Fisimatenten




Hallo zusammen,
„mach mal net so Fisimatente“ – so etwas musste ich mir auch als Kind ab und an anhören, aber ich glaube doch sehr heute wird es da andere Worte geben, mit welchen man seine Zöglinge zur Ruhe ruft.



Tja, wieder ein Wort, welches sich so langsam aber sicher wohl aus dem deutschen Sprachgebrauch verabschiedet – wenn es wohl auch kein typisch deutsches Wort ist, aber darum geht es ja hier auch nicht.

„Fisimatenten“ – was bedeutet uns dieses Wort also?

Wenn man es weitläufig erfasst, dann darf man wohl sagen es steht für „Faxen“ – also nicht dieses, ebenfalls langsam aussterbende, Telekommunikationsgerät benutzend, sondern eher im Sinne von Unsinn oder Blödsinn machen oder verbreiten.

„mach mal net so Fisimatente“ – man hätte also auch rufen können „mach jetzt net so ein Blödsinn“, hätte man, tat man aber zuweilen nicht.

Woher nun dieses Wort stammt, scheint nicht ganz klar, man nimmt teilweise an es stammt aus dem neuhochdeutschen Wortschatz und leitet sich aus dem Wort „fisiment“ her, was so viel bedeutete wie „bedeutungsloser Zierrat am Wappen“. Hm, kann sein oder auch nicht – Genaues weiß man leider nicht.

Eigentlich auch egal – auf jeden Fall ein schönes Wort, es lohnt sich, es zu erhalten ;)

In diesem Sinne
bleibt brav und macht mir keine Fisimatenten ;)






Aktualisierung zu diesem Beitrag vom 28.8.2013:



Martin Gehring vom Blog: http://toc-blog.blogspot.de/ schreibt:

Das kommt aus der Franzosenzeit und leitet sich von "visiter ma tente" ab. Das bedeutet "Besuche mein Zelt". Wenn man zu den Mädchen gesagt hat: "Mach keine Fisimatenten!", hat das bedeutet, sie sollen nicht zu den französischen Soldaten ins Zelt gehen.


Elke verweist auf den folgenden Link mit 

Erklärungen:http://www.swr.de/blog/1000antworten/antwort/11969/%E2%80%9Emach-keine-fisimatenten-woher-kommt-der-ausdruck/


Holger vom blog http://hippolytikum.blogspot.de schreibt:

Herkunft laut Duden:

16. Jahrhundert, Herkunft ungeklärt; volksetymologisch mit Bezug auf den Deutsch-Französischen Krieg von 1870/1871 fälschlich gedeutet als französisch je visite ma tante = ich besuche meine Tante (Ausrede des Soldaten gegenüber den Wachtposten) oder visitez ma tente = besuchen Sie mein Zelt (Aufforderung, mit der Offiziere junge Damen um ein Rendez-vous gebeten haben sollen)




PS:
Auf dieses Wort bin ich übrigens durch einen Kommentar von Regina gekommen - schaut doch einmal auf Ihrem Blog vorbei - Ihr findet ihn hier!

Bildrechte: Ansichtskarte um 1900

Was Ihr dazu meint...

  1. Das kommt aus der Franzosenzeit und leitet sich von "visiter ma tente" ab. Das bedeutet "Besuche mein Zelt". Wenn man zu den Mädchen gesagt hat: "Mach keine Fisimatenten!", hat das bedeutet, sie sollen nicht zu den französischen Soldaten ins Zelt gehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marin,

      Danke :) so lerne ich hier auch immer selbst noch etwas dazu ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  2. HERRLICH, lieber Björn!Ich sitze hier, grinse breit und freue mich, dass du uns dieses Wort wieder in Erinnerung gerufen hast, ich mag es auch sehr ;o)!Und herzlichen Dank, auch an Martin für die Aufklärung!Hach, wieder was gelernt, herrlich ;o)!Einen schönen Abend und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      freut mich und siehe da, sogar ich habe noch was mit meinem Beitrag dazu gelernt *lach* wünsche Dir auch einen schönen Abend

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  3. Wirklich noch nie gehört...das Wort...interessant! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,

      also ist es genau richtig in dieser Rubrik ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  4. Mein großvater hat das Wort oft gebraucht, heute sagt es beinahe niemand mehr, dabei ist es so ein schönes Wort. Danke Martin, für die Erklärung, das wusste ich auch nicht!

    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Regina,

      ich habe dieses Wort früher auch öfters zu hören bekommen ;)
      aber heute hat es sich doch gelegt *lach*

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  5. Bei uns ist das Wort noch heute im Gebrauch ;O)
    Ich wünsch Dir einen schönen gemütlichen Abend ganz ohne Fisematenten ;O)!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      damit tragt Ihr zum Erhalt dieses Wortes auf meiner persönlichen "roten Liste der aussterbenden Wörter" bei ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  6. Oh ja...doch ich kenne das Wort :)
    Und als Kind hab ich immer verstanden: "mach keine fiesen Matente" *lach*
    Was auch immer das hätte bedeuten sollen *grins*

