Prinz Emil Garten - alles geht einmal zu Ende.


Hallo zusammen,
heute werden wir unseren kleinen Streifzug durch den Prinz Emil Garten in Darmstadt beenden.

Ich finde es sehr schade, dass diese Anlage leider nicht mehr in ihrer ursprünglichen Form vorhanden ist. Der Lauf der Zeit bringt jedoch Veränderungen mit sich, lässt sich kaum ändern. 

In Darmstadt findet man heute noch weitere "Reste" ehemaliger Landschaftsgärten und Parks, so den Park Rosenhöhe - wo es auch einmal ein kleines Palais gab, dieses ist leider ebenfalls den Bomben zum Opfer gefallen. Dann gibt es noch den schönen Prinz Georg Garten und natürlich den Herrengarten, den größten der ehemaligen Anlagen. Und nicht zu vergessen den Orangerie-Garten.

Die Orangerie habe ich Euch ja schon vorgestellt, die Rosenhöhe auch und den Prinz Georg Garten und den Herrengarten werde ich Euch sicher auch noch zeigen ;)

OH, pst - schaut mal....



Die suchen wohl nach Futter - machen ein "Picknick", schöne Stelle haben sie sich ausgesucht ...
aber zurück zu unserem Rundgang. Wie ja bereits in Teil 2 erwähnt, ist ein wesentliches Merkmal eines Landschaftsgarten nach englischem Vorbild Blickachsen und hier liegt das kleine Schlösschen im Mittelpunkt.



*lach* so lässt es sich leben ;)


Offensichtlich gefällt dies nicht nur den Menschen sehr gut, auch für Tiere ist der Prinz Emil Garten ein wichtiges Naturreservat inmitten der Großstadt.






Da gibt es ein Blatt von der Mama - die anderen schauen interessiert zu ....



Überall im Park gibt es Bänke und Sitzgelegenheiten, sogar Spielplätze und das Betreten des Rasens ist hier durchaus erlaubt, also bietet es sich natürlich an hier einen sonnigen Tag einfach zu Genießen. 



Wie bereits erwähnt, es gibt nicht so viele blühende Pflanzen im Park...dafür umso mehr Bäume und schöne Rasenflächen zum ausspannen....




Sonnenbaden in herrlicher Kulisse - die beiden im Hintergrund haben ein nettes Plätzchen ausgesucht, wollen wir sie nicht weiter stören - sind ja keine Spanner ;)






So ein Ausflug im kühlen Nass kann an solch heißen Tagen sicher auch erfrischen.....








Wenn Ihr Euch erinnert, ich habe ja erzählt es gab hier früher verschiedene Parkelemente wie zum Beispiel kleine Parkhäuser usw. davon ist leider nichts mehr übrig. Aber diese Wasserkaskade ist noch da, leider ohne Wasser ...schade eigentlich. Aber in Darmstadt sind die meisten Brunnen nicht eingeschaltet ...da muss ich wohl noch einmal vorbei schauen....




Da versteckt sich doch was....









Dieses Denkmal habe ich schon ganz zu Beginn im ersten Teil gezeigt, nun noch mal etwas im Detail. Es wurde zum Gedenken an die gefallenen Soldaten des 1. Weltkrieges (1914 bis 1918) errichtet.

So - eigentlich sollte es dies jetzt gewesen sein, eigentlich, aber ich wollte doch mal nachschauen ob das Wasser nicht doch noch eingeschaltet wird und ja, tatsächlich....





Wo ich also schon mal da war, da habe ich noch ein paar Bilder von den letzten Sommertagen 2013 gemacht und die gehören natürlich auch hierhier - oder?





Seht Ihr wer sich im Bild unten eingeschlichen hat?





Man kann am See schon deutlich erkennen, der Sommer neigt sich langsam aber sicher seinem Ende entgegen, die Pflanzen zeigen es ....aber natürlich hat auch der Herbst, der bald kommen wird, seine schönen Seiten.










Aber noch sind die Blätter dran, schauen wir nochmal bei den tierischen Freunden vorbei...






Diese Spiegelungen im Wasser sind immer wieder toll anzuschauen...










So - streben wir dem Ausgang zu, ich hoffe es hat Euch gefallen unser kleiner Ausflug in den Prinz Emil Garten und wenn das Wetter mitspielt und alles passt machen wir demnächst wieder einen schönen Ausflug zusammen....versprochen ;)

Lieben Gruß
Björn :)



Insgesamt waren in den drei Teilen mehr als achtzig Fotos - eine ganze Menge.
Wer die anderen Teile verpasst hat schaut einfach dort nach, Ihr findet dort alle bisherigen Teile dieser Rubrik zum einzeln anwählen.

