Den Pilzen auf der Spur!



Hallo Ihr Freundinnen und Freunde allerlei Schwammerl
und Pilzen, ob im festen oder flüssigen Zustand.

Pilze, sind Sie nicht faszinierend? Die Vielfältigkeit ihrer Formen und Farben scheint
ja kaum Grenzen zu kennen. Weitläufig denkt man ja Pilze sind Pflanzen. Sind sie wirklich Pflanzen?

"Nein" und "Ja" könnte man sagen, Pilze sind ein eigener Kosmos, wenn man so will. 
Sie gehören im biologischen Sinn weder den Pflanzen noch den Tieren an, die
Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. Erstaunlich, oder?

Neulich war ich bei einem kleinen Spaziergang unterwegs und wie es so ist
im Oktober, "laufen" einem da ja auch immer wieder Pilze über den Weg - 
vielleicht ist es auch umgekehrt und ich laufe den Pilzen vor die nicht
vorhandenen Füße - aber auch egal.





In früheren Zeiten wurden die Pilze den Pflanzen zugeordnet, nun wie die anderen Tierarten
die wir so kennen sehen sie auch nicht gerade aus. Aber bald stellte sich heraus, diese Annahme ist
falsch. Pilze sind keine Pflanzen im klassischen Sinn, eher sind sie mit den Tieren verwandt.

Pilze "ernähren" sich wie die meisten Tiere von den organischen Nährstoffen in der Natur, 
bei den Pilzen natürlich, mangels Beweglichkeit, auf einen kleineren Umkreis begrenzt.
Man nennt dies auch "heterotrophe" Lebensweise. Damit ist die Fähigkeit gemeint
"zum Aufbau ihrer Körperbausteine bereits vorhandene organische Verbindungen
zu verwenden" - Toll was?
.

Aber es sind keine Tiere, die Unterscheidung ist in den Zellen zu suchen. Im Gegensatz
zu den Pflanzen wiederum gibt es bei den Pilzen keine Photosynthese. Also liegen die Pilze
irgendwo dazwischen - ich bin immer wieder über die Vielfältigkeit der Natur erstaunt,
Ihr auch?










Die Pilze oben auf den Bildern habe ich unterwegs in meinem Heimattal gesehen,
von der Ferne sahen sie aus wie Laub - passend unter dem Baum drapiert - 
also eine perfekte Tarnung, doch meinem "Adlerauge" konnten sie
natürlich nicht entgehen, aber ich habe sie - bis auf ein paar
Portraitfotografien - in Ruhe gelassen, nett nicht?



Irgendwie kommen mir beim Anblick solcher Pilz Kolonien wie unten die "Schlümpfe"
in den Sinn - lacht nicht. Zugegeben, ich hatte sogar früher so ein kleines "Schlumpfhaus",
sah aus wie ein Pilz. Die "Schlümpfe" sind auch schon etwas älter, 1958 kamen sie
in der Comicserie "Johann und Pfiffikus" im Zuge des "Spirou" Magazins heraus.

Der Erfinder oder Zeichner der Schlümpfe war ursprünglich Pierre Culliford.






Es ist auch immer wieder erstaunlich zu beobachten wie viel Kraft diese
Pilze doch haben. Vor unserem Haus hoben ein paar ganz kesse Vertreter sogar
die verlegten Platten an - wirklich erstaunlich. Vielleicht gehörten sie auch
nur einer gewichthebenden Pilz-Sportgruppe an. 







Pilze sammeln ist eine gefährliche Angelegenheit und man sollte dies nicht ohne Sachkunde
tun, falls man die Pilze auch essen möchte. Wenn man natürlich gerade jemanden vergiften
will, gut, dann könnte man vielleicht darüber nachdenken.

Manche Pilze sehen sich sehr ähnlich, giftige und nicht giftige sind manchmal kaum 
unterscheidbar - also bitte Vorsicht!





Ich persönlich sammele keine Pilze - ich schaue sie mir nur an.
Meine Denkweise geht in die Richtung, die Tiere im Wald möchten auch etwas essen
und es ist nicht immer so einfach für sie Futter zu finden - während wir
uns aus speziellen Pilzzuchten bedienen können.

Eine davon habe ich irgendwann einmal besucht,
sie war in einem alten Brauereikeller untergebracht, also dort
wo man früher das Eis gelagert hat - umschreiben kann man das Klima
dort mit feucht und moderig.









So genug davon - sammelt Ihr eigentlich selbst Pilze?
Oder gehört Ihr auch eher zu den Staunenden wie ich?