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      *lach* auch gut, wenn man es als Kind nicht richtig versteht kann man ja auch nix falsch machen ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  7. Ein schönes Wort, das ich schon als Kind mochte. Obwohl meine Eltern dieses Wort auch SEHR oft gesagt haben, als wir klein waren... ;-) Ich benutze es heute auch noch manchmal, wenn mein Sohn irgendwelchen Unfug macht ;-) Deine Reihe ist toll! Zu Deiner Frage: Wenn die dicken Pötte vorbeikommen, gibt es kaum Wellengang. Viel stärker wirken sich die Fähren, Schlepper und kleinen Motorboote aus. Dann schaukelt es auf dem Ponton richtig...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit,

      Danke für Deine Antwort auf meine Frage :) ich glaube da würde ich in diesem Lokal wohl Seekrank werden ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  8. Hallo Björn,
    das Worte kannte ich gar nicht. Aber meine Mutter hat ein sehr ähnliches Wort öfter gesagt, nur leider komme ich gerade nicht darauf.

    Lieben Gruß, Lill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lill,

      wenn es Dir einfällt - immer her damit ;) ich bin immer auf der Suche nach aussterbenden Wörtern für meine "rote Liste" *lach*

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  9. Na,das durfte ich mir auch oft anhören,gut dass Du mich dran erinnerst ;-) !
    Liebe Grüße,
    Nobby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nobby,

      *handreich* da geht es Dir wie mir ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  10. Oh Björn,
    bei mir ist das ein Wort gar nicht vom Aussterben bedroht und ich weiß auch nicht, mit welchen Ausdrücken man heutzutage seine Kinder zur Ordnung ruft... weil ich mit diesem Ausdruck täglich meinen Kleinen maßregele. ☺

    Also Du siehst, ein wenig tu ich dafür, dass nicht alles ausstirbt.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      sehr lobend *lach* vielleicht sollte ich einen Orden verleihen "Retterin des sterbenden Wortes" ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  11. Ewig nicht gehört - mal gucken, ob Bente was damit anfangen kann - vielleicht, wenn gar kein Kommando mehr greifen will ...

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika und Bente,

      *lach* da bin ich gespannt ob die gute Bente hiermit etwas anfangen kann ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  12. Hallo Björn...danke für dein Kommentar. Ich bin schon wieder voll im Stress und ich weiß gar nicht wo ich bei den vielen Bildern anfangen soll aber ich bemühe mich das am We der erste Post zum Urlaub online geht. Bis dahin...eine schööööööne Woche!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana,

      immer wieder gerne ;)

      Dann bin ich gespannt auf die Bilder von Dir :)

      Lieben Gruß und gleichfalls eine schöne Woche
      Björn :)

      Löschen
  13. Lieber Björn danke für deinen schönen Eintrag, der mich an meine Kindheit erinnert. Heutzutage höre ich dieses Wort leider nicht mehr, vielleicht weil mich keine Kinder umgeben? Deshalb besonders schön, jetzt davon zu lesen. Danke.

    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margot,

      da geht es mir wie Dir, ich höre dieses schöne Wort auch kaum noch - aber wie man aus den anderen Kommentaren entnehmen kann - es gibt Hoffnung ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  14. Ja, mit dem Wort bin ich aufgewachsen und sage es heute ab und an auch schon mal. Hier noch ein anderer Hinweis auf den Ursprung: http://www.swr.de/blog/1000antworten/antwort/11969/%E2%80%9Emach-keine-fisimatenten-woher-kommt-der-ausdruck/

    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,

      bei uns war es auch häufiger in Gebrauch - in letzter Zeit eher selten.
      Danke für den Link - habe ich mir natürlich gleich angesehen ;)

      War sehr aufschlussreich...glaube ich werde meinen Beitrag noch mit diesen Informationen aktualisieren.

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  15. Hallo Björn,
    ja dieses Wort ist mir aus meiner Kindheit noch ein Begriff. Ich finde es schade, dass solche Worte immer mehr in Vergessenheit geraten und durch neudeutsche Begriffe ersetzt werden.
    Herkunft laut Duden:

    16. Jahrhundert, Herkunft ungeklärt; volksetymologisch mit Bezug auf den Deutsch-Französischen Krieg von 1870/1871 fälschlich gedeutet als französisch je visite ma tante = ich besuche meine Tante (Ausrede des Soldaten gegenüber den Wachtposten) oder visitez ma tente = besuchen Sie mein Zelt (Aufforderung, mit der Offiziere junge Damen um ein Rendez-vous gebeten haben sollen)

    Liebe Grüße
    Holger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Holger,

      statt diesen Begriffen verwendet man erfundene Anglizismen und komische Wortschöpfungen - sehr schade, stimme ich voll zu.

      Werde auch diese Informationen in die Aktualisierung meines Beitrages aufnehmen ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  16. Was es bei dir immer zu lesen gibt :)
    LG Babs

    AntwortenLöschen
  17. Ich mußte nun lachen...dieses Wort habe sogar ich als Kind zu hören bekommen und ich bin Österreicherin! Toller Blogartikel!

    LG, Michaela

    AntwortenLöschen
  18. Klar, das Wort ist mir ein Begriff:-)...wußte aber bis dato nicht, woher es kam...jetzt bin ich dank deines Blogs wieder schlauer lieber Björn;-)

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.