Getrödelt - Gefunden - Gefreut am 1. Juni, eine Hexe und ein Dirndl ;)





Hallo zusammen,

ich hoffe Ihr hattet einen schönen Mai :) 

Heute ist der Anfang eines neuen Monats und damit Zeit für "Getrödelt - Gefunden - Gefreut". (Gut, ich bin einen Tag zu spät dran ;)

Die Aktion stammt vom Blog "Beswingtes Allerlei" von SwinginCat - wenn Ihr alle neuen Blogbeiträge zum 1. Mai sehen möchtet - schaut einfach vorbei, es lohnt sich - hier klicken oder links auf das Bild!

So - geklärt - jetzt geht es los...




Wenn Ihr schon länger meinem blog folgt wisst Ihr ja, ich bin ein "Jäger der verlorenen Schätze eines untergegangenen Alltag!" - also quasi eine Art "Indiana Jones des Trödels" ;)

Auch im Mai wurde ich fündig und habe eine Kleinigkeit gekauft die ich als sehr praktisch und gleichfalls außergewöhnlich betrachtete - eine Hexe.
Ihr kennt ja die Situation, man muss schnell etwas nähen und wühlt sich durch, Nadel und Faden sind schnell gefunden, aber dann kommt es ...einfädeln *grummel*

Da zittert man so schön mit dem Faden vor dem kleinen Nadelöhr herum und manchmal denke ich, da kommt eher ein Kamel durch als ich mit diesem Fädchen ;)

Ja, Ihr lacht - aber ich als relativ unbegabter Handarbeiter in solchen Sachen bin da schnell am Rande der Verzweiflung.

Aufgeben? Nein - nicht mit mir.

Ah, es gibt ja ein Hilfsmittel im "Dirndl" Nadelmäppchen, einen simplen Handeinfädler *hmmm* naja, ehrlich gesagt, damit klappt es bei mir auch nicht wirklich - da bin ich wohl nicht begabt genug für ;)

Genau jetzt kommt meine "Hexe" ins Spiel....



Ist mir irgendwie zu kompliziert...^^



So steht man erst mal vor der Packung wie die Kuh vor dem Scheunentor - also auspacken...
quasi ein "unpacked" wie man heute so schön sagt, aber diesmal kein Handy sondern ´ne Hexe.



 OK - *Bedienungsanleitungen lese ich nicht wirklich gerne* aha - man muss es noch zusammen
bauen - gut, fast wie beim Ü-Ei....


Der Zuckerhut vorne ist wohl dafür da um Garnrollen drauf zu stecken....
gut, kann ich jetzt zur Demonstration mal weglassen :)




So - erst mal die Nadel einlegen, mit dem Nadelöhr nach unten - also ob das klappt?
Ich bleibe skeptisch....



Jetzt soll ich den Faden in diese kleine Einkerbung legen...gut, also mache ich es...
kann mir gar nicht vorstellen wie nun hier der Faden in die Nadel kommen soll^^




Jetzt vorne den kleinen Hebel nach unten drücken...feste....
geschafft!



Wahnsinn, der Faden ist tatsächlich eingefädelt und ganz ohne viel Aufwand und Anstrengung -
tolle kleine Erfindung, dafür gebe ich doch gerne einen "Daumen hoch"!


 Gekauft habe ich das kleine Stück für 4,98 Euro, geht noch. War sicher im Original zu seiner Zeit, steht noch was von US Patent drauf, nicht wesentlich billiger.

Aber, es hat sich gelohnt, ein schönes Stück aus dem Alltag für meine Sammlung - gefällt mir.


Weshalb es wieder ein Stück ist in Richtung Nähzubehör? Keine Ahnung, ist wirklich Zufall - ich sammele ja sehr vielfältig, aber in letzter Zeit sind mir meist solche Sachen in die Hände gekommen.

Was gab es noch? Regen *lach* gestern, also Samstag, saß so ein kleines Wollknäuel - auch Meise genannt - auf der Fahrbahn vor dem Haus. Es war ganz durchnässt und fast erfroren - steckte immer wieder sein Köpfchen in die Federn. So konnte es natürlich dort nicht sitzen - da wäre es bald in den Ritzen irgendwelcher Reifen gelandet. Also erst mal mitgenommen vor die Tür.

Dort wurde es auf einem großen Pflanztopf mit kleinem Bäumchen gesetzt und da döste es erst mal eine Weile :) Als wir ein wenig Heu brachten wurde es aktiv und rief "nach seiner Mutter"...die hat glücklicherweise auch nicht lange auf sich warten lassen :) Irgendwann hüpfte es unter einen  Hecke und wartete auf die immer wieder anfliegende Mutter die es fütterte. Als ich wieder nachschaute putzte es die Flügel und ja - es schaffte es in Etappen wohl wieder zurück ins Nest :) Schön!

Soll es mal gewesen sein für heute....
Habt Ihr auch so eine Einfädelhilfe? Benutzt Ihr diese?

Lieben Gruß
Björn :)


Was Ihr dazu meint...

  1. Was Du nicht alles für Schätze ausgräbst *g* Aber den Faden ins Nadelöhr zu bekommen, wird langsam auch bei mir schwer *lach*. Aber nicht wegen dem SEHEN sondern eher wegen dem ZITTERN, was bei mir dann passiert, wenn ich Hektik mache - aaaahhhh, und ich bin oft hektisch, vor allem bei so Fummelkram. Daher mein Daumen hoch - deine Hex isch a coole Sach'

    Viele liebe Grüße, Lill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich habe auch öfter das "grosse Zittern" ;)
      aber ich muss sagen - habe es persönlich getestet - es funktioniert :)

      Lieben Gruß Björn :)

      Löschen
  2. sowwas kannte ich echt noch nicht,aberwenn ich mir überlege wie oft ich meinen schatz bitten muss mir den faden einzufädeln weil ich das nemmer seh,wär das sogar noch was brauchbares für mich :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und es funktioniert wirklich wunderbar :)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  3. Wo du es schreibst, ich muss mir unbedingt in Deutschland eineEinfädelhilfe besorgen...


