Schloss Fechenbach.



Hallo zusammen,

heute darf ich von meinem ersten Besuch in einem Museum im neuen Jahr berichten :-)

Ich hatte noch Urlaub, das stand natürlich die Frage auf dem Programm was kann man machen und der Fokus fiel auf etwas Kultur. Also ein Museum. Da ich schon verschiedentlich über das renovierte Museum in Dieburg gelesen hatte und auch einen Besuch schon ab und an ins Auge gefasst hatte, stand das Ziel ziemlich schnell fest. Also los, ab in das Museum Schloss Fechenbach in Dieburg.

Das Museum liegt sehr zentral, direkt am Marktplatz von Dieburg mit seinen sehenswerten Fachwerkhäusern.  Die Anfahrt mit dem PKW ist einfach, Parkplätze sind gut ausgeschildert und so waren es nur wenige Schritte bis zum Museum bzw. dem Schloss.

Schloss Fechenbach wurde 1717 errichtet von den Ulner von Dieburg und ging im Jahr 1841 in den Besitz der Freiherren von Fechenbach über, welche es um 1860 im spätklassizistischen Stil umorientieren, diese Erscheinung prägt es noch heute. Mittlerweile ist das Schloss im Besitz der Stadt Dieburg und beherbergt bereits seit 1951 das Kreis- und Stadtmuseum.



Zunächst läuft man durch den kleinen Schlosspark, der sich natürlich noch etwas kahl präsentierte zu der winterlichen Zeit meines Besuchs :-)

Der Eingang befindet sich dann nicht vorne im Schlossbau, sondern dahinterliegend in einem modernen Glasanbau der Stadt - sieht man von der Front aber nicht und somit wird die Optik des Ensemble nicht gestört. Glücklicherweise hat das Museum auch in der Woche geöffnet, außer am Montag.



Im Untergeschoss ist eine Sammlung zu den Methoden der Archäologie aufgezeigt mit vielen Erklärungen
und Beispielen. Das Museum verfügt über einen Aufzug, somit können auch Rollstuhlfahrer einen Besuch wagen. Alles ist sehr aufwendig und modern gestaltet und mit einem schönen Vitrinen- und Lichtkonzept versehen - gefiel mir sehr gut :-)



Diese Tongefäße stammen aus einem Fund aus meinem Nachbarort, ich würde wahrscheinlich solche Scherben gar nicht erkennen und man würde sie wieder achtlos untergraben *lach* aber die Suche
nach der Vergangenheit ist schon ein interessantes Thema.


Die Knochen unten gehörten einer jungen Frau, sie wurden aus einem Grabhügel geborgen,
im Museum findet man viele solcher Grabfunde aus der Umgebung, auch die vielen Vasen links
sind ein Bodenfund aus dem Ort, der eine lange Historie hat.

Eines der bedeutenden Stücke des Museum ist dieses Mithräum aus der Römerzeit. Der Mithraskult war eine, den Männern vorbehaltene, Myterienreligion im römischen Zeitalter. Der weltweit bedeutende Stein wurde 1926 gefunden. Dazu muss man wissen, etwa um 125 nach Christus wurde auf dem südhessischen Gebiet die Civitas Auderiensium gegründet. Hauptort davon war das heutige Dieburg, leider ist der lateinische Name der Stadt aus jener Zeit nicht mehr vollständig überliefert.




Oben links ist die Jupitersäule aus Dieburg zu sehen, gleich daneben ein Einblick in eine römische Küche,
links unten kann man erkennen wie man damals sich ausgeruht oder auch gegessen hat und der wunderschöne Kachelofen ist ein Beispiel der späteren Dieburger Fayence-Industrie.




Auch dem Adel in Dieburg wird genügend Raum eingeräumt. Im Fechenbach-Zimmer zeigt eine
absolut sehenswerte Computeranimation die Details im Raum :-)






Ja und dieser alte Laden *strahl* den hätte ich am liebsten gleich mit nach Hause genommen *lach*
so toll, ein originales Dieburger Geschäft welches noch bis in die zweite Hälfte des vergangenen Jahrhundert geöffnet war *schön*.



Soweit mein kleiner Besuch im Museum Schloss Fechenbach, wenn Ihr mal in der Nähe seid -
schaut mal vorbei, ist wirklich sehenswert. Im oberen Stockwerk werden wechselnde Sonderausstellungen
abgehalten, wie ich da war, war gerade der Limes dran :-)

Lieben Gruß
Björn :-)




---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bildrechte:
- Alle Abbildungen beim Autor
- Bildfreigabe Museum Schloss Fechenbach
- weitere Hinweise siehe Impressum

Was Ihr dazu meint...

  1. Oh das ist ja interessant.
    Danke für's "mitnehmen" ;)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Björn,
    da habe ich nach meinem Gartennachmittag (wohlgemerkt im schönstem Sonnenschein) doch gleich noch die Kultur geniessen dürfen. Schade, dass es für mich soweit weg ist.

    Lieben Gruß

    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Das schaut wieder sehr interessant aus. Mir würde es aber leider wohl genauso gehen, beim Buddeln würde ich wohl alles historisch Wertvolle wegwerfen^^
    Da hst Du mal wieder den richtigen Riecher für spannende Ausflüge gehabt, bin schon gespannt wo es nächtes Mal hin geht :)

    Liebe Grüße
    Holger

    AntwortenLöschen
  4. Nettes Schloss und äußerst interessantes Museum! Eine sehenswerte Sammlung.
    Mir gefällt auch dieser "Tante Emma-Laden" sehr gut. Mit viel Liebe zum Detail aufgebaut!
    Liebe Grüße
    Calendula

    AntwortenLöschen
  5. Super Bilder. Viele liebe Grüße aus Dieburg :)
    Babs
    http://dasbabs-photographs.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. for overseas resources scattered owned subsidiaries target market Cheap LV Handbags overlaps and other issues, ugg soldes the company developed overseas short, uggs on sale medium and long-term cheap nike jordan shoes development layout cheap christian louboutin planning, christian louboutin shoes focus on uggs outlet the integration of the overseas market, the Discount Louis Vuitton team and ugg australia other resources, the discount christian louboutin establishment of international business discount nike jordans development center, Christian Louboutin Daffodile unified management Bags Louis Vuitton of overseas operations manager of the establishment ugg in 16 christian louboutin countries, Discount LV Handbags in order to focus on the market as cheap jordans the center Christian Louboutin Bois Dore of radiation around the market, opened up a new Mexico, wholesale jordan shoes Mauritania, Kenya and other markets, ugg pas cher the basic form the Middle East, Africa, Latin christian louboutin remise 50% America, three billions of dollars in Cheap Louis Vuitton Handbags revenue positions ugg boots

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.