Lieben Gruß
Björn :)

Was Ihr dazu meint...

  1. Tolle Bilder - ich liebe ja Enten !
    Der Garten ? - Ein Traum !
    Ich freue mich auch auf deinen Besuch auf meinem Blog - vielleicht auch auf deinen Kommentar !? c:
    Viele Grüße,
    Neele von http://royalcoeur.blogspot.de ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Neele,

      na, da werde ich mal einen Gegenbesuch machen ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  2. Hi Björn,
    eine schöne Serie, danke für das Mitnehmen auf den Rundgang :)
    Jetzt steht noch ein Punkt mehr auf der Liste für den nächsten Odenwaldbesuch. Obwohl in Darmstadt die Mathildenhöhe erst mal Priorität hat...

    Liebe Grüße
    Holger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Holger,

      die Mathildenhöhe *g* die habe ich schon in schönen Sommerbildern bereit für meinen blog ;) Aber es war noch nicht die Gelegenheit zur Veröffentlichung.

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  3. Was ein schöner Ausflug, lieber Björn.
    Dankeschön für die herrlichen Eindrücke.
    Nun wird es Herbst und die Welt schlüpft in ein neues Outfit.
    Die Blätter werden gelb und alles wird für einen kleinen Moment bunt.

    Viele Grüsse Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Babs,

      stimmt, der Herbst ist schon gewaltig im kommen - schade eigentlich, ich hätte noch ein paar Monate Sommer genommen ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  4. Hallo Björn, es war und ist schön diesen Weg zu gehen.
    Die Enten anzuschauen und die Wasserpflanzen, die Landwege
    zu gehen und meinen Gedanken zu folgen.
    Vielen Dank für diesen schönen Rundgang.

    Liebe Grüße, Margot.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      bitte, gern geschehen - ich freue mich über Jede und Jeden der mich bei diesen virtuellen Rundgängen begleitet ;)

      Der nächste ist schon in Bearbeitung.

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  5. Vielen Dank für die tollen Eindrücke !!!
    Liebe Grüße,
    Nobby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nobby,

      nichts zu danken - immer wieder gerne ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  6. Lieber Björn,
    vielen lieben Dank für die wunderschönen Bilder. Es war, als wäre der Sommer noch einmal zurückgekommen. Die Entenbilder fand ich ganz besonders süß... ich finde Enten so niedlich und hätte am liebsten welche im Garten.

    Ganz viele liebe Grüße, Lill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lill,

      ich mag die Enten auch sehr gerne :) die liegen ja dort völlig mit den Besuchern vereint und ohne Scheu :)

      So eine Entenfamilie würde sich sicher gut in Eurem Garten machen und auch für schöne Impressionen auf Deinem blog sorgen :)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  7. Hach, lieber Björn, war das ein schöner Ausflug ;o), genau das Richtige um den Feierabend einzuläuten und zu entspannen ;o)!Einen schönen Abend und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      komisch - da schrieb ich doch eine Antwort und irgendwie ist sie wohl hier nie erschienen (Geister?)

      Ich Danke für Deinen Kommentar :)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  8. Lieber Björn,

