Gastbeitrag: Büdingen - verwunschener Ort




Liebe Leser von „Schröbel’s Blog,

als heutige Gastautorin in Björns Blog möchte ich mich zunächst kurz vorstellen. Ich heiße Selma Kürten-Kreibohm und arbeite als Redakteurin in einem Industriebetrieb. Meine eigentliche Leidenschaft gilt aber alten Dingen und ich bin ständig auf der Suche nach ihnen. So bin ich auch auf Björns Blog gestoßen, da er immer so tolle, leider oft in Vergessenheit geratene Gegenstände aufstöbert und historische Orte besucht. Auch ich habe einen Blog, in dem ich über alte, schöne und teilweise kuriose Sachen schreibe. Außerdem betreibe ich einen kleinen Online-Shop für Antiquitäten (www.vintage-treasure.de). In Björn habe ich quasi einen Seelenverwandten getroffen. Als ich ihm begeistert von meinem Ausflug im Herbst letzten Jahres zur mittelalterlichen Stadt Büdingen erzählt habe, hat er gefragt, ob ich einen Gastbeitrag schreiben möchte. Was für eine Frage! Natürlich!

Also kommt mit, auf eine Zeitreise ins Mittelalter…..

Märchenhafte Landschaft, unweit der Märchenstraße

Bei meiner Frankfurt-Tour an einem Wochenende vergangenen Jahres, als ich der Laterna Magica, einem wundervollen Antiquitätenladen in Sachsenhausen einen Besuch abstattete, machte ich noch einen Abstecher in den Wetteraukreis. Ziel war der kleine malerische Ort Büdingen mit seinem historischen Kern.

Die Strecke von Frankfurt nach Büdingen führt zunächst durch eine liebliche Landschaft, mit weiten Feldern und Wiesen sowie sanften Hügeln. Vorbei an kleinen verwunschenen Orten mit klangvollen Namen wie Büdesheim, Altenstadt,  Nidderau und Düdelsheim. Kleine Fachwerkhäuschen, teilweise mit alten kleinen bunten Holzschindeln verziert,  säumen rechts und links die Straße. Nicht weit entfernt ist die Deutsche Märchenstraße. Und während man die kleinen Orte auf dem Weg nach Büdingen passiert, kann man sich gut vorstellen, dass hier ganz in der Nähe die Gebrüder Grimm die Geschichten für ihre Märchen aufgezeichnet haben.   
In Büdingen angekommen, lässt man am besten das Auto außerhalb der Altstadt stehen und begibt sich zu Fuß auf Entdeckungstour, die gleichzeitig auch eine kleine Zeitreise ist.
Denn die Altstadt von Büdingen besteht komplett aus alten Fachwerk- und Steinhäusern, umschlossen von der historischen Stadtmauer. Gleich am Eingang begegnet einem schon an den Hauswänden das Wappentier von Büdingen: ein Frosch. Warum ein Frosch? Hierzu gibt es eine Legende.

Frösche in Büdingen

Weiter geht’s, Richtung Marktplatz. Vorbei am urigen Cafe Hexenstübchen, wo man gemütlich auf Omas Plüschsofa sitzt und den Kaffe oder Tee aus alten Porzellantassen trinkt,  und dem 50er Jahre Museum, das eine umfangreiche und vor alle sehenswerte Sammlung von Gegenständen aus dieser Zeit beherbergt. Im Zentrum des Platzes steht der Marktbrunnen und ringsum reihen sich kleine schmucke Fachwerkhäuschen.

Brunnen am Marktplatz

...am Marktplatz in Büdingen


Vom Marktplatz aus gehen kleine Gassen ab, wo es weitere zahlreiche Fachwerkhäuser zu bestaunen gibt.







Unter der selbständigen Herrschaft der Grafen von Büdingen und Yseburg – die Familie bewohnt noch heute ihren Familiensitz in Büdingen – brachte es die Stadt im Laufe der Jahrhundert zu Wohlstand. Davon zeugen die zahlreichen prunkvollen Bauten beispielsweise das Rathaus aus der Spätgotik und die Renaissance-Häuser wie der Oberhof, wo heute ein Teil des kulturellen Lebens in Form von Kunstausstellungen, Lesungen oder ähnlichem stattfindet.


Oberhof - 16. Jahrhundert

Oberhof


Setzt man seinen Rundgang fort, passiert man auch die Residenz des Adelsgeschlechts: das Schloss. Die Ursprünge reichen bis ins 12. Jahrhundert zurück. Der Grundriss des Schlosses, ein dreizehnseitigen Vielecks – zeugt noch heute davon, dass hier einst eine Wasserburg war. Erst im 13. Jahrhundert entwickelte sich unter dem Geschlecht der Ysenburger eine selbständige Grafschaft mit der der Wandel von der Burg zum Schloss einherging.

Der Innenhof erinnert ein wenig an das Märchen Dornröschen – alles sieht so ruhig aus. Vor dem einen Tor wachen zwei steinerne mannshohe Wilde Männer.


Der "Wilde Mann"

Der Schlossbrunnen ist stillgelegt und sieht leicht verwittert aus. 



Schlossbrunnen

An dem einen Gebäude erobern Rosenranken Stück für Stück die Außenwand und die Fenster, während an andere Stelle ein kleines Fenster mit Herz den Blick des Betrachters auf sich zieht. Ein Ort zum Verlieben…..



