Unterwegs im Tierpark Bad Mergentheim - hausnahe Tiere





Hallo Ihr Freundinnen und Freunde von
Masken tragenden Pelztieren und allerlei weiterem Getier.

Heute geht es wieder weiter mit dem Rundgang durch den Wildpark in Bad Mergentheim,
nachdem wir die Wölfe in ihrem Rudel hinter uns gelassen haben kommen wir jetzt zu diesen
Masken tragenden Gesellen. Nein, keine Angst, dies sind keine Verbrecher sondern Waschbären.

Dieser putzige Geselle ist eigentlich ein "Fremdarbeiter" in deutschen Landen,
seine ursprüngliche Heimat liegt auf dem Nordamerikanischen Kontinent.








Als Ursprung der Waschbärenpopulation in Deutschland wird der 12. April 1934 gesehen.
Der zwölfte April scheint generell ein guter Tag zu sein, aber dies gehört nicht hierher.
An jenem Tag wurden am hessischen Edersee vier Waschbären ausgesetzt. 
Man wollte hierdurch die heimische Artenvielfalt bereichern, was durchaus
geglückt ist. Auch wenn es etwas gedauert hat.

Bereits 1956 schätzte man den Bestand in Deutschland auf mehr als 280 Tiere, in den 1970er Jahren
kam man schon auf gut 20.000 Tiere und im Jahr 2005 ging man von einer niedrigen bis mittleren
sechststelligen Zahl aus. Dies belegen auch die Abschusszahlen, waren es in den 1990er Jahren
noch gerade einmal ein paar hundert Tiere, so stieg diese Zahl in der Saison 2010/11 auf über 67.000
getötete Waschbären an. Wollen mal hoffen man führt die kleinen Einwanderer nicht wieder
auf ein Minimum zurück.




Der Waschbär ist ein Raubtier und meist in der Nacht aktiv, im Park kann man die Tiere
auch am Tag beobachten. Warum der Waschbär so heißt? Die Tiere tasten ihre Nahrung immer
mit ihren Vorderpfoten ab, da sie die Nahrung auch manchmal ans Wasser tragen erhielten sie
wohl den Namen "Waschbär" - eigentlich ein ideales Werbetier für Waschmittel - bisher
habe ich es aber da noch nicht gesehen.





Geht man den Weg weiter durch den Park gelangt man zu den eher bäuerlich geprägten
Tieren. Hasen, Ziegen, Schafe, Gänse und ähnliche tierische Vertreter.

Wie es sich so gehört ist hier auch ein Streichelzoo, so genießen es die Tiere 
wenn sie gestreichelt und gefüttert werden und die Kinder ebenfalls.

Während nun die kleineren Familienmitglieder beschäftigt sind,
zieht es auch die älteren an die dort bereitstehenden Verpflegungseinrichtungen.





Schafe gehören wohl zu den Tieren mit denen die meisten Menschen nur nettes verbinden.
So weich wie sie sich anfühlen bzw. deren Wolle und so nett wie sie schauen - herzhaft.




Diese Hasen darf man sicher in die gleiche Kategorie einreihen.






Hier findet dann auch die Schau der Nutztierhaltung statt - sehr schön gemacht.
Man gibt sich sehr viel Mühe und es macht Spaß den Tieren dabei zuzusehen. 

Gezeigt werden alte Transportvarianten mit Ochsen, Ziegen und weiteres mehr...





Achtung! Deckung!

Puh, war knapp, da landen gerade zwei an....schon kommt das Futter....





Gänse sind ja so etwas wie Wachhunde, als Kind war ich da ziemlich zurückhaltend
die Gänse konnten recht angriffslustig sein. Da hieß es Distanz zu wahren.




Bei den Puten ist die Gefahr weniger groß. Oh, da kommt Schwerverkehr,
mal einen Schritt beiseite gehen....



Solche Ochsenfuhrwerke gab es ja früher häufiger, wobei natürlich nicht jeder Bauer
über derartige Zugtiere verfügte. Die ärmeren hatten Ziegen, die auch zum Ziehen genutzt
wurden, dann gab es Kuhfuhrwerke, besser waren Ochsen und das allerbeste natürlich
Zugpferde, die gab es jedoch nicht all zu oft bei uns in der Gegend.

Zunächst nutzte man ein Joch, oder Doppeljoch für zwei Tiere, dann gab es Kummet,
diese waren gepolstert und damit für das Tier wesentlich besser erträglich. Hier sehen
wir ein Ochsenkummet. Diese konnte man oben auf machen, damit sie über die Hörner gingen.
Ich habe eine kleine Sammlung von unterschiedlichen Jochen und
Kummeten, darunter auch ein eher seltenes Kuhjoch.




So - die ziehen nun vorbei, kann eine Weile dauern,
ich sage dann mal Tschüss bis zum nächsten Teil.

Lieben Gruß und Danke für Eure Zeit
Björn :)






Was Ihr dazu meint...

  1. Huhu Björn,
    tolle Bilder! Aber mir haben es ganz besonders die Waschbären angetan. Mein früherer Chef hatte mal einen Waschbären und so niedlich und lieb er zu Anfang war, so gefährlich wurde es, als er Geschlechtsreif wurde. Aber ich finde sie soooooo unendlich süß - zum Knutschen!