Lieben Gruß und Danke für Eure Zeit
Björn :)





Was Ihr dazu meint...

  1. Lieber Björn,
    ich schaue sie mir lieber nur an ;o) und würde niemals selbst welche sammeln oder wild gesammelte von jemanden essen. Meine Oma und mein Onkel haben früher gesammelt und sie verspeist, selbst da hatte ich kein Vertrauen *g*.

    Ganz viele liebe Grüße und Dir einen schönen Tag, Lill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lill,

      da geht es mir genauso ;) Ich bin zwar X-Mal auf einem Pilzweg unterwegs gewesen und habe mir die Schilder angeschaut, aber die Unterscheidung fällt schwer. Also lieber aus dem Markt gekauft ;) Könnte mich mit meinen
      Schrauben auch gar nicht soweit bücken ;)

      Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  2. Hallo Björn,

    ich treffe bei meinen Spaziergängen oft auf Pilze - und ich lasse sie einfach ihr Leben weiterleben. Da ich mich mit Pilzen nicht auskenne, ist es wahrscheinlich auch besser so. Ich weiß zwar, dass jeder Pilz essbar ist - manche sogar mehr als einmal, aber so lange ich die mehrfach genießbaren nicht von den anderen unterscheiden kann ... :)
    Deine Bilder sind sehr schön geworden - besonders die Pilze an den Baumstämmen habe es mir angetan.

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,

      so geht es mir auch - tolle Aussage "manche sogar mehr als einmal" *lach* die sehen sich teilweise erschreckend ähnlich, dann lieber frisch vom Handel ;)

      Die "Kletterer" unter den Pilzen finde ich auch toll - richtige kleine Kolonien.

      Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  3. Oh doch...ich gehe durchaus Pilzesammeln...allerdings nur mit meinem Mann...damit kein Giftiger ins Körbchen gerät...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      da hast Du einen "Sachverständigen" im Haus, da muss ich mir um Dich also keine Sorgen machen ;)

      Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  4. Hallo Björn
    Mal wieder ein Klasse Bericht von dir...vielen Dank.
    Ich sammel keine Pilze, aber ich "filze" die Pilze lieber;-).
    LG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,

      ich habe zu Danken :) Deine gefilzten Pilze sind genauso schön, wenn nicht schöner wie die originalen und lange nicht so gefährlich ;)

      Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  5. Klasse, Björn!
    So viele versch. Pilze.
    Wünsche dir ein erholsames Wochenende,
    viele liebe Grüsse Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Babs,

      es erstaunt mich immer wieder aufs Neue die verschiedenen Pilzformen zu sehen ;)

      Dir ebenfalls ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi :)

      der Kommentar wurde zwar entfernt, aber ich habe ihn natürlich gelesen ;)
      Wenn man sich auskennt finde ich Pilze sammeln nicht schlimm, ich esse auch gerne Pilze.
      Aber wenn ich so etwas selbst suchen würde, oh je - da würde ich wohl nicht mehr lange Pilze essen ;)

      Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  7. Hallo Björn, dein Pilz-Bericht ist wunderbar und ich schaue mir gerne deine Fotos an. Nur, ich bin auch vorsichtig
    und sammle keine Pilze. :-)) Ich esse sie keinem Wild weg ...
    Danke, und noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      nett von Dir ;) ist natürlich auch nicht so sehr ernst gemeint mit dem Wild und dem wegessen ;)
      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  8. Tolle Gebilde hast du gefunden.
    Sie können GsD nicht bellen oder grunzen - die Pilze - dann wären sie mir unheimlich, so als Lebewesen zwischen den Welten ...
    Interessanter Text von dir!

    Liebe Grüße ♥ Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika und Bente,

      Danke :) ja, bellen und grunzen können sie glücklicherweise nicht - sonst hätte ich sie wohl nicht so gut vor die Linse bekommen und wäre vorher stiften gegangen ;)

      Lieben Gruß und schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  9. Hallo, lieber Björn,
    ich gehöre auch zu den Staunenden wie du ;o)! Ich würde mir niemals trauen sie zu sammeln, ich hätte viel zuviel Schiss, dass ich dabei einen "falschen" nicht so gesunden erwische ;o), deine Aufnahmen sind toll! Einen gemütlichen Abend und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      *handreich* genauso geht es mir auch - garantiert würde ich die verkehrten auflesen ;)
      Nein, nein - dann lieber aus dem nächsten Markt meines Vertrauens ;)

      Lieben Gruß und noch ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  10. Ganz tolle Bilder! Ich esse keine Pilze, von daher gehöre ich auch zu denen, die sie sich lieber nur anschauen. LG Selma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Selma,

      Danke :) aber ich habe kaum etwas gemacht, nur auf den Auslöser gedrückt ;)

      Lieben Gruß und ein nettes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  11. Nein, ich sammele auch keine Pilze. Ich kenne mich nicht damit aus und kaufe sie auch lieber.^^
    Deine Einstellung finde ich wirklich top! Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht, aber Du hast wirklich recht.
    Wir können uns an einer Vielfalt bedienen, die Tiere im Wald jedoch nicht.

