Schloss Fürstenau





Hallo zusammen,


im kleinen Örtchen Steinbach bei Michelstadt im Odenwald - vielleicht hat davon ja mal jemand was gehört - ist der Sitz der Familie der Grafen von Erbach-Fürstenau.

Es handelt sich dabei um eine verwandte Linie der, im nahe gelegenen Erbach im Schloss lebenden, Familie der Grafen von Erbach-Erbach.

Wie es sich so gehört *zwinker* gehört zu einer Familie mit einem solchen Namen auch ein Schloss, womit wir beim heutigen Thema angekommen sind - dem Schloss Fürstenau.

Schloss Fürstenau ist eine "Komposition" aus verschiedenen Bauepochen im Laufe der Jahrhunderte. Ursprünglich wurde hier eine Anlage im 14. Jahrhundert errichtet von Kurmainz zum Schutz des in der Nachbarschaft gewesenen Kloster Steinbach.

Das Geschlecht derer von Erbach erwarb die Burg wohl um 1355.




Der älteste Teil der heutigen Anlage befinden sich in er ehemaligen Wasserburg - welche oben im Hintergrund noch zu erkennen ist.


Es handelt sich um eine trapezförmige Anlage mit vier mächtigen Ecktürmen. 1588 wurde die westliche Wehrmauer abgetragen und durch einen gewaltigen Torbogen von 15,60 m Spannweite ersetzt.

Die Vorburg zur ehemaligen Wasserburg wurde zwischem dem 16. und 19. Jahrhundert errichtet und Stück um Stück verändert oder erweitert. Bedeutende Bauteile sind das "Neue Palais" (1808 bis 1814) - nicht im Bild - und der "Torbau" (auch "Neuer Bau" aus der Zeit um 1765.






Ausserhalb des Ensemble findet man eine ehemalige Schlossmühle, 
eine frühere Münzprägestätte und ein Kavaliershaus mit Zügen des Barock, sowie weitere Gartenbauten.
Die Innenräume sind nicht zugänglich.

Der Schlosshof ist, bedingt, frei zugänglich
es kann aber temporär zu Einschränkungen kommen.






Durch seine Optik ist Schloss Fürstenau ein durchaus sehenswertes Objekt im Odenwald. Ganz in der Nähe befindet sich die "Einhardtsbasilika" - ein karolingisches Baudenkmal aus dem 9. Jahrhundert. 

Ich hoffe es hat Euch gefallen :)

Liebe Grüße

Björn :)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bildrechte:

- Königsfigur: © Anatoly Maslennikov - Fotolia.com
- Alle weiteren Abbildungen beim Autor - siehe Impressum

Was Ihr dazu meint...

  1. So eine schöne Schlossanlage! Wunderschön der ältere Teil mit den Türmen und dem riesigen Tor. Da komme ich richtig ins Träumen ;-)
    Danke mal wieder für's Mitnehmen!
    LG und ein schönes Wochenende
    Calendula

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schick, da würde ich auch gerne mal fotografieren ;)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Björn,

    ich LIEBE Schlösser und Burgen so sehr (klar für einen Mittelalterfan)! Schade, dass man nicht mal eben einfach so alles anschauen kann, was man möchte. Insofern: Danke für deinen Bericht über speziell dieses Schloss!

    Das letzte Foto ist übrigens besonders sehenswert.

    Liebste Grüße

    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Björn,

    ich liebe Deine Bilder und Berichte über Burgen und Schlösser! Vielen Dank für diesen kleinen Ausflug :-)

    Liebste Grüsse,
    Silvi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Björn,

    das sind mal wieder Bilder zum Träumen...einmal in einem solchen Schloss wohnen für eine Woche...das wär mein Traum:-)

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Björn,
    das Schloss finde ich wirklich toll. Doch finde ich es schade, dass drum herum die Bauepochen so unterschiedlich sind, wenn doch alles eigentlich zusammen gehört. Stört es Dich auch, oder siehst Du jedes Gebäude als ein Einzelnes an? Oder stehen die Gebäude gar nicht dicht zusammen an einem Fleck? Ach, vielleicht bin ich einfach auch nur ein Korinthen-Kacker *totlach*

    Dir einen tollen Start in die neue Woche, ganz viele liebe Grüße,
    Lill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gebäude sind alle an einem Fleck - ein Ensemble aber mit unterschiedlichen Bauepochen. Das "alte" Schloss hat quasi eine Art Vorhof mit verschiedenen Wirtschaftsgebäuden und direkt gegenüber dem abgebildeten Schloss steht ein Palais in welchem die Familie der Grafen heute noch wohnt - aber nicht im Bild.

      War früher einmal eine Wasserburg und wurde dann immer wieder umgebaut und später den Bedürfnissen einer gräflichen Hofhaltung angepasst - deshalb wohl die verschiedenen Bauformen. Ganz in der Nähe befindet sich die "Einhardsbasilika" ein Kirchenbau aus dem 9. Jahrhundert.

      Löschen
  7. Hey ;)

    ab jetzt kann man wieder beim "Best of Blog"- März teilnehmen!
    Würde mich freuen wenn du mit machen würdest :

    http://momentoftime11.blogspot.de/2013/03/best-of-blog-auswertung-lauft.html

    lg
    xoxo
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. for overseas resources scattered owned subsidiaries target market Cheap LV Handbags overlaps and other issues, ugg soldes the company developed overseas short, uggs on sale medium and long-term cheap nike jordan shoes development layout cheap christian louboutin planning, christian louboutin shoes focus on uggs outlet the integration of the overseas market, the Discount Louis Vuitton team and ugg australia other resources, the discount christian louboutin establishment of international business discount nike jordans development center, Christian Louboutin Daffodile unified management Bags Louis Vuitton of overseas operations manager of the establishment ugg in 16 christian louboutin countries, Discount LV Handbags in order to focus on the market as cheap jordans the center Christian Louboutin Bois Dore of radiation around the market, opened up a new Mexico, wholesale jordan shoes Mauritania, Kenya and other markets, ugg pas cher the basic form the Middle East, Africa, Latin christian louboutin remise 50% America, three billions of dollars in Cheap Louis Vuitton Handbags revenue positions ugg boots

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.