöne neue Woche
      Björn :)

      Löschen
  2. Ich finde alte Kameras auch sehr faszinierend...
    Für mich sind sie wirklich etwas außergewöhnliches - eben weil sie oft ein Statussymbol waren, nur für die oberen Gesellschaftsschichten erschwinglich.
    Leider ist heute die Technik für viele von uns so selbstverständlich und leicht zugänglich, dass selbst aufwendige und hochwertige Geräte nichts besonderes mehr sind.
    Ich finde es gut, dass es solche Blogs noch gibt, die sich mit dem individuellen Charakter von alten Prachtstücken auseinandersetzen.
    Danke für diesen schönen Beitrag!
    LG, Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      mein erster Fotoapparat war noch von meiner Mutter und ich lief damit herum um s/w Bilder zu machen ;)
      Du hast recht, leider ist man sich heute kaum mehr der Qualität der Dinge bewusst - vieles ist zu "Wegwerfartikeln" verkommen, schade. Aber dies ist der Lauf der Zeit, bei mir finden die alten Dinge aber eine schöne neue Heimat ;)
      Lieben Gruß und Dir eine schöne neue Woche
      Björn :)

      Löschen
  3. Lieber Björn, was für ein hübsches Gerät! Ich beneide ja meinen Bruder, der es geschafft hat, meinem Vater seine kleine Kamerasammlung abzuknöpfen, doch am allerliebsten hätte ich ein Exemplar, wie es mein Opa mütterlicherseits wohl gehabt haben muss, als er in den späten 1920er- und frühen 1930erJahren mit großer Begeisterung seine beiden Töchter
    (meine Mutter und meine etwas später im Krieg verstorbene Tante) fotografiert hat... In diesem Posting kannst du dir, falls es dich interessiert, zwei Fotos ansehen, die er gemacht hat: http://rostrose.blogspot.co.at/2013/12/was-gibt-es-neues.html Leider habe ich keine Ahnung, welche Kamera er verwendet hat und was aus ihr wurde (vermutlich ging sie auch im Krieg verloren)... Es ist jedenfalls so, dass diese alten Gegenstände Geschichten erzählen, und allein deshalb schon mag ich sie so gern!
    Liebe und herzliche Rostrosen-Sonntagsgrüße
    von der Traude
    ჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Traude,
      ich habe noch eine schöne Kamera aus den 1920er Jahren, auch eine mit Holzgehäuse - ich finde sie absolut faszinierend. Heute ist das Fotografieren ja alltäglich geworden, man denke nur an die ganzen Handy :) Damals war es noch etwas besonderes gewesen :) Die beiden Bilder sind sehr schön, ich glaube ein ganz ähnliches Stativ besitze ich auch.
      Lieben Gruß und eine schöne neue Woche für Dich
      Björn :)

      Löschen
  4. Oh ja...das ist wirklich eine wunderschöne Kamera. Und man sieht ihr die Wertigkeit auch an!
    Aber wirklich ein sehr stolzer Preis!
    Meine Eltern haben noch so ganz alte Kameras, wäre ja mal interessant, sie auszuprobieren...
    Und meine erste Kamera...? Das weiß ich nicht mehr so genau. Ich hatte als Kind so ein Standart-Platik-Teil. Natürlich noch mit Film :) Und ich hab alles "abgeschossen", was nicht rechtzeitig weg rennen konnte :D
    Dann hatte ich ganz viele Jahre gar keine Kamera...ja bis ich das Hobby für mich entdeckt habe :)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,
      oh ja, der Preis ist schon heftig gewesen damals - ich habe sie heute glücklicherweise ganz umsonst erhalten ;)
      Ich habe immer mit der Agfa meiner Mutter geknipselt - mit so einem Einzelblitzwürfel oben auf - irgendwann sicherlich hier im Blog zu sehen ;)
      Lieben Gruß und Dir eine tolle neue Woche
      Björn :)

