Burg Breuberg - größte Burganlage im Odenwald


Wie Ihr ja sicherlich wisst bin ich begeisterter Besucher von alten Burgen und auch Burgplätzen, manchmal sieht man beeindruckende Steinzeugnisse des Mittelalter und ein anderes Mal ist es nur noch zu erahnen, dass dort einmal vor vielen Jahrhunderten eine Burg gestanden hat. Heute geht es wieder einmal um die erste Kategorie.


Die Burg Breuberg gehört wohl zu den größten Burganlagen hier im Odenwald. Mächtig thront sie über der gleichnamigen Gemeinde,  ein  quasi Steingewordenes Monument. Sprich genau der richtige Ort für einen Besuch hier im Blog, also - auf geht´s...

Machen wir uns auf den Weg in die dichten Wälder, durch unwegsames Gelände, ganz am Ende der "Welt" - weit weg von jeglicher Zivilisation. Naja, oder so ähnlich ...

Eigentlich ist es ganz gemütlich, direkt mit dem Auto auf den Parkplatz in der Nähe und dann ein wenig auf gut ausgebauten Wegen spazieren gehen. Aber die erste Version gefällt mir irgendwie vieeeel besser.








Die Burg Breuberg liegt, wie könnte es anders sein, auf dem Breuberg. Dieser Berg erhebt sich mit 306 Metern über den Odenwald. Klingt nun nicht sonderlich viel, ist aber alles relativ und es geht doch schon ein schönes Stück hinauf. Hier wacht sie über die Stadt Neustadt. 



Davon gibt es ziemlich viele in Deutschland, Neustadt meine ich, dieses hier gehört zur Gemeinde Breuberg - das Merken fällt also heute ziemlich leicht.







Die Burg wurde wohl um 1200 von der Reichsabtei Fulda begründet. Weshalb?
Um deren Besitztümer im Odenwald, zum Beispiel das ehemalige Kloster Höchst, zu sichern.

Hier saß dann ein Burgvogt, hier die Edelherren von Lützelbach - da sie
nun auf dem Breuberg residierten benannten diese sich auch so als "Herren von Breuberg".
Klingt irgendwie logisch.

Viel ist von dieser ehemaligen Burganlage heute wohl nicht mehr zu sehen,
der Bergfried und das Portal der Kernburg nimmt man an stammen noch aus jener Zeit.







Die zuvor genannten Herren von Breuberg starben im 14. Jahrhundert, um 1323, aus.
Nun gelangte die Burganlage zur Hälfte an die Herren von Trimberg und zu je einem Viertel an die Grafen von Wertheim und die Herren von Weinsberg. (Nachzulesen bei Wikipedia).

Durch diese Besitzaufteilung kommt es auch in den kommenden Jahrhunderten zu häufigen
Besitzwechseln in der Burghistorie. 

Für so ein Bauwerk war es natürlich schwierig, wenn es solch verschiedene Besitzer mit unterschiedlichen
Interessen gab. Man denke nur an die Instandhaltung der verschiedenen Anlagen. Schwierig.




1497 bis 1556 gelangte die Burganlage in den vollständigen Besitz der Grafen von Wertheim.
In jene Epoche fiel auch der Ausbau der Festungswerke, die aufkommenden Feuerwaffen machten
es notwendig. Mächtige Geschütztürme wurden errichtet - der Breuberg wurde zu einer Festung.







Die genannten Wertheimer Grafen starben jedoch 1556 aus und so kamen wieder wechselvolle Zeiten
für die Burganlage. Mehrfache Besitzerwechsel und kriegerische Auseinandersetzungen folgten in den
kommenden Jahrhunderten - der Breuberg sah viel Leid. 

Im 19. Jahrhundert gab es hier einen Amtssitz des Landratsbezirks Breuberg - damals
gehörte die Anlage zur Landgrafschaft Hessen-Darmstadt.

Es folgte sogar eine Spielzeugfabrik die "afrikanische Figuren aus Holz" auf der Burg fertigte.
Kontrastprogramm zur bisherigen Verwendung. Es gab sogar eine Zeit, wo die Burg leer war.

1919 kaufte das Deutsche Jugendherbergswerk die gesamte Anlage von den letzten Besitzern, der Fürsten von Erbach-Schönberg und den Fürsten von Löwenstein-Wertheim-Rosenberg. Seit 1946 gehört sie dem Land Hessen, eine Jugendherberge ist immer noch vorhanden.


