Prinz Emil Garten - ein kleiner Streifzug.


Hallo zusammen,
wer war Prinz Emil und weshalb hatte er einen Garten?

Sicher eine Frage die man sich bei diesem Titel als erstes stellt - geht mir genauso. Also gleich einmal die einschlägige Literatur bemühen oder im Internet schauen ;)

Jener Emil hieß eigentlich Aemilianus Maximilian Leopold von Hessen und bei Rhein. Geboren wurde er am 3. September 1790 in Darmstadt, er starb am 30. April 1856 in Baden-Baden. Weshalb war er Prinz? Er war der vierte Sohn vom Großherzog Ludwig I. von Hessen-Darmstadt und seiner Frau Luise Henriette Karoline von Hessen-Darmstadt. Er war Prinz, der nächste Großherzog wurde sein Bruder Ludwig II. 

Man muss kurz anmerken, die Familie selbst nannte sich "von Hessen und bei Rhein" und nicht von Hessen-Darmstadt. Hessen-Darmstadt diente der Unterscheidung zu den anderen hessischen Staaten der Familie von Hessen, also zum Beispiel "Kurhessen" - Landgrafschaft Hessen-Kassel. Ja, hier in Hessen war es etwas kompliziert ;) Als Hessen-Kassel von Preussen annektiert wurde blieb nur Hessen-Darmstadt als letzter hessicher Staat übrig. Hauptstadt von Hessen-Darmstadt war, logisch, Darmstadt.

Aber gehen wir doch erst einmal los und ich erzähle Euch unterwegs noch etwas mehr...




Dies ist ein Denkmal für die gefallenen des ersten Weltkrieg - es steht an einem der Zugänge zum Park. Der Park liegt ja mitten in Bessungen (Darmstadt) und ist damit gleichzeitig auch ein Durchgangsweg.




Die Parkanlage wurde eigentlich von Friedrich Karl von Moser, nein hat nix mit dem Schauspieler zu tun, angelegt. Natürlich nicht persönlich, da gab es Gartenbaumeister dafür. Freiherr Friedrich Karl von Moser-Filseck lebte vom 18.12.1723 bis zum 11.11.1798, er wurde bekannt als Schriftsteller und vor allen Dingen als Politiker - auch hier in Darmstadt unter Landgraf Ludwig IX von Hessen-Darmstadt. 






Ausgeführt wurde die urspüngliche Gartenanlage vom Dieburger Gärtner Nikolaus Andreas Siebert im Jahr 1772. In dem Garten befindet sich ein kleines Palais, dieses wurde nach den Plänen von Johann Martin Schuhknecht erbaut.


Im Jahr 1780 erwarb Erbprinz Ludwig X. von Hessen das Anwesen, von ihm ging es dann 1830 in den Besitz von Prinz Emil über.





Der ganze "Garten" gelangte 1927 in den Besitz der Stadt Darmstadt. Man findet heute hier Spielplätze und verschiedene Ruheplätze - auf den Wiesen sonnt sich so mancher - falls den die Sonne einmal scheinen sollte.






Das Hauptgebäude im Park ist das Prinz Emil Schlösschen - eine dreiachsige Flügelanlage mit hauptsächlich klassizistischen Elementen. Im zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude leider völlig ausgebombt, wie fast die gesamte Stadt Darmstadt ebenfalls, daher ist von der einstigen Innenausstattung nichts mehr vorhanden.

Heute ist hier ein Nachbarschaftstreff für die Bürger Bessungens, einem Stadtteil von Darmstadt. 





So, damit sind wir mit dem ersten Teil fertig ...es ist Zeit zur Rast ;)
denn es soll ja schön sein und keine Last ...
aber es geht noch weiter mit den Eindrücken aus dem Prinz-Emil-Garten.

Es grüßt Euch freundlich
Björn ;)



Was Ihr dazu meint...

  1. Jetzt muss ich mich mal outen - obwohl ich in Darmstadt studiert habe war ich nie dort und kannte den Garten auch nicht :)
    Es ist immer wieder lehrreich bei Dir zu Lesen!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella,

      *lach* da hattest Du wohl damals andere Interessen als solche stillen Parks ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  2. Oh, vielen Dank für diesen überaus informativen Rundgang durch den Park...in Darmstadt war ich noch nie...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      bei mir wirst Du noch mehr von Darmstadt sehen ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  3. Hallo Björn, wie immer schöne Bilder und ein netter virtueller Ausflug mit Dir.
    Lg. Tonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tonja,

      vielen Dank - freue mich immer wenn Ihr mich begleitet ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  4. Das nenne ich mal einen Garten... wow...
    wirklich super schön dort und Deine Führung hat sehr viel Spaß gemacht, Björn.
    Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      ich denke der Garten war früher viel, viel schöner - leider sind die meisten alten Bauwerke mittlerweile verschwunden.

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  5. Hallo Björn, vielen Dank für den geschichtlichen Spaziergang. Die Parkanlage hast du toll fotografiert und ins rechte Licht gesetzt. Es war schön, dir zu folgen.

    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      vielen Dank für das Lob :)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  6. Der hübsche hatte aber einen sehr großen Garten :-)

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika und Bente,

      der verstand es wohl zu leben :D

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  7. Och das ist ja ein beschaulicher "Garten" ;)
    Sehr schön dort Björn und ich mag es sehr, wie du uns immer rum führst :)
    Mich hat das Denkmal so beeindruckt. Noch nie habe ich ein Pferd in so ein Pose bei einem Denkmal gesehen.

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      hat vielleicht etwas damit zu tun, dass in den großen Kriegen auch viele Tausend Pferde umgekommen sind - da könnte man auch ein Denkmal einweihen ;)

      Danke für das Kompliment :)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  8. Schicker Park und interessante Hintergrundinfos :)
    Danke fürs mitnehmen.

    Lieber Gruß
    Holger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Holger,

      aber immer wieder gerne ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  9. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. for overseas resources scattered owned subsidiaries target market Cheap LV Handbags overlaps and other issues, ugg soldes the company developed overseas short, uggs on sale medium and long-term cheap nike jordan shoes development layout cheap christian louboutin planning, christian louboutin shoes focus on uggs outlet the integration of the overseas market, the Discount Louis Vuitton team and ugg australia other resources, the discount christian louboutin establishment of international business discount nike jordans development center, Christian Louboutin Daffodile unified management Bags Louis Vuitton of overseas operations manager of the establishment ugg in 16 christian louboutin countries, Discount LV Handbags in order to focus on the market as cheap jordans the center Christian Louboutin Bois Dore of radiation around the market, opened up a new Mexico, wholesale jordan shoes Mauritania, Kenya and other markets, ugg pas cher the basic form the Middle East, Africa, Latin christian louboutin remise 50% America, three billions of dollars in Cheap Louis Vuitton Handbags revenue positions ugg boots

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    ich gehöre zu den direkten Nachkommen von Emil (er war mein Ururururur-Opa) und wollte nur mal danke sagen, für diese Informationen. Schön gemacht :) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura,

      freut mich zu lesen, da hast Du eine sehr große Familienhistorie :)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.