Märchenhaft im Schlosshof

Herzfenster




Wunderbar, vielen Dank liebe Selma für diesen schönen Ausflug und Deinen Gastbeitrag auf meinem Blog - ich hoffe es hat Euch genauso gefallen wie mir. Ich verbeuge mich ;)


Lieben Gruß Björn :)

Was Ihr dazu meint...

  1. Ich verbeuge mich auch...hatte viel Freude beim Lesen! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Lotta - so ging es mir auch, da ich ja heute auch Leser bin ;)
      Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
    2. Vielen Dank! :) Es hat mir auch viel Spaß gemacht und ich freue mich, dass ich Gast sein durfte und so viele positive Kommentare bekommen habe. Liebe Grüße, Selma

      Löschen
  2. ein toller Beitrag
    sehr schön geschrieben und soooo zauberhafte Fotos <3
    liebste Grüße :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment! Alle Fotos habe ich mit meiner Handy-Kamera gemacht! Liebe Grüße, Selma

      Löschen
  3. Wow, Büddingen sieht wirklich toll aus. Und der Oberhof wär wohl wirklich perfekt für eine meiner Lesungen.
    Schönen Gastbeitrag, Selma.

    Laßt es euch gut gehen,
    Bernd

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Büdingen ist wirklich immer eine Reise wert! Als ich noch in Frankfurt gewohnt habe, war ich öfters dort. Und auch mit jedem, der uns in Frankfurt besucht hat, haben wir einen Ausflug nach Büdingen gemacht. Das historische Ambiente bietet sicher den passenden Rahmen für Lesungen, Bernd!
      Liebe Grüße, Selma

      Löschen
  4. Ein sehr schöner Gastbeitrag mit wunderschönen Fotos. Hab vielen Dank, Selma.
    Liebe Grüße an dich und Björn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Margot. Es freut mich, dass der Beitrag und die Bilder gefallen. Liebe Grüße, Selma

      Löschen
  5. Hinter sicheren Stadtmauern - herrlich.
    Danke Selma und Björn für diesen Beitrag.

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es gibt natürlich noch viel mehr hinter den Stadtmauern zu entdecken! Ein Ausflug lohnt sich!
      Liebe Grüße, Selma

      Löschen
  6. Lieber Björn und liebe Selma,

    ein wunderbarer Beitrag mit unglaublich tollen
    Bildern . Wusste nicht , dass diese Gegend so
    toll . Wir haben hier auch viele Fachwerkhäuser und
    ich liebe sie auch zu fotografieren. Die blaue Türe hat
    es mir aber besonders angetan...

    Liebe Grüße
    Bigrit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hier kommt mein r..
      kommt vom schnelle schreiben..

      LG Birgit

      Löschen
    2. Liebe Birgit, das habe ich sehr gerne gemacht und die vielen positiven Kommentare sind der schönste Lohn. :) Die Gegend dort ist wirklich traumhaft! Liebe Grüße, Selma

      Löschen
  7. Hallo Björn, hallo Selma,
    vielen Dank für diesen schönen Gastbeitrag.Selma
    hat wundervolle Bilder gemacht und der Text ist so
    schön geschrieben.Liebe Grüße.Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christina, danke! :) Die Fotos habe ich mit meiner Handykamera gemacht. Wie übrigens alle Fotos in meinem Blog auch.
      Liebe Grüße, Selma

      Löschen
  8. Hallo Björn, einen schönen Gastbeitrag hat die Selma uns beschert. Sehr schön. Lg. Tonja

    AntwortenLöschen
  9. Ein wunderschöner Ausflug in ein wunderschönes Örtchen.
    Ich liebe solche alten Orte und alles mittelalterliche fasziniert mich.
    Vielen lieben Dank fürs Mitnehmen!

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja, wenn du alles Mittelalterliche magst, kann ich dir die Stadt Blankenberg in NRW mal als Ausflugsziel empfehlen. Sie ist nicht so groß wie Büdingen, aber auch sehr schön. In der Weihnachtszeit ist der mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Siegburg sehr schön.
      Liebe Grüße, Selma

      Löschen
    2. Oh, klasse. Vielen lieben Dank für die Tips, Selma.
      Habe ich mir gleich notiert. :-)

      Liebe Grüße
      Sonja

      Löschen
  10. Hallo Ihr Beiden, eine Schöne Tour durch ein idyllisches Örtchen. Danke fürs teilen :)
    Da haben sich ja zwei gefunden wie es scheint, vielleicht solltet Ihr mal etwas zusammen auf die Beine stellen...


    Liebe Grüße
    Holger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Holger, das haben wir sehr gerne gemacht. Die Anregung, was gemeinsam auf die Beine aufzustellen, nehmen wir gerne bei Gelegenehit mal auf, oder Björn?!
      Liebe Grüße, Selma

      Löschen
  11. Sieht wirklich toll aus.

    Liebe Grüße
    Mario

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Liebe Grüße, Selma

      Löschen
  12. Was für ein schöner Bericht - Büdingen ist wirklich eine Reise wert (und ich sage das nicht, weil ich hier wohne).
    Der Reiz des Städtchens ist sehr gut dargestellt.

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Isabella. Es freut mich, dass eine Büdingerin (sagt man das so?) ihre Stadt treffend beschrieben findet. :)
      Liebe Grüße, Selma

      Löschen
  13. Traumhafter Beitrag, vielen Dank.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  14. Büdingen ist wirklich ein wundervolles Städtchen und du hast genau die richtigen Fotos gefunden!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  15. Was für ein schöner Beitrag, mit wundervollen Bildern, herzlichen Dank, für diesen tollen Ausflug! Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.