Oh ja, viel historische Fakten heute. Die Burg Breuberg ist absolut einen Besuch wert.
Mir imponieren die mächtigen Festungswerke, die auch heute noch einen trutzigen Charakter
vermitteln. Was gibt es noch zu sagen? In der Burg ist ein Museum, aber dazu in einem
anderen Beitrag mehr, denn es gibt noch einen Teil zu meinem Besuch auf dem Breuberg.

Ich hoffe Ihr seid wieder dabei.
Lieben Gruß
Björn :)






Was Ihr dazu meint...

  1. Wirkt sehr beeindruckend! Als Kind habe ich Jugendherbergen in Burganlagen geliebt! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,
      ich habe gerne in der Anlage bei uns in der Nähe gespielt - Abenteuer pur ;)
      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  2. Whow. Herr Schröbel, ich liebe solche alten Trutzbauten! Und was mich immer wieder fasziniert ist die Vorstellung, wie man früher, ohne jedwelche Krane, Bagger oder ähnliche Hilsmittel, nur mit Manneskraft und anderen lebenden PS sowas erschaffen konnte! Und ich verrate dir was: Meiner Familie Wurzeln (auf Seiten meiner Mutti) ziehen Fäden bis ins Geschlecht derer von Rudenz....aber pscht!! ;oD Überreste "unserer" Burganlage bestehen noch, nicht weit weg von hier. Vielleicht bin ich deshalb manchmal so kämpferisch und stur veranlagt......*gggg*!!
    Ich wünsch dir einen gemütlichen Sonntag!
    Herzlichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frau Hummel,
      oh ja, faszinierende Leistungen hat man damals vollbracht. Und dann auch noch so lange haltbar :)
      "von Rudenz" sehr interessant, da habe ich doch gleich im Internet die Burg angeschaut - wen es auch interessiert: http://www.dickemauern.de/rudenz_ow/bi.htm
      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  3. Tolle Location. Jeden Moment erwartete ich, dass ein Burgfräulein des Weges kommt - oder ein Prinz :-)

    Sehr beeindruckend, ist im Unterhalt aber sicher ganz schön kostspielig ...

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika und Bente,
      ein Burgfräulein ist mir nicht begegnet, eher so eine Art Burgwächter ;)
      Mehr dazu im nächsten Teil...
      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  4. Halleluja, ist die GROß, lieber Björn ! Ich glaube die größte die ich mal gesehen habe war in Schweden ;o).Ich finde Burgen total beeindruckend und jetzt kommt die Romantikerin wieder durch ;o), märchenhaft schön ;o)! Einen wundervollen Sonntag und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      Burgen besuche ich immer wieder gerne - egal ob Ruine oder gut erhalten ;)
      Ich finde es immer toll was es hier im Land alles zu entdecken gibt, es mittelalterlicher Schatz :)
      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  5. Ich liebe alte Burgen auch sehr! Und diese ist wirklich sehenswert! Sie hat einen ganz besonderen Flair, man spürt förmlich den Atem des Mittelalters. Ich würde auch sehr gerne mal in einer alten Burg übernachten. Tolle Bilder, Björn.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      stimmt, diese mächtigen Mauern beeindrucken mich auch immer wieder :) Bei uns wohnen sogar Menschen im Schloss, da konnte man relativ günstig Wohnungen mieten ;)
      Eine alte Burg ist sicher Klasse, aber der Unterhalt - Wahnsinn - so alte Gemäuer sind ziemlich schwierig in Schuss zu halten.
      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  6. Lieber Björn,
    natürlich sind wir auch bei dem nächsten Beitrag zu
    dieser Burg dabei.Du hast wirklich tolle Fotos gemacht
    und die Geschichte dazu ist höchst interessant.Interessant
    zu lesen, dass ein Museum in der Burg ist, ich freue mich auf
    Deinen zweiten Teil dazu.Ich wünsche Dir ein schönes Restwochenende.
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,
      vielen Dank :) Das Wochenende war dann auch gut ;) der zweite Teil ist bereits in Arbeit -
      und der Besuch im Museum war sehr interessant, demnächst dazu mehr ;)
      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  7. Hallo Björn,
    vielen Dank für diesen Spaziergang durch ein recht beeindruckendes Gemäuer. Schon der Start, der gedanklich in eine andere Zeit versetzt gefällt mir gut. Burgen und Schlößer regen eben unsere Fantasie an.
    Ich überleg mir, wenn ich über die alten Pflastersteine gehe auch, wer wohl vor mir dort gegangen ist. Und ich denke dabei nicht an den Ausflug des Kegelclubs :-)
    In der Jugendherberge einmal zu übernachten, ist eine Überlegung wert. Ob es dort wohl einer der vielen Burgherren oder -herrinnen geistert?
    Lieben Gruß von Sabine, die gespannt ist auf die Fortsetzung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      ich finde es auch immer sehr erfrischend durch solche geschichtsträchtigen Orte zu schlendern :)
      Wenn Steine erzählen könnten, man käme aus dem Staunen nicht mehr heraus ;)
      Geister sind mir keine begegnet...
      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  8. Vielen Dank Björn, dass du uns mit genommen hast, durch die dichtesten Wälder, bis ans Ende der Welt - weit, weit weg bis zu dieser tollen Burg :)
    Ein schöner und informativer Ausflug und ich freue mich schon auf den zweiten Teil.
    Ich finde es sehr beeindruckend, was diese Gemäuer schon so alles hinter sich haben.