    Ganz viele liebe und herzliche Grüße, Lill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lill,

      die Waschbären sehen wirklich ziemlich toll aus - aber es sind halt kleine "Ganoven", weswegen sie ja auch eine Maske tragen ;) Teilweise sind sie bereits eine Landplage geworden.

      Lieben Gruß und noch einen schönen Abend
      Björn :)

      Löschen
  2. Die Waschbären sind wirklich putzig und ich Schafe finde ich auch sooo was von knuffig! Und sie werden auch nicht so gefährlich, wie die "putzigen" Waschbären... ☺

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      stimmt *lach* die Schafe sind weitaus ungefährlicher und irgendwie sind sie wie Teddybären - immer niedlich ;)

      Lieben Gruß und noch einen schönen Abend
      Björn :)

      Löschen
  3. Wunderbar...dein Streifzug durch den Tierpark...danke fürs Mitnehmen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      aber immer wieder gerne ;)

      Lieben Gruß und noch einen schönen Abend
      Björn :)

      Löschen
  4. Ganz toller Rundgang durch den Tierpark! Die Waschbären sehen richtig witzig aus!
    Das Pferdegespann fand ich so interessant, weil es hier in Freiburg immer noch die Brauerei Ganter gibt, die mit 4 Kaltblütern Bier an die Gaststätten in der Innenstadt ausliefert, bzw. bei Festen mit den Pferden und dem Brauereiwagen dabei ist. Schon imposant, wenn man sie irgendwo in der Stadt sieht.
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Calendula,

      die fahren tatsächlich noch mit Pferdekutsche das Bier aus ^^ toll :) Hier gibt es so etwas nicht mehr, aber wir haben auch keine Brauerei im Dorf - im Nachbarort gab es mal eine, mittlerweile aber geschlossen.

      Lieben Gruß und noch einen schönen Abend
      Björn :)

      Löschen
  5. Die Waschbären sind zu goldig und an Raubtier denkt man da doch gar nicht ...

    Die Ochsen sehen majestätisch aus und der Park ist offensichtlich für einige Besuche gut - mal sehn ...

    Liebe Grüße ♥ Monika mit Bente


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika und Bente,

      oh ja, der Park ist immer wieder nett anzusehen und ich habe ja einen ganzen Haufen Bilder gemacht,
      deshalb diese kleine Serie ;)

      Lieben Gruß und noch einen schönen Abend
      Björn :)

      Löschen
  6. Hallo Björn,

    wunderbare Fotos! Die Waschbären sehen ja knuffig aus! Sehr schöne Momentaufnahmen!!

    liebe Grüße
    Synke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Synke,

      vielen lieben Dank - mir haben die Waschbären auch sehr gut gefallen :)

      Lieben Gruß und noch einen schönen Abend
      Björn :)

      Löschen
  7. Hallo Björn, deine Aufnahmen sind dir alle gelungen, besonders die Waschbären. Es ist schön, mit dir so einen Rundgang zu unternehmen. Ein herzliches Dankeschön. :-)
    Dir wünsche ich einen schönen Tag.
    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      vielen Dank, ich habe noch weitaus mehr Fotos von den Tierchen gemacht ;) aber ich kann ja die Serie nicht ins endlose ziehen *lach* gibt noch so viele andere Dinge die ich Euch zeigen möchte ;)

      Lieben Gruß und noch einen schönen Abend
      Björn :)

      Löschen
  8. Die Waschbären!!!! Mei, was sind die süüüüüß!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      gelle ;) Finde ich auch, man könnte sie glatt adoptieren.

      Lieben Gruß und noch einen schönen Abend
      Björn :)

      Löschen
  9. Hallo, lieber Björn,
    ich habe Menschen in kurzen Hosen und T-shirts entdeckt, Sonnenschein und blauen Himmel!!!! Das ist gemein ;o)! Ich die Herbst und Winter so gar nicht mag ;o)! Die süßen Waschbärenbilder haben mich aber zum Glück getröstet, so schöne Aufnahmen hast du von den putzigen Kerlen gemacht ;o)! Einen gemütlichen Abend und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      *lach* die Bilder sind im September entstanden, da war noch schönes sonniges Wetter ;)
      Somit findet man bei mir genau das richtige Mittel gegen den Herbstblues ;)

      Lieben Gruß und noch einen schönen Abend
      Björn :)

      Löschen
  10. ui, was für schöne Bilder, besonders in die Waschbären bin ich ja total verliebt <3
    danke für deinen lieben Kommentar bei mir

    ja, ich schaue mir solche Rückblicke bei anderen auch immer sehr gerne an =)
    also falls du sowas auch planst, dann hast du hier schonmal deinen ersten Fan

    liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianka,

      nichts zu danken ;) Die Waschbären sind schon putzige Kerlchen (oder Mädchen)
      die Sache mit den Rückblicken werde ich mir einmal ganz intensiv überlegen ;)

      Lieben Gruß und noch einen schönen Abend
      Björn :)

      Löschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.