Der Bandsalat.




Folge 1 "Der Bandsalat"

Geht es Euch nicht auch so, immer wieder schnappt man irgendwo plötzlich ein Wort auf, welches man ewig nicht mehr gehört hat. So ging es auch mir. "Bandsalat" war das Wort.

Für die jüngeren Leserinnen und Leser *Scherz* es handelt sich dabei nicht wirklich um Salat als solches, nein, hier wird das Gewirr gemeint welches eine Bandkassette (zum Beispiel im Kassettenrekorder) erleiden kann. Oh, was waren das für schreckliche Minuten. Man hörte nur ein komisches "asfjldsjföasljflj" Geräusch und drückte schnell auf die Auswurftaste - Mist, Bandsalat.

Vorsichtig wurde das Band herausgenommen und wenn man Glück (naja, Glück) hatte, dann war das Band nicht gerissen und man konnte es äußerst mühselig wieder aufdrehen. Komischerweise gelangte man meist am Ende an die Stelle wo es zwar wieder drin, aber immer noch verdreht war - erstaunlich.

Oft genug musste man die Kassette auch ganz aufgeben. 

"Doch halt mein Freund, wer wird den gleich in die Luft gehen", möchte ich hier mal Bruno dieses HB-Männchen zitieren. Es gab ja auch für diesen schlimmsten der schlimmsten Supergau-Fälle noch eine letzte Rettung, den Klebekasten.

Tatsächlich, so etwas gab es nicht nur für große Film- oder Tonbänder sondern auch für Kassetten. Ich habe noch einen Daheim von BASF (ohne jetzt Werbung machen zu wollen). Recht mühselig, aber man konnte damit sein defektes Band wieder neu verkleben :-) Das funktionierte sogar ganz gut, später habe ich das sogar mit normalen Haushaltsklebeband gemacht - gut, es fehlte ein kleines Stück vom Lied, aber die Masse vom Band war gerettet. 

Aber wer hat heute noch Bandsalat?

Bei all den mp3-playern und sonstigen digitalen Abspielgeräten?

Eben! Ein echtes Wort für diese neue Rubrik in meinem blog, gelle.

Was Ihr dazu meint...

  1. Ich kenne das auch noch, am schlimmsten war es bei diese Tonbandcassetten. Und wenn das Band zerrissen war hat man es einfach wieder mit weiße Klebeband zusammen geklebt.

    AntwortenLöschen
  2. Das war Gedankenübertragung - ich hatte gestern Bandsalat mit Riss:))
    In meinem Büro daheim steht noch eine alte Stereoanlage, daneben meine Schallplatten und Kassetten. Gestern hat es eine meiner Lieblingskassetten zerlegt. Ich hoffe, mein Mann kann sie reparieren.
    Schöne Aufnahme aus den 70/80ern - noch mit dem leisen Fluchen im Hintergrund, weil der Moderator wieder vor Ende des Songs gequatscht hat.

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Björn,

    besonders ärgerlich war es, wenn die Cassette Aufnahmen enthielt, die mal ausnahmsweise nicht mit dem Gequatsche von einem Moderator unterlegt waren.
    Ich finde es heute zwar angenehmer, aber ich möchte die damalige Zeit nicht missen.

    Freundliche Grüße

    Thomas

    AntwortenLöschen
  4. Björn, ein heikles Thema, ich kann mich noch gut an Musikkassetten im Autoradio erinnern....

    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. hallo Björn,

    durchforste doch bitte mal Deinen Keller, Deinen Dachboden und Deinen gesamten Fundus-
    möglicherweise hast Du ja irgendwo still und heimlich eine Zeitmaschine versteckt, dann könnten wir
    alle hier wieder back to the 70ies ....
    Was habe ich meine MC's doch geliebt !! (obwohl, wir haben hier einen Radiosender "Radio Wien" der hauptsächlich nur diese Musik lässt - da fällt nicht so auf wie sehr die Zeit verrennt)

    lg, Monika

    AntwortenLöschen
  6. Hehe :)
    ich selbst hör noch recht häufig Kassetten, aber einen Bandsalat hatte ich ewig nicht mehr, liegt vielleicht an der guten Qualität der Kassetten, die in meiner Heimatstadt hergestellt wurden und älter als ich sind, mit noch älterer Musik (die Kassetten der 80er Jahre beinhalten vorwiegend Lieder der 60/70er Jahre, die heimlich vom Westradio aufgenommen wurden ;) )

    lG das schaf :>

    AntwortenLöschen
  7. Oh jaaaaaaa, die guten alten Kassetten!! Ich habe sie geliebt :-) Nein wirklich, kein Scherz. Seufz... das waren noch Zeiten... gut ok, auf den Bandsalat konnte ich gut verzichten ;-)

    Liebste Grüsse,
    Silvi

    AntwortenLöschen
  8. Hey Björn,

    eine tolle neue Rubrik!
    Wörter....ja...Bandsalat, das habe ich wirklich ewig nicht mehr gehört. Und es schön, sich an diese Zeit zurück zu erinnern. Das wieder Aufspulen des Bandes und das Knistern, wenn das Band beim Salat gelitten hat, das einen immer wieder an eben diesen Bandsalat erinnerte. Oder eben wie du sagst, eine kurze stumme Stelle in der Aufnahme, wo das Band geklebt wurde. :)
    Lieder aufnehmen vom Radio, das war immer eine aufregende Sache ;)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
  9. Kennst Du noch das Wort "durchixen"? Ist eines meiner liebsten. Es war ein Wort mit x, nun ist es nix. ;)

    AntwortenLöschen
  10. Ja "Bandsalat" ist mir ein Begriff;-)....kann mich an Zeiten erinnern, wo ich mit meinem Kassettenrekorder vor der Flimmerkiste hing und die Hitparade aufnahm und oft genug Bandsalat hatte.

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  11. Aber sicher doch, Bandsalat. Bei den heutigen MP3-Playern verpasst man einiges ;-)! Wenn man aus dem Auto-Kassetten-Teil nur mühsam ein ellenlanges Band rauspfrimeln musste, dann die Kassette wieder (ordentlich!) mit einem Stift aufwickelte, die Risse mit Klebstreifen zusammenklebte und dann an der Stelle statt Musik immer ein "blurb" zu hören war... das war noch Abenteuer!

    AntwortenLöschen
  12. for overseas resources scattered owned subsidiaries target market Cheap LV Handbags overlaps and other issues, ugg soldes the company developed overseas short, uggs on sale medium and long-term cheap nike jordan shoes development layout cheap christian louboutin planning, christian louboutin shoes focus on uggs outlet the integration of the overseas market, the Discount Louis Vuitton team and ugg australia other resources, the discount christian louboutin establishment of international business discount nike jordans development center, Christian Louboutin Daffodile unified management Bags Louis Vuitton of overseas operations manager of the establishment ugg in 16 christian louboutin countries, Discount LV Handbags in order to focus on the market as cheap jordans the center Christian Louboutin Bois Dore of radiation around the market, opened up a new Mexico, wholesale jordan shoes Mauritania, Kenya and other markets, ugg pas cher the basic form the Middle East, Africa, Latin christian louboutin remise 50% America, three billions of dollars in Cheap Louis Vuitton Handbags revenue positions ugg boots

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.