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,
      was ich nicht alles tue, mitten rein in die Wildnis, Expeditionen ins Ungewisse, bis an den Rand der Welt ;)
      Die Burg Breuberg ist immer einen Besuch wert :)
      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  9. Hallo Björn, vielen Dank für Wort und Bild und eine Reise in die Geschichte. Du hast sehr interessant erzählt und herrliche Fotos abgegeben. Da kann ich mich schon auf die Fortsetzung freuen. :-)

    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,
      ich Danke Dir für den Besuch ;) und die Fortsetzung ist bereits in Arbeit...
      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  10. oh, ich liebe alte Burgen auch total =)
    und natürlich auch deine tolle Posts dazu
    superschöne Bilder und toll geschrieben :D
    liebe Grüße und einen sonnigen Start in die neue Woche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianka,
      der Wunsch war mir Befehl *lach* ich meine den sonnigen Wochenstart ;)
      Ich werde sicherlich noch so manches altes Gemäuer besichtigen und davon berichten...
      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  11. Ein toller Spaziergang! Ich liebe alte Burgen und Schlösser. Danke fürs Mitnehmen!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,
      immer wieder gerne, ich plane schon den nächsten virtuellen Ausflug für den blog ;)
      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  12. Halloooo? Warum war ich da noch nie??? Kenne das vom Namen her schon lange - aber dagewesen? Fehlanzeige! Kann ja gar nicht weit sein... Vielen Dank für diese offenbar längst überfällige Anregung!! Und viele Grüße vom anderen Ende des Odenwaldes!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Friederike,
      da wird es nun aber Zeit *lach* die Burg ist wirklich einen Besuch wert und die Führungen sind auch sehenswert. Der Ausblick lohnt ebenfalls, also beim nächsten schönen Wetter den Besuch einplanen ;)
      Meine Grüße zurück an das andere Ende ;)
      Björn

      Löschen
  13. Hallo lieber Björn,


    deine Burgführung war eben sehr toll. Ich mag Burgen und Schlösser auch sehr und
    habe sie fast alle in Bw und Bayern besucht. Sie faszinieren mich immer wieder .
    Ich glaube sogar ich mag Burgen mehr als Schlösser, sie haben noch etwas mystisches
    und verstecktes finde ich .
    Sehr schöne Führung.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit,
      oh, da fehlen mir noch so einige berühmte Vertreter bayerischer Schlösser auf meiner Liste. Aber zum Glück sind die weniger bekannten Vertreter dieser alten Gemäuer ebenfalls immer wieder sehenswert. Ich finde auch die Burgen wirken weitaus mystischer als die meist herausgeputzten Schlösser :)
      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  14. Hi Björn,
    Ich find solche alten Gemäuer auch ganz toll, am meisten Eindruck macht es, wenn sie teilweise
    zerfallen sind.Wenn es dann am Besten noch etwas duster ist, macht es dazu noch einen gruseligen Eindruck :-)!
    Das bringt mich direkt auf die Idee, mal wieder zu unserer Marienburg zu pilgern...
    Das sind wieder ganz tolle Aufnahmen von Dir und ich bin schon gespannt auf den zweiten Teil !
    Liebe Grüße vom
    Nobby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nobby,
      ich bin ziemlich spät mit meiner Antwort ;) Die Zeit rennt....
      Von der Marienburg habe ich schon gehört - dann bin ich mal gespannt auf Bilder davon auf Deinem Blog :)
      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.