      Löschen
  5. Was diese Kamera wohl schon alles festgehalten hat, welche Ein- und Ausblicke? Man sieht ihr an, dass sie häufig im Einsatz war, trotzdem ist sie ein wahres Schmuckstück. Neulich hab ich gelesen, dass eine alte Kamera (sie muss gar nicht mehr funktionieren) als Accessoire bei modebewußten jungen Männern gehandelt wird. Mein Vater hat einige alte Kameras(er fotografiert leidenschaftlich gerne) und er wundert sich, dass seine Schätzchen bei eb*y plötzlich im Preis so hoch gegangen sind.
    Lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      wäre sicherlich sehr interessant die Bilder und die Geschichten dazu zu kennen. Da bin ich nun sehr modebewußt *lach* ich habe sogar mehrere davon. Theoretisch funktioniert das gute Stück noch - zumindest der Verschluss läuft noch sehr gut - aber ich habe es mangels Film bisher noch nicht testen können ;)
      Lieben Gruß und eine nette Woche für Dich
      Björn :)

      Löschen
  6. Wow....was für ein Teil...Hast du schon damit fotografiert? LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,
      nein - leider habe ich damit noch nicht fotografiert, mir fehlte bisher der passende Film (in unserer digitalen Welt nicht mehr so einfach zu finden). Aber ich werde die Augen mal offen halten und sollte ich fündig werden berichten ;)
      Lieben Gruß und eine schöne Woche
      Björn :)

      Löschen
  7. Hallo Björn, nicht nur die Kamera ist schön, nein auch dein Bericht. Wenn ich diese Bilder sehe, dann bin ich froh, dass ich Kameras mit dieser heutigen neuen Technik habe. Hier wurde auch die Technik (Optik) von Carl Zeiss verbaut. Danke.
    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,
      vielen Dank für die netten Worte :) Ich bevorzuge ebenfalls Kameras, welche mit wenigen Kenntnissen schöne Ergebnisse liefern - ein Klick und fertig ;) Spart Zeit.
      Lieben Gruß und eine schöne Woche
      Björn :)

      Löschen
  8. Wow, was für ein tolles Stück Technik, da hast Du wirklich etwas ganz feines erworben.
    Die Zeiss-Technik war ja schon immer das oberste Ende dessen, was man so erwerben konnte.
    Auch in meinem Keller schlummern noch ein paar alte Kameras die ich von meinem Papa geerbt
    habe, ich muss direkt mal eine Bestandsaufnahme machen.
    Ein Zeiss-Sonar-Objektiv war auch darunter, das weiss ich noch ...
    Das sind auch solche Sammlerstücke, die ich nie hergeben würde ...

    Liebe Grüße vom
    Nobby :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nobby,
      und noch dazu ganz umsonst bekommen - deshalb hat sie auch einen Ehrenplatz.
      Erbstücke sind besitzen zusätzlich ja auch noch einen gewissen emotionalen Wert, würde ich auch aufbewahren.
      Lieben Gruß und eine schöne neue Woche
      Björn :)

      Löschen
  9. Hallo, lieber Björn,
    ich finde die alten Kameras auch wesentlich optisch wertvoller als die heutigen ;o)! Und ich liebe die Geräusche die entstehen ,wenn man an den kleinen Einstellungsrädern dreht ;o)! Einen gemütlichen Abend und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      *lach* diese Geräusche mag ich auch sehr gerne, heute kann man ja kaum mehr etwas wirklich drehen oder "spielen" an den Geräten, alles per touch, da fehlt irgendwie etwas :)
      Lieben Gruß und eine schöne neue Woche für Dich
      Björn :)

      Löschen
  10. Ein sehr sehr interessanter Bericht, Björn.
    Die Geschichte der Fotografie finde ich immer wieder interessant und die alten Geräte einfach nur faszinierend.
    Der Blitz sieht ja mal richtig klasse aus!