    Gärten, in denen es auch Tiere und Wasser gibt, finde ich immer gut. Und Dir sind wirklich tolle Bilder gelungen, die einen schönen Eindruck dieser Gartenanlage vermitteln. Du hast da auch eine dunkellila Pflanze mit ganz kleinen Blütenrispen geknipst - weißt Du vielleicht wie die heißt?
    Unser Garten ist leider nicht "mein" Garten, obwohl er es eigentlich ist. Dazu muß ich erwähnen das mein Mann und ich das Haus nebst Garten gekauft haben und meine Schwiegereltern nur zur Miete wohnen, sich aber von Anfang an den Garten angeeignet haben und mein Mann steht leider komplett auf ihrer Seite. Wenn ich es wage etwas zu kritisieren (und das tue ich wirklich nur vereinzelt und vorsichtig), heißt es immer mir wäre nichts gut genug. Dabei würde ich doch einfach nur gerne in die Gartengestaltung mit einbezogen werden, aber ich werde völlig übergangen. Das macht mich traurig.
    Ich hatte ein Wasserbecken aus alten gemauerten Ziegelbacksteinen gewünscht. Das Wasserbecken ist da, aber nur in Form eines gestrichenen Betonrohres, weil weniger aufwendig, leider aber auch weniger schön. Die Wege sind zu breit habe ich von Anfang an gesagt. Irgendwann fand das auch mein Schwiegervater, obwohl er zunächst sehr beleidigt wegen meiner diesbezüglichen Äußerung war und hat die Beete vergrößert und die Wege verschmälert. Das mittlere Beet hatte er mit unschönen krautigen Bodendeckerrosen bepflanzt, die kaum geblüht haben. Nach ein paar Jahren ging ihm das selber auf die Nerven und er hat sie wieder entfernt (ich hatte von Anfang an gesagt das ich es ganz anders bepflanzt hätte). Dann gibts da noch eine wuchtige und auch farblich sehr unschöne Regentonne, die leider auch unübersehbar an der Scheune steht - das ist seine und die war ja auch sooo teuer, die muß da bleiben. Knurr. Unter der erhöht gebauten Terrasse haben wir zwei riesige Regenwasserspeicher, die sieht man nicht und die wären auch völlig ausreichend. Die wunderschönen alten Steine der Beetumrandung zusammenzubetonieren empfinde ich auch als Sakrileg. Und dieses fürchterliche Riesenrankgitter ist die Krönung im negativen Sinne. Ich hatte davon auch keine Ahnung weil mir niemand etwas gesagt hatte.
    Ein Wunsch wurde mir erfüllt, zumindest teilweise. Ich wollte die Kletterrose Veilchenblau am Carport haben. Da steht sie auch - aber an der dem Nachbarn zugewandten Seite, so daß ich sie vom Garten aus gar nicht sehen kann und nur der Nachbar Freude daran hat. Will ich sie sehen, muß ich das Nachbarsgrundstück betreten.
    Deshalb ist es nicht mein Garten und ich bin traurig. Um es nicht zu einem Dauerstreit kommen zu lassen, sage ich gar nichts mehr. Aber so macht es auch keinen Spaß.

    Viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      leider kenne ich diese Pflanze auch nicht beim Namen - aber schön ist sie auf jeden Fall :)

      Du bist aber schwer gestraft wie ich sehe ^^ kann ich gut verstehen, dass es dann keine wirkliche Freude macht. Schlimm wenn man allein gegen mehrere agieren muss, da kann man ja nur verlieren. Stück für Stück sein Recht erkämpfen kostet natürlich auch wahnsinnig viel Kraft :(

      Schade, wenn Deine Schwiegereltern es nicht einsehen, harmonisch ist doch viel schöner und nochmal so schade, dass Dein Mann auch noch "übergelaufen" ist. Dadurch sind natürlich die Chancen auf eine neue "Linie" im Garten noch mehr begrenzt.

      Dennoch wünsche ich Dir in diesem Sinne das Beste - vielleicht trifft sie doch noch der Hauch der Erkenntnis und man lässt Dich schalten und walten und den Garten entsprechend verschönern :)

      Lieben Gruß und schönen Abend
      Björn :)

      Löschen
    2. Ansonsten verstehe ich mich mit meinen Schwiegertigern schon gut, nur nicht was den Garten anbelangt. Und du wirst es nicht glauben - heute wurden zwei neue Rankgitter geliefert, seufz. Man fühlt sich langsam wie im Gefängnis, weil überall nur noch Gitter sind. Das war schon in seinem vorigen Garten so, ich dachte nicht das er das fortsetzt. Nochmal seufz.

      Löschen
  9. Na, die schönen Seerosen gibt es im Herbst nicht mehr, da müssen wir dann auf dieses Posting klicken, aber der Park sieht garantiert auch im Herbst schön bunt aus - geh noch mal hin - ich gucke dann ...

    Schöne Serie - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,

      denke auch, wenn das Laub fällt wird es noch mal sehr schön werden - und tatsächlich habe ich schon überlegt ob ich diese Gelegenheit nutzen werde, allerdings ohne eine so lange Serie daraus zu machen ;)

      Lieben Gruß und schönen Abend
      Björn :)

      Löschen
  10. Wie niedlich, die Kleinen. Und ein toller Garten!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,

      da stimme ich zu - macht immer Spaß die jungen Enten zu beobachten :)

      Lieben Gruß und schönen Abend
      Björn :)

      Löschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.