Ben und der Schatz / Teil 2 - am Geisterhaus

Wer die 1. Folge der fünfteiligen Weihnachtsserie verpasst hat - klickt hier!


Folge 2


Endlich, die Zeiger der Uhr sprangen herum aus 23.00 Uhr und im Haus war Ruhe eingekehrt. Zeit den größten Schatzzug der Geschichte von Damsville in die Tat umzusetzen. 

Ben kletterte aus dem Bett, musterte noch mal seine Ausrüstung im Rucksack,
alles da, es konnte losgehen.

Natürlich war nicht daran zu denken jetzt unten die Haustür zu benutzen,
die Gefahr entdeckt zu werden war viel zu groß dafür. Die Hintertür kam auch nicht infrage, da müsste er vorbei am Schlafzimmer seiner Eltern, ausgeschlossen. Blieb nur das Rosengitter vor seinem Fenster. Er hatte es schon öfter genutzt für so manchen nächtlichen Ausflug - also musste es als Ersatzleiter auch heute herhalten.Glücklicherweise hatte er das Fenster offen gelassen, sonst hätte man die Geräusche vielleicht gehört, so aber...


Er kletterte aus dem Fenster wie jemand der dies schon tausendmal geübt hatte,
behände war er das Rosengitter fast lautlos heruntergeklettert, alles lief nach Plan unten angekommen erwartete in Mina, die Hauskatze strich ein paar Mal um seine Beine und verschwand dann hinterm Haus, jetzt aber weg. Glücklicherweise war heute Vollmond, damit war zunächst die Sichtproblematik aus der Welt, auf der anderen Seite war dies für jemanden der gerade dabei war den größten Schatz der Stadt zu heben nicht förderlich, er musste also aufpassen und sich möglichst in den Häuserschatten halten, nicht dass ihn zu später Stunde noch jemand sehen würde, wohl sogar noch Gendarm Papers - es hieß also Vorsicht walten lassen, was er denn auch tat, fast wie auf Zehenspitzen schlich er durch die Straßen und verschwand in den Schatten, bis er vor dem großen alten Haus stand.


So ein kleiner Schauer fuhr ihm schon über den Rücken, doch er war ein Junge und kein Mädchen und wer den Schatz heben wollte, der durfte sich nicht einschüchtern lassen - auf keinen Fall!

Durch das Tor konnte er nicht, es war verklemmt, es musste also einen anderen Weg geben ...

suchend strich er um die Einfriedigung und fand an einer Ecke den alten Zaun zerbrochen, das Tor zu Eldorado stand also offen, er wollte gerade hineinschleichen, als ihn jemand von hinten berührte.





------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bildrechte:

Gruselvilla © Moreen Blackthorne #23905625 © Moreen Blackthorne - Fotolia.com
-  3d render of a happy girl © Gouraud Studio #45340708 © Gouraud Studio - Fotolia.com
3d render of a happy boy © Gouraud Studio #45340211 © Gouraud Studio - Fotolia.com 

Was Ihr dazu meint...

  1. :o wer ist denn da hinter dem Ben?

    AntwortenLöschen
  2. gestern hatte ich keine zeit fürs internet - doch ich hab an dich gedacht und mich auf die fortsetzung heute gefreut :)

    AntwortenLöschen
  3. Ja wie... und jetzt??? Jetzt lässt Du uns wieder 1 ganze Woche warten bis es weiter geht??? NEEEEIN... Wie kannst Du uns nur so auf die Folter spannen...

    AntwortenLöschen

alltagserinnerungen.de | Design and Content © Erinnerungen aus dem Alltag. | 2015.