    Meine allererste Kamera war eine Polaroid Sofortbild Kamera. Das war damals der Hit bei uns. Das man das Foto sofort in Händen hielt. Ich habe das irgendwann mal zum Geburtstag bekommen. Ich glaube ich war 8 oder so.
    Später hatte ich dann eine Kamera mit Film. Die ich sehr lange benutzt habe und damit besonders im Urlaub fotografiert habe. Bis ca. 2000 habe ich damit sogar noch fotografiert. Welche das war weiß ich leider gar nicht mehr. Dann folgten die ersten Digitalkameras in Form von kleinen Kompakten bis ich 2011 dann meine erste Spiegelreflexkamera bekam.
    Zu Hause habe ich keine mehr von den beiden alten Kameras. Eigentlich schade.

    Aber dafür zeigst Du uns ja immer wieder ein Stück Zeitgeschichte.
    Das Du sogar in der Zeitung warst und ein Interview gegeben hast finde ich ja mal richtig cool!!! :-)

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      der Blitz lässt sich sehr schön zusammen falten, sieht wirklich auch in der Hand richtig Klasse aus :)
      So eine Sofortbild Kamera hatte ich nie - aber die wurden eine gewisse Zeit überall herum getragen, ich war immer ganz fasziniert wie schnell das Bild, nach ein bisserl gewedel, dann da war :) Heute habe ich zwei ältere Modelle - die aber in Ruhestand sind ;) Ich habe auch sehr lange noch einen "normalen" Fotoapparat benutzt bis ich zu der ersten Digitalkamera gewechselt bin. Eine Spiegelreflex habe ich nur in der alten Form.
      *lach* ja ich war ein paar Mal in der Zeitung und auch im Rundfunk ;)
      Lieben Gruß und eine schöne Woche
      Björn :)

      Löschen
  11. Hallo Björn,

    ich mag solche alten Kameras sehr gerne - nur leider kann ich damit nicht umgehen ;) Ich habe vor einigen Jahren mal von einem alten Fotografen einige seiner alten Kameras geschenkt bekommen. Da ich damit nicht umgehen konnte, habe ich sie weiterverschenkt (ich wünschte, ich hätte Dich damals schon gekannt).
    Leider bin ich in Fotodingen nicht sehr bewandert - für mich reicht ein Auslöser und der Rest muss einfach gute Bilder machen ;)
    Aber ich finde es toll, bei dir immer wieder etwas Neues zu lernen, indem ich Altes kennenlerne.

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,
      da geht es Dir wie mir, ich mag am liebsten einfach nur auf ein Knopferl drücken und das Bild wird perfekt ;)
      Oft bin ich ja nur mit dem Handy unterwegs und mein Bild entsteht damit, aber mittlerweile muss ich mir für meinen Blog etwas mehr Mühe geben ;)
      Lieben Gruß und eine schöne Woche
      Björn :)

      Löschen
  12. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. for overseas resources scattered owned subsidiaries target market Cheap LV Handbags overlaps and other issues, ugg soldes the company developed overseas short, uggs on sale medium and long-term cheap nike jordan shoes development layout cheap christian louboutin planning, christian louboutin shoes focus on uggs outlet the integration of the overseas market, the Discount Louis Vuitton team and ugg australia other resources, the discount christian louboutin establishment of international business discount nike jordans development center, Christian Louboutin Daffodile unified management Bags Louis Vuitton of overseas operations manager of the establishment ugg in 16 christian louboutin countries, Discount LV Handbags in order to focus on the market as cheap jordans the center Christian Louboutin Bois Dore of radiation around the market, opened up a new Mexico, wholesale jordan shoes Mauritania, Kenya and other markets, ugg pas cher the basic form the Middle East, Africa, Latin christian louboutin remise 50% America, three billions of dollars in Cheap Louis Vuitton Handbags revenue positions ugg boots

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe noch eine Nikon F65 und eine Praktica Nova I in Nutzung.
    Mein Bruder nutzt noch eine Alte Contaflex.
    Liebe Grüße
    Jakob

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.