    Und interessant ist, dass Pilze mehr mit Tieren verwandt sind. Das war wirklich neu für mich. Hätte ich nicht gedacht. Ich hab sie immer eher zu den Pflanzen gezählt. Naja, in meiner Diät fallen sie dennoch immer noch unter Gemüse.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      ja, die Tiere im Wald müssen sehen wo sie bleiben - sicher nicht immer leicht, da bin ich dann doch froh kein Reh zu sein ;) Auf mich schießt dann auch (hoffentlich) keiner ;)

      Lieben Gruß und ein schönes restliches Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  12. Hallo Björn,
    die einzigen Pilze, die ich sammel, sind Riesenbovisten. Die kann man nicht mit anderen verwechseln :)
    Zwar haben sie fast keinen Eigengeschmack, aber wenn man sie in Scheiben schneidet und gut gewürzt in der Pfanne brät, finde ich sie total lecker!
    Ansonsten beschränke ich mich auch auf's anschauen und darüber freuen, wie schön und ausgefallen viele Pilze doch aussehen. :)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Johanna,

      "Riesenbovisten" hört sich gefährlich an *lach* also die Namen der verschiedenen Pilzsorten finde ich absolut genial und schon die kann ich mir leider kaum merken ;) Aber wenn sie fertig zubereitet vor mir stehen, dann sind sie immer lecker :)

      Lieben Gruß und Dir auch ein schönes Wochenende
      Björn :)

      Löschen
  13. Ich sammel auch keine Pilze, ich fotografiere sie lieber ;)
    Ich mag auch gar keine Pilze...also essen mag ich sie nicht, ich schau sie mir aber gerne an, denn auch mich fasziniert die Vielfalt der Natur sehr!

    LG
    Angela

    P.S.: Hab jetzt nen Ohrwurm vom Schlumpfen-Lied "la-la-lalalala-"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      essen tue ich sie schon, aber ich hätte auch Probleme mit dem Bücken ;)
      Toll *lach* jetzt habe ich diesen Ohrwurm auch im Kopf ...."...der Flötenschlumpf fängt an...."

      Lieben Gruß und einen guten Wochenstart
      Björn :)

      Löschen
  14. Hallo Björn,

    also Pilze sammeln würde ich mir nicht zutrauen, da ich mich damit nicht auskenne und zuviel Angst hätte einen "giftigen" zu erwischen.
    Über deine prachtvoll eingefangene Sammlung kann ich nur staunen - so, wie ich auch sonst über alle "Pilz/-esser/-genießer" staune. Ich selbst mag sie nämlich nicht so gern :)
    Dir einen schönen Abend und für's nächste Pilzmahl: guten Appetit! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Erdbeerdiamant,

      *handreich* ja, die Pilze sammeln würde ich wohl nur einmal *lach* dann wäre es aus mit dem Genuss ;)
      also schaue ich sie mir lieber an - möglichst mit Fotoapparat in der Hand.

      Ich wünsche Dir einen schönen Wochenstart
      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  15. dein Header muss mal gelobt werden :D super Idee mit dem jahreszeitenbild in farbe :D und zu den schwammerl (wie wir sie hier nennen): habe welche auf der ponyweide entdeckt :D ganz liebe grüße, Tash

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tash :)

      lieben Dank für Dein Lob :) *strahl* freut mich. "Schwammerl" den Ausdruck kenne ich wenn ich in Tirol unterwegs bin *lach* hört sich eigentlich besser an als "Pilze" :)

      Lieben Gruß und noch eine schöne Woche
      Björn :)

      Löschen
  16. Die Fotos sind wirklich toll! Leider kenne ich mich mit Pilzen auch überhaupt nicht aus, wäre mir viel zu riskant "irgendwas" zu sammeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandy,
      Stimmt, die Gefahren sind dann doch zu groß und deshalb beschränke ich mich auch nur auf die Fotografiererei ;)
      Lieben Gruß Björn :)

      Löschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.