    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ich kann Dir dieses Modell empfehlen ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  4. Noch nie gesehen, wieder was bei dir gelernt. Dafür vielen Dank!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. So eine Einfädelhilfe wie die aus deiner Dirndl-Nähnadelmappe habe ich auch. Aber ich nutze sie nicht, bis jetzt klappt es noch "freestyle" den Faden durch's Öhr zu bekommen. :-)
    Aber ansonsten finde ich die Dinger eingentlich ganz praktisch.
    Die zweite "Maschine" ist ja witzig! Das habe ich noch nie gesehen.
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja nicht so der "Näher" *lach* aber bei meinen zittrigen Händen ist einfädeln eine schwierige Sache, da verliere ich schnell die Lust ;)

      Aber mit der "Maschine" klappt es ganz schnell :)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  6. Hallo Björn,
    Einfach toll wie Du so alte Gebrauchsmittel findest und die sogar noch mit 'nem schicken
    "Tutorial" versiehst :-) !
    Liebe Grüße,
    Nobby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Tutorial" *lach* daran habe ich noch gar nicht gedacht
      aber eigentlich stimmt es ja sogar :)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  7. Ich hab' das Prinzip immernoch nicht verstanden. Wie kommt denn nun der Faden durch das Nadelöhr? Was ist der Trick? Oh, bitte lass mich nicht dumm sterben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Angst "ich lass dich nicht dumm sterben" ;)

      Also es befindet sich eine Art "Stößel" in der Maschine, mit dem Druck auf die Taste schiebt dieser den Faden durch das Nadelöhr ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  8. Hallo Björn,
    erstaunlich was man bei dir im Blog alles sehen kann. Und wieder habe ich was gelernt :)
    Liebe Grüsse und einen guten Start in die neue Woche. Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin selbst immer wieder erstaunt ;)

      Dir auch eine schöne neue Woche.

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  9. Hallo Björn,

    altersbedingt habe ich doch so meine Probleme beim Faden einfädeln ... dieses Nadelöhr ist ohne Lesebrille aber auch wirklich nicht zu sehen ;) Die Hexe gefällt mir gut - wo sagtest Du, kann ich mir die abholen (oder eher: wann kann ich die abholen)?

    OK - bevor ich bei Dir klauen komme habe ich mal Tante Google gefragt - und es gibt tatsächlich auch solche ähnlichen Geräte in "modern" ;) Aber vielen Dank für die Empfehlung!!

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...habe sie schon wieder schnell weggepackt die "Hexe" ;)

      Mit der Einfädelhilfe ist die Lesebrille für diesen Zwecke jedenfalls überflüssig ;)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  10. Hallo Björn,

    du hast ein gutes Herz, ich wusste es schon immer! Wie du die kleine Meise vor dem Fahrbahn- und/oder Erfrierungstod gerettet hast - wunderbar!

    Die Einfädelhilfe ist ein geniales Teil und für kleine Nadeln ganz sicher DAS sehende Auge.

    Da haste wieder einen sehr interessanten Beitrag geschrieben und mit tollen Fotos perfektioniert!

    Liebe Grüße ♥

    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!!! Die kleine Meise kann nun wieder fleißig weiter fliegen und vielleicht kommt sie ja mal bei uns am Futterstand vorbei :)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  11. Himmel noch mal, wo treibst du das Zeugs denn bloß immer auf :-)
    Die halbautomatische Einfädelmaschine ist ja mal wieder super - im Zuge der Veralterung unserer Gesellschaft kommt sie vielleicht noch einmal ganz groß raus...

    Liebe Grüße - Monika mit dem Bente-Tier

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin selbst immer wieder erstaunt was mir so alles in die Hände fällt :D

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  12. ha, dieses nadel-einfädel ding ist ja unglaublich gut! ... unterhaltsame post. hatte viel freude beim einfädel-lesen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - freut mich :)

      Lieben Gruß
      Björn :)

      Löschen
  13. Mensch Björn...weisst Du eigentlich WIIIIIE LAAANG ich Dir schon schreiben will...pfff...kommt Zeit, kommt Bienchen...und nu bin ich die 100ste (ohyeah..ohyeah!!!!) Du...ich hab auch ne Einfädelhilfe...hört auf den Namen "B. Engel"...ggg...ich FIND die doofen Löcher nämlich nicht mehr...ich glaub...ich brauch ne Brille...zählt dann auch noch der "Charakter"??? hihihihi....Danke für Deinen lieben Worte immer...alles Liebe, Deine Biene♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Biene :)

      ich mache eine Welle für meine Nummer 100 *lach* freut mich wirklich :)
      Der Charakter zählt auch mit Brille - ich hab´ auch eine ;)

      Liebe Grüße
      Björn :)

      Löschen
  14. Liebe Björn,
    ich gebe es zu - ich bin gerade total faziniert von deinem roten Teilchen ;o)!Ich habe nur so ein silbernes Ding,wie auf dem Foto da oben....Aber dieses kleine rote Gerät hat es mir total angetan, ich finde da hast du einen superguten Fund gemacht ;o)!Ich werde jetzt jedenfalls die Augen offen halten und wenn ich eine "Witch-Hexe" sehe, greife ich zu ;o)!Herzlichen Dank für´